Studie: Facebook kann bei Kindern psychische Probleme hervorrufen

Psychologische Studien haben gezeigt, dass Facebook bei Kindern und Jugendlichen psychische Probleme hervorrufen kann. Dr. Larry D. Rosen, Professor für Psychologie an der California State University, präsentierte die Ergebnisse seiner Forschung auf der 119th Annual Convention of the American Psychological Association in Washington am vergangenen Samstag.

Viele Eltern beäugen die Aktivitäten ihrer Kinder in sozialen Netzwerken kritisch. Mit Recht, wie psychologische Studien nun beweisen. Dr. Larry D. Rosen, Professor für Psychologie an der California State University, präsentierte die Ergebnisse seiner Arbeiten auf der 119th Annual Convention of the American Psychological Association in Washington am vergangenen Samstag. Laut Dr. Rosen wurden verschiedene beunruhigende Beeinträchtigungen festgestellt.

Facebook Probleme

Quelle: facebook.com

– Jugendliche und junge Erwachsene, die sehr häufig bei Facebook angemeldet sind, zeigen häufiger psychische Störungen, wie Manie, Paranoia, aggressive Tendenzen, asoziales Verhalten und erhöhten Alkoholkonsum. Diese Jugendlichen zeigten zudem häufiger narzisstischen Tendenzen, die durch das ständige Posten von Informationen über sich selbst bei Facebook, gesteigert wurden.

Bezahlte Umfragen

– Kinder und Jugendliche, die Technologien wie das Internet und Videospiele verwenden, haben regelmäßig mehr Bauchschmerzen, Schlafstörungen, Angst und Depressionen. Sie fehlen daher auch häufiger in der Schule.

– Wenig überraschend, erhielten Schüler von Middle und High Schools, die sich während einer 15-minütigen Unterrichtseinheit mindesten einmal bei Facebook anmeldeten, schlechtere Noten. Rosen und sein Team haben festgestellt, dass die meisten Schüler sich nur für zwei oder drei Minuten auf die Unterrichtsinhalte konzentrieren konnten, bevor sie durch Technologien, wie SMS-Kurznachrichten, mobile Apps oder das Internet, abgelenkt wurden.

– Rosen fand ebenfalls heraus, dass der durchschnittliche Teenager etwa 2.000 Nachrichten pro Monat verschickt. Eine enorme Informationsverarbeitung, die in Zusammenhang mit Problemen mit dem Schlaf und der Konzentration sowie der körperlichen Belastung steht.

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.