Samsung Galaxy S4: Android 4.4.2 Update KitKat – News zum Release

Google hat die neuste Android-Version 4.4.2 KitKat bereits Ende Oktober 2013 offiziell präsentiert und direkt danach für einige Nexus-Smartphones veröffentlicht, dennoch warten die Besitzer des Samsung Galaxy S4 auch zum aktuellen Zeitpunkt noch immer auf den Rollout des Firmware-Updates.

Zwar haben sich die Südkoreaner bislang nicht zu dem voraussichtlichen Release-Termin geäußert, doch laut den Kollegen der News-Magazine IBTimes und SamMobile wird das Android 4.4.2 Update KitKat bis spätestens Ende Februar für die Besitzer des Samsung Galaxy S4 zur Verfügung stehen.

Der aktuelle Stand

Während sich die Besitzer eines Samsung Galaxy Note 3 Android 4.4.2 KitKat bereits schon seit Anfang Januar herunterladen können, bleibt den Samsung Galaxy S4-Nutzern auch zum aktuellen Zeitpunkt nichts anderes übrig als sich in Geduld zu üben. Eine offizielle Stellungnahme in Bezug auf den konkreten Release-Termin gibt es zur Zeit nicht, doch laut den vorliegenden Informationen der Kollegen von SamMobile wird das Firmware-Update aller Voraussicht nach bis Ende Februar auch für das Samsung Galaxy S4 verfügbar sein. Diese Informationen wurden mittlerweile auch von dem französischen Mobilfunkanbieter SFR bestätigt.

Samsung Galaxy S4: Android 4.4.2 Update
Bezahlte Umfragen

Quelle: youtube.com

Dem Provider liegt nach eigener Aussage eine inoffizielle Release-Liste vor, die von einem anonymen Samsung-Mitarbeiter stammt. Aus dieser Liste geht hervor, dass das Android 4.4.2 Update KitKat im Zeitraum zwischen Januar und Februar 2014 für das Samsung Galaxy S4 ausgerollt werden soll. Da das südkoreanische Unternehmen diese Informationen jedoch nicht offiziell bestätigt hat, bleibt vorerst nur abzuwarten, ob es sich bei diesem Release-Plan tatsächlich um ein echtes Dokument handelt.

Android 4.4.2 KitKat wird in mehreren Etappen ausgerollt

Laut den Kollegen der IBTimes wird das Android 4.4.2 Update KitKat nicht von Anfang an für alle Samsung Galaxy S4-Modelle zur Verfügung stehen. Aller Voraussicht nach wird Samsung das Firmware-Update zuerst für die ungebrandeten Smartphones ausrollen. Die Besitzer eines vertragsgebundenen Samsung Galaxy S4 werden sich hingegen etwas länger gedulden müssen, bis die verschiedenen Provider die Firmware überprüft und angepasst haben. Da dieser Vorgang, je nach Anbieter, zwischen wenigen Tagen und einigen Wochen dauern kann, sollte man laut der IBTimes davon ausgehen, dass Android 4.4.2 KitKat möglicherweise erst im März oder gar im April auch auf dem letzten Samsung Galaxy S4 zum Einsatz kommen wird.

Update-Probleme sind zu erwarten

Die Kollegen von SamMobile und CNet gehen davon aus, dass das Android 4.4.2 Update KitKat nicht von Anfang an fehlerfrei funktionieren wird. Die massiven Probleme, die Samsung schon mit den vorherigen Android-Versionen hatte, werden sich voraussichtlich auch bei der neuen Firmware wiederholen. So beklagen auch aktuell noch einige Besitzer des Samsung Galaxy S3, dass es durch Android 4.3 trotz der Überarbeitung noch immer zu WLAN- beziehungsweise zu Akku-Problemen kommt. Allerdings kann man davon ausgehen, dass Samsung die eventuell auftretenden Fehler zeitnah durch ein Bugfix-Update beheben wird.

Neue Features und Verbesserungen

Android 4.4.2 KitKat wird in jedem Fall um einiges schlanker als die Vorgänger-Version und benötigt daher deutlich weniger Ressourcen. Gleiches gilt auch für den neuen Chrome Browser, der laut Samsung rund 16 Prozent weniger Speicher verbraucht. Desweiteren erhalten die Google-Dienste Now und Google+ einen höheren Stellenwert. Neben einigen neuen Funktionen hat Google Now durch Android 4.4.2 KitKat auch eine eigene Seite auf dem Homescreen erhalten und lässt sich durch den Sprachbefehl „OK Google“ direkt aufrufen.

Ebenso wurde Google+ durch die Hangouts-Funktion stärker in das Android OS integriert. Zudem ersetzt diese App die bisherige SMS-Anwendung. Die Telefon-App wurde ebenfalls überarbeitet und sucht bei unbekannten Anrufern nach Wunsch nach den passenden Kontakten über Google Maps. Das Android 4.4.2 Update KitKat bietet auch ein verbessertes Design. Neben der transparenten Statusleiste wurde die gesamte Benutzeroberfläche überarbeitet und lässt sich zudem auch einfacher individualisieren.

Desweiteren hat das Android 4.4.2 Update KitKat eine Reihe neuer Emojis (Smileys), eine verbesserte Drucker-Integration sowie eine offenere Cloud-Unterstützung mit an Bord. Außerdem wird ab sofort auch das sogenannte Message Access Profile (kurz MAP) von dem integrierten Bluetooth-Protokoll unterstützt, und ermöglicht so den Daten- beziehungsweise Nachrichtenaustausch zwischen dem Samsung Galaxy S4 und anderen Bluetooth-Geräten wie beispielsweise dem Bordcomputer eines Autos.

Quellen: ibtimes.com, gottabemobile.com, cnet.com, sammobile.com

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.