VHS in DVD umwandeln und konvertieren

VHS Kassetten waren in der Vergangenheit das einzige Medium, Filme aufzunehmen. Wer die hierauf gespeicherten Filme schützen und ins DVD Format umwandeln möchte, kann verschiedene Möglichkeiten nutzen.

Eine der Möglichkeiten, VHS Aufnahmen auf eine DVD zu brennen, sind DVD-VHS-Rekorder wie etwa der DVD- und VHS Video Recorder MD 81664 von Tevion. Die Übertragung der Filme ist hierbei sehr einfach, auch die Qualität des Films bleibt weitestgehend erhalten.

Einbußen zum Original sind nur sehr gering. Sogar die für Video-Film typischen Zitter-Ränder bleiben durch das Übertragen auf DVD bestehen. So bleibt also noch ein bisschen Nostalgie erhalten. Um diese leichten Mängel zu beseitigen, kann der Film später auch noch am PC bearbeitet werden. Wer die Filme in höchster Qualität auf DVD brennen will, kann nur etwa eine Stunde Film übertragen.

Weiterhin ist es auch möglich, VHS Filme auf dem Computer zu archivieren. Hierzu wird eine Grafikkarte benötigt, die mit einem Video-IN-Eingang ausgestattet ist. Auch eine TV-Karte mit Video-In-Eingang kann hierzu genutzt werden. Um die Filme später auf DVD zu brennen, benötigt man natürlich ebenfalls einen DVD-Brenner.

Bezahlte Umfragen

Der Vorteil der Übertragung der Filme auf den PC ist natürlich, dass man diese später nachbearbeiten und auf Wunsch auch komprimieren kann. In beiden Fällen gilt zu sagen, dass ein Umwandeln von VHS-Formaten in DVD nur dann möglich ist, wenn es sich nicht um Original-Kassetten handelt, die mit einem Kopierschutz ausgestattet sind.

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.