Deals

Samsung Galaxy S5: Top-Neuerungen zum Release im Überblick

Während über den Release-Termin des Samsung Galaxy S5 derzeit noch gemutmaßt wird, stehen laut den Kollegen der Online-Portale Gottabemobile und IBTimes einige der technischen Spezifikationen bereits fest.

Demnach wird das kommende Smartphone-Flaggschiff der Südkoreaner nicht nur über ein neues Design, sondern auch über ein besseres Display und über eine leistungsstärkere Kamera verfügen.

Samsung Galaxy S5
Quelle: concept-phones.com

Wir fassen die interessantesten Spekulationen in dem folgenden Artikel kurz zusammen.

Möchtest du deinen alten Handyvertag kündigen oder bist du bereits am vergleichen von neuen Handyverträgen? Dann schau dir jetzt unseren Ratgeber "10 Tipps zum Sparen beim neuen Handyvertrag an. Wir stellen in dem Artikel Möglichkeiten vor, wie du deine monatlichen Kosten bei Vodafone, O2 oder der Telekom reduzieren und ein höheres Datenvolumen erhalten kannst.

Bezahlte Umfragen

Ein neues Gehäuse

Das Gehäuse des Samsung Galaxy S5 wird sich von dem eher billig wirkenden Plastik-Gehäuse der Vorgängermodelle absetzten und entweder aus Metall beziehungsweise Aluminium oder aus Kunstleder bestehen – ähnlich dem Galaxy Note 3. Das Smartphone soll so deutlich hochwertiger wirken und sich an den High-End-Geräten der Konkurrenz wie HTC, LG oder Apple orientieren.

Aktuelle Android-Version

Geht es nach den Kollegen von Gottabemobile wird das Samsung Galaxy S5 mit Android 4.4 KitKat auf den Markt kommen. Die Redakteure der IBTimes gehen hingegen davon aus, dass auf dem neuen Smartphone eher Android 5.0 zum Einsatz kommen wird. Derzeit ist jedoch nicht bekannt, wann Android 5.0 ausgerollt werden soll.

Die neue TouchWiz-Benutzeroberfläche

Laut der IBTimes wird Samsung dem Galaxy S5 auch eine rundum erneuerte Benutzeroberfläche mit auf den Weg geben. Die Kollegen sprechen hier von einer „futuristischen TouchWiz-Version“. Da die Benutzeroberfläche jedoch bekanntlich eng mit dem Betriebssystem verknüpft ist, bleibt abzuwarten, ob es sich dabei tatsächlich um eine angepasste Version von Android 5.0 handeln wird.

Mindestens 3 Gigabyte Arbeitsspeicher

Da alle Smartphones der Galaxy S-Reihe bekanntlich über viel Arbeitsspeicher verfügen, wird das Samsung Galaxy S5 ebenfalls mit mindestens 3 GB RAM auf den Markt kommen. Sollte jedoch der 64-Bit-Prozessor Exynos 6 Octa in dem kommenden Samsung-Smartphone zum Einsatz kommen, wird der Speicher voraussichtlich sogar auf vier Gigabyte erhöht.

Fingerabdrucksensor

Neben dem HTC One Max bietet auch das neue iPhone 5s einen Fingerabdrucksensor. Diese Technologie ist bei den Nutzern äußerst beliebt, daher wird laut der IBTimes auch das Samsung Galaxy S5 über einen solchen Sensor verfügen. Weitere Spekulationen besagen, dass Samsung statt eines Fingerabdrucksensors auch einen Retina-Scanner einsetzen könnte.

Eine bessere Kamera

Während das aktuelle Galaxy S4 über eine 13 Megapixel-Kamera verfügt, wird die Kameraauflösung des Nachfolgemodells bei mindestens 16 Megapixeln liegen. Ob Samsung das kommende Galaxy S5 jedoch mit einer 41 MP-Kamera ausstatten wird wie sie in dem Nokia Lumia 1020 zum Einsatz kommt bleibt allerdings abzuwarten und gilt laut Gottabemobile als eher unwahrscheinlich.

Quellen: gottabemobile.com, ibtimes.com, sammobile.com

Deine Meinung

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .