Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Sony Vaio Z Notebooks mit Quad-SSDs und Intel Core i7 Prozessoren

Sony hat ein Update seiner Sony Vaio Z Notebook-Reihe angekündigt und wird im März zwei neue Vaio Modelle auf den Markt bringen.

Sony Vaio Z Notebooks
Quelle: sony.de

Das Sony Vaio Z Notebook VPC-Z11Z9E soll einen einen 2,66 GHz Intel Core i7 Prozessor besitzen, das VPC-Z11X9E Notebook dagegen einen 2,4 GHz Core i7 Prozessor. Die Intel Core i7 Prozessoren wurden im Vorfeld der CES 2010 veröffentlicht und integrieren den Speicher-Controller und Grafikprozessor in den CPU.

Beide Vaio Notebooks nutzen für den normalen Betrieb, den integrierten Intel Grafikprozessor und bei Performance-intensiven Anwendungen und PC-Spielen die externe Nvidia GeForce GT330M Grafikkarte. Die Sony Vaio Z Notebooks können on-the-fly zwischen beiden Grafikkarten je nach Anforderung wechseln.

Bezahlte Umfragen

Beide Notebooks besitzen einen Quad-SSD Laufwerk mit entweder 256 GB oder 128 GB je nach Modell. Die Laufwerke sollen, nach Schätzungen von Sony, Daten bis zu 6,2 Mal schneller als eine normale 5.400 U/min Festplatte übertragen können.

Beide Sony Vaio Z Notebooks sollen ein 13.1 Zoll Display mit LED Hintergrundbeleuchtung und einer Auflösung von 1920 x 1080 oder 1600 x 900 besitzen. Die Notebooks verfügen zudem über ein eingebauten DVD-Brenner, ein HDMI-Ausgang für HDTV, 6 oder 4 GB RAM Arbeitsspeicher, 3G Unterstützung und Wlan.

Die Sony Vaio Z Notebooks VPC-Z11Z9E und VPC-Z11X9E werden mit der 64-Bit Version von Windows 7 Professional ausgeliefert, wiegen rund 1.43kg und sollen ab März 2010 in Europa verfügbar sein. Sony hat bisher noch keine Details zur Akkulaufzeit veröffentlicht.

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.