Vergleich: iPad 4 und iPad Mini Display im Detail

Mit dem iPad Mini hat Apple vor kurzem das neuste Mitglied der eigenen Tablet-Reihe vorgestellt. Zusammen mit dem iPad 4 hat das Unternehmen nun also gleich zwei aktuelle Modelle auf dem Markt. Doch stellt sich die Frage, ob das iPad Mini tatsächlich als vollwertiger Tablet-Rechner angesehen werden kann.

Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, widmen wir uns im folgenden Artikel dem wohl wichtigsten Bauteil des iPad Mini: dem Display. Das Display des iPad Mini bietet bei einer Bildschirmdiagonale von 7,9 Zoll eine Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln und liegt damit natürlich deutlich hinter der Auflösung des iPad 4 zurück.

iPad Mini und Apple iPad 4

Quelle: techcrunch.com

Allerdings darf man dabei auch den enormen Größenunterschied nicht vergessen. Doch bleibt die Frage, ob das Display des iPad Mini auch von der Qualität her schlechter ist, als das der anderen iPad-Modelle. Dazu haben die Kollegen von RepairLabs einen interessanten und aussagekräftigen Test durchgeführt.

Bezahlte Umfragen

Dabei nutzen die Tester Mikroskope, um die Verteilung der Pixel genauer untersuchen zu können. Passend dazu haben die Kollegen ein Video erstellt, welches wir am Ende des Artikels verlinkt haben. Das Ergebnis ist jedoch recht ernüchternd, da das Display des iPad Mini nicht mit den Retina-Bildschirmen des iPad 4 und des 3er-Modells mithalten kann. Dafür stellten die Tester jedoch eine enorme Verbesserung gegenüber des iPad 2-Displays fest.

Das iPad Mini bietet eine deutlich schärfere Auflösung, was sich besonders dann zeigt, wenn man längere Texte lesen möchte. Ebenso bietet das iPad Mini im Vergleich zu dem iPad 2 ein höheres Kontrastverhältnis. Wer sich für das iPad Mini interessiert, muss also keine Sorge haben, dass er ein qualitativ minderwertiges Produkt kauft. Wer jedoch mehr machen möchte, als nur ab und an im Internet zu surfen, für den bietet beispielsweise das iPad 4 die bessere Alternative.

You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video

Quellen: techcrunch.com, chip.de, repairlabs.com

Bezahlte Umfragen