Deals

Studie: iPhone und Android Apps sind reine Wegwerfartikel

Laut einer aktuellen Studie sind Apps für Smartphones wie das iPhone reine Wegwerfartikel. Rund 26 Prozent aller Apps werden von den Usern nur einziges Mal benutzt und verschwinden danach im digitalen Nirwana. Immerhin: Ebenfalls 26 Prozent aller User bleiben bei einem heruntergeladenen App und werden zu Stamm-Usern.

Kein Smartphone kommt ohne Apps aus. Gerade Apple hat bei seinem iPhone von der großen Vielfalt verfügbarer Apps profitiert. Für keine andere Plattform gibt es so viele Apps, wie für iOS. Doch auch bei Android, BlackBerry OS und Windows Phone 7 boomen Apps. Das Marktforschungsunternehmen Localytics hat nun in einer Studie das Nutuzungsverhalten von Smartphone Apps untersucht. Die Forscher führten dabei Buch über Apps, die zwischen Juli und September 2010 heruntergeladen wurden.

Statistic Apps in gebrauch
Quelle: localytics.com

Bis in den aktuellen Monat hinein zählten die Marktforscher von Localytics anschließend wie oft die User die einzelnen Apps tatsächlich benutzten. Die Ergebnisse der Studie sind extrem. Für mehr als die Hälfte aller Apps gilt demnach das Prinzip „Hopp oder Topp“. So werden rund 26 Prozent aller Apps von den Usern nur einziges Mal benutzt und verschwinden danach im digitalen Nirwana. Immerhin: Ebenfalls 26 Prozent aller User bleiben bei einem heruntergeladenen App und werden zu Stamm-Usern.

Möchtest du deinen alten Handyvertag kündigen oder bist du bereits am vergleichen von neuen Handyverträgen? Dann schau dir jetzt unseren Ratgeber "10 Tipps zum Sparen beim neuen Handyvertrag an. Wir stellen in dem Artikel Möglichkeiten vor, wie du deine monatlichen Kosten bei Vodafone, O2 oder der Telekom reduzieren und ein höheres Datenvolumen erhalten kannst.

Bezahlte Umfragen

Die Statistik belegt, dass die Qualität von Smartphone Apps extrem unterschiedlich ist. Neben vielen guten Apps, gibt es auch eine Menge Schund. Eine weitere Erkenntnis: Ein App hat nur eine Gelegenheit, um zu überzeugen. Überzeugt ein App beim ersten Start nicht auf Anhieb, sinken die Chancen Stamm-User zu gewinnen rapide. So erhalten nur rund 13 Prozent aller untersuchten Apps eine zweite Chance. Mit jedem weiteren Programmstart sinkt der Anteil weiter.

Quelle: Localytics, pcwelt.de

Deine Meinung

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .