Sony Vaio Z Notebooks mit Quad-SSDs und Intel Core i7 Prozessoren

Sony hat ein Update seiner Sony Vaio Z Notebook-Reihe angekündigt und wird im März zwei neue Vaio Modelle auf den Markt bringen.

Sony Vaio Z Notebooks

Quelle: sony.de

Das Sony Vaio Z Notebook VPC-Z11Z9E soll einen einen 2,66 GHz Intel Core i7 Prozessor besitzen, das VPC-Z11X9E Notebook dagegen einen 2,4 GHz Core i7 Prozessor. Die Intel Core i7 Prozessoren wurden im Vorfeld der CES 2010 veröffentlicht und integrieren den Speicher-Controller und Grafikprozessor in den CPU.

Beide Vaio Notebooks nutzen für den normalen Betrieb, den integrierten Intel Grafikprozessor und bei Performance-intensiven Anwendungen und PC-Spielen die externe Nvidia GeForce GT330M Grafikkarte. Die Sony Vaio Z Notebooks können on-the-fly zwischen beiden Grafikkarten je nach Anforderung wechseln.

Bezahlte Umfragen

Beide Notebooks besitzen einen Quad-SSD Laufwerk mit entweder 256 GB oder 128 GB je nach Modell. Die Laufwerke sollen, nach Schätzungen von Sony, Daten bis zu 6,2 Mal schneller als eine normale 5.400 U/min Festplatte übertragen können.

Beide Sony Vaio Z Notebooks sollen ein 13.1 Zoll Display mit LED Hintergrundbeleuchtung und einer Auflösung von 1920 x 1080 oder 1600 x 900 besitzen. Die Notebooks verfügen zudem über ein eingebauten DVD-Brenner, ein HDMI-Ausgang für HDTV, 6 oder 4 GB RAM Arbeitsspeicher, 3G Unterstützung und Wlan.

Die Sony Vaio Z Notebooks VPC-Z11Z9E und VPC-Z11X9E werden mit der 64-Bit Version von Windows 7 Professional ausgeliefert, wiegen rund 1.43kg und sollen ab März 2010 in Europa verfügbar sein. Sony hat bisher noch keine Details zur Akkulaufzeit veröffentlicht.

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.