Video: Siri beim Apple iPhone 4S im Video-Test

Eines der Highlights des neuen Apple iPhone 4S ist die Sprachsteuerung Siri. Noch befindet sich das App zwar im Beta-Stadium und auf Deutsch sind nicht alle Funktionen nutzbar, dennoch beeindruckt Siri. Es eignet sich als Ersatz für das Tippen kurzer Texte ebenso, wie zur Steuerung des iPhones. Was Siri alles kann – und was noch nicht -, das klären wir hier.

Siri wird als das Killer-Feature des neuen iPhone 4S beworben. Und tatsächlich: Siri beeindruckt und macht Spaß. Gut: Das App muss nicht erst angelernt werden. Es versteht seinen User auf Anhieb. Eine Lernfunktion bietet Siri dennoch. Wenn man Siri beispielsweise einmal erklärt hat, wer mit Ehefrau, Vater oder Mutter gemeint ist, so kann es die Personen anschließend automatisch korrekt zuordnen. Siri funktioniert sowohl auf dem Tisch liegend, als auch dann, wenn man das iPhone 4S direkt ans Ohr hält. Tut man letzteres, startet das App gar automatisch.

Siri Funktionen überblick
Quelle: apple.com

Mit dem beiliegenden Headset funktioniert Siri ebenfalls – mit den meisten Freisprecheinrichtungen allerdings nicht. Das ist schade, denn im Auto kann man Siri so nicht voll nutzen. Voll nutzen kann man Siri momentan zudem nur auf Englisch. Zwar funktioniert auch die deutsche Variante einwandfrei, alle Funktionen enthält sie allerdings noch nicht. Das liegt unter Anderem daran, dass Siri mit Wolfram Alpha kommuniziert – und die Suchmaschine gibt es bislang nur in englischer Sprache. So kann Siri auf Englisch z.B. rechnen, auf Deutsch allerdings nicht.

Möchtest du deinen alten Handyvertag kündigen oder bist du bereits am vergleichen von neuen Handyverträgen? Dann schau dir jetzt unseren Ratgeber "10 Tipps zum Sparen beim neuen Handyvertrag an. Wir stellen in dem Artikel Möglichkeiten vor, wie du deine monatlichen Kosten bei Vodafone, O2 oder der Telekom reduzieren und ein höheres Datenvolumen erhalten kannst.

Bezahlte Umfragen

Bei der Bedienung von Siri zeigt sich, dass das App auf bestimmte Schlüsselwörter reagiert. So startet das Wort „Suche“ in der Regel eine Websuche. Manchmal braucht es auch ein paar Versuche, bis man die richtigen Begriffe gefunden hat. So versteht Siri die Frage „Wann ist Peter geboren“ nicht, „wann ist Peters Geburtstag“ aber schon – Geburtstag ist hier das Zauberwort. Gut geeignet ist Siri auch zur Eingabe von kurzen Texten. Die iPhone-Tastatur hat hierfür ein kleines Icon erhalten. Aktiviert man die Diktat-Funktion, kann annähernd flüssig gesprochen werden – was deutlich schneller geht, als tippen.

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.