Samsung Galaxy S3: Update auf Android 4.4 KitKat abgesagt?

Die Kollegen des bekannten Technik-Portals SamMobile haben vor kurzem eine Liste aller Smartphones des südkoreanischen Herstellers Samsung veröffentlicht, für die schon bald die Android-Version 4.4 KitKat ausgerollt werden soll. Diese Liste stammt angeblich von einem Mitarbeiter der polnischen Samsung-Niederlassung. In dieser Liste werden alle bekannten und aktuellen Modelle aufgeführt – bis auf das Galaxy S3.

Laut den vorliegenden Informationen besäße das Samsung Galaxy S3 zu wenig Arbeitsspeicher, so dass die neuste Firmware-Version nicht fehlerfrei funktionieren würde. Neben SamMobile hat auch der bekannte polnische Blogger Robert Narowski diese Liste veröffentlicht.

Samsung Galaxy S3: Android 4.4 KitKat-Update

Quelle: youtube.com

Demnach plant Samsung die folgenden Geräte auf Android 4.4 KitKat zu aktualisieren: Galaxy Note 3, Galaxy S4 (sowie die Modelle Active, Mini und Zoom), Galaxy Note 2, Galaxy Mega 5.8 und 6.3, Galaxy Grand und Grand 2 LTE, Galaxy Express 2, Galaxy Note 8.0, Galaxy Note 10.1 (inklusive der 2014 Edition), Galaxy Tab 3 7.0, 8.0 und 10.1. Die Besitzer der ungebrandeten Modelle werden sich das Firmware-Update in den kommenden Wochen zuerst herunterladen können, während Android 4.4 KitKat für die vertragsgebundenen Geräte voraussichtlich erst im April zur Verfügung stehen wird.

Bezahlte Umfragen

Auffällig ist dabei jedoch, dass weder das Samsung Galaxy S3 noch das Galaxy S3 Mini in dieser Liste erwähnt werden. Laut einem anonymen Samsung-Mitarbeiter, der sich gegenüber den Kollegen von SamMobile zu dem Thema geäußert hat, verfügt das Galaxy S3 über zu wenig Arbeitsspeicher. Ein Gigabyte RAM sei schlicht und ergreifend zu wenig, um Android 4.4 KitKat fehlerfrei nutzen zu können. Da neben den verschiedenen Galaxy Tab 3-Modellen jedoch auch das Galaxy Grand nur über 1 GB Arbeitsspeicher verfügen, stellt sich die Frage, warum ausgerechnet das Galaxy S3 von der Update-Welle ausgeschlossen sein soll.

Darüber hinaus berichtete die News-Webseite UnwiredView vor kurzem, dass Android 4.4 KitKat für die amerikanische Version des Samsung Galaxy S3 definitiv in den kommenden Wochen zur Verfügung stehen wird. Laut SamMobile wäre es denkbar, dass Samsung derzeit andere Prioritäten setzt und daher vorerst auf die Portierung der neuen Firmware für die internationale Variante des Galaxy S3 verzichtet. Da von Samsung bislang jedoch noch keine offizielle Stellungnahme zu den genannten Gerüchten vorliegt, bleibt derzeit nur abzuwarten, ob beziehungsweise wann sich diese tatsächlich bestätigen werden.

Quellen: unwiredview.com, sammobile.com, knowyourmobile.com

Bezahlte Umfragen

2 Kommentare
Samsung Galaxy S3: Update auf Android 4.4 KitKat abgesagt?
sammi | 16. Mrz 2014, 12:05
0Punkte  Add ratingSubtract rating

Ich denke, dass das mit dem Arbeitsspeicher völliger Unsinn ist. Android 4.4 ist doch sehr ressourcensparend, es läuft sogar auf Geräten mit 512 MB RAM. Warum sollte es dann auch nicht auf dem Samsung Galaxy s3 ( mini ) laufen? Ich hoffe, dass das Update auch in Deutschland kommt! !

Karsten | 16. Mrz 2014, 18:58
0Punkte  Add ratingSubtract rating

Das S3 Mini erhält kein Update, weil STE keine Treiber für > Android 4.1 bereitstellt – zumindest für die internationale Variante.