Deals

Untrackerd-App: iPhone Bewegungs-Daten automatisch löschen – so geht’s

Bereits kurz nachdem öffentlich wurde, dass iOS Standortdaten der User speichert und weitergibt, gibt es eine Lösung für das Problem. Das App Untrackerd kümmert sich um die Daten und löscht diese automatisch. Im offiziellen App Store ist Untrackerd daher natürlich nicht zu haben. Voraussetzung für die Installation des Apps ist somit ein Jailbreak und der alternative Installer Cydia.

Nutzer, Datenschützer und Politiker zeigten sich jüngst empört. Das Betriebssystem iOS sammelt Standortinformationen und gibt diese an Apple weiter. Kritik rief dabei insbesondere die unverschlüsselte Speicherung und Weitergabe sowie die dauerhafte Archivierung der ermittelten Daten. Nutzer, die der Sammelwut ein Ende bereiten möchten, sollten sich das App Untrackerd ansehen. Das App Untrackerd kümmert sich um die Daten und löscht diese automatisch. Die Erstellung eines Bewegungsprofils ist somit nicht mehr möglich.

Apple Ortedatenbank
Quelle: golem.de

Im offiziellen App Store ist Untrackerd logischerweise nicht zu haben. Voraussetzung für die Installation des Apps ist somit ein Jailbreak und der alternative Installer Cydia. Dort wird Untrackerd kostenlos angeboten. Sinnvoll ist die Installation für Nutzer des iPhones und eines iPad mit UMTS-Modul. Die Wlan-Versionen des iPad und der iPod touch zeichnen hingegen keine Standortdaten auf. Apple selbst führt die Speicherung der Ortsdaten über einen langen Zeitraum unter Anderem auf einen Programmierfehler zurück.

Apple Datenbank
Quelle: golem.de

Möchtest du deinen alten Handyvertag kündigen oder bist du bereits am vergleichen von neuen Handyverträgen? Dann schau dir jetzt unseren Ratgeber "10 Tipps zum Sparen beim neuen Handyvertrag an. Wir stellen in dem Artikel Möglichkeiten vor, wie du deine monatlichen Kosten bei Vodafone, O2 oder der Telekom reduzieren und ein höheres Datenvolumen erhalten kannst.

Bezahlte Umfragen

Für viele User ist dennoch bereits jetzt klar, dass die Speicherung und Übermittlung dieser Daten einen Eingriff in das Persönlichkeitsrecht darstellt. In einigen Ländern, unter Anderem auch in Deutschland, verlangen die Behörden nun nach einer Erklärung Apples zum Thema. Noch bevor Apple oder Behörden hierauf reagieren, haben betroffene User mit Untrackerd nun die Chance das Sammeln von derlei Informationen zu unterbinden.

Quelle: golem.de

Deine Meinung

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .