Steve Jobs entwickelt Apple iPad 2 und iPhone 5 von zu Hause aus

Laut aktueller Berichte mischt Steve Jobs bei Apple weiter munter mit. Der Apple Boss soll trotz seiner krankheitsbedingten Auszeit maßgeblich an der Entwicklung des Apple iPad 2 und des Apple iPhone 5 beteiligt sein. Die meisten Aufgaben soll Jobs dabei von zu Hause aus wahrnehmen.

Steve Jobs und Apple sind untrennbar verbunden. Der Boss von Apple gilt als charismatischer Führer des Konzerns. Vor einiger Zeit musste Jobs jedoch das Zepter aus der Hand geben. Krankheitsbedingt steht Jobs Apple zurzeit nur eingeschränkt zur Verfügung. Von einer richtigen Auszeit ist jedenfalls nicht auszugehen. So soll Jobs laut aktueller Berichte weiter am iPad 2 und am iPhone 5 arbeiten. Jobs sei weiterhin eng in die strategischen Entscheidungen und die Produktentwicklung eingebunden, heißt es.

Steve Jobe
Quelle: wikipedia.org / mylerdude

Die meisten seiner Aufgaben soll Jobs dabei von zu Hause aus wahrnehmen. So sollen wichtige Meetings entweder per Konferenzschaltung oder direkt bei Jobs daheim stattfinden. Auch im Apple Hauptquartier in Cupertino und am Campus in Palo Alto soll Jobs bereits gesehen worden sein. Zu Beginn des Jahres hatte sich Jobs offiziell zurückgezogen, wobei gleichzeitig bekannt gegeben wurde, dass Jobs weiterhin in wichtige Entscheidungen eingebunden sein soll.

Bezahlte Umfragen

Der Alltag soll so beinahe unverändert sein. Auch vor seiner Auszeit soll Jobs bereits seltener im Büro gewesen sein. Der genaue Grund für die Auszeit Jobs ist nicht bekannt geben worden. Vor einiger Zeit hat der Apple Boss eine Lebertranstplantation erhalten, in deren Zusammenhang nun möglicherweise auch die neuen gesundheitlichen Probleme aufgetreten sein könnten. Spannend bleibt, ob Jobs die Keynote-Veranstaltung zum iPhone 5 zu Beginn der Worldwide Developers Conference Anfang Juni leiten wird.

Quelle: wsj.com, appleinsider.com

Deine Meinung

1 Kommentar
apple | 21. Feb 2011, 09:36
0 Punkte  Add rating Subtract rating

das iphone5 und ipad2 sind doch bereits schon lange entwickelt. die Spekulationen um steve jobs und seiner Wahrnehmung von Funktionen und Tätigkeiten dient lediglich als Stimmungsmacher der Shareholder. Fakt ist: er ist krank, hat sicher andere Sorgen als Apple und wir wahrscheinlich nicht ins operative Geschäft zurück kehren.

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .