Deals

WahWah.fm: Neues iPhone Musik-App ermöglicht eigene Radio-Station

Seit Kurzem ist ein neues Musik-App für iOS im App Store erhältlich, bei dem jeder User zur virtuellen Radio-Station werden kann. Dies ist das Prinzip von WahWah.fm. Aktive User werden auf einer Landkarte der Umgebung als Radio-Stationen verzeichnet. Wählt man sie aus, kann man das hören, was sie gerade hören.

Musik-Apps gibt es viele, ein App wie WahWah.fm gab es bislang allerdings noch nicht. Von WahWah.fm gibt es seit Kurzem mit WahWah.fm ONE das erste App für iOS im App Store als kostenlosen Download. User, die bei WahWah.fm mitmachen, können einen eigenen virtuellen Radiosender betreiben und so andere User an ihrer Musik teilhaben lassen. Genau so ist es natürlich auch möglich, die Musik anderer User zu verfolgen. Dies geschieht über eine Landkarte, auf der die einzelnen User als Radio-Stationen verzeichnet sind.

Wahwah.fm
Quelle: blog.wahwah.fm

Da das App – und das Prinzip dahinter – noch neu ist, ist die Auswahl derzeit noch eingeschränkt. Einige User betreiben allerdings schon private Radio-Stationen. Auch DJs sind dabei, die ihre Künste live anbieten. Zudem bietet WahWah.fm einen eigenen Stream, so dass für die grundsätzliche Verfügbarkeit des neuen Service stets gesorgt ist. Eingeschränkt ist derzeit auch noch die Songauswahl. WahWah.fm bedient sich im Wesentlichen bei der Musik von Soundcloud.

Wahwah.fm
Quelle: blog.wahwah.fm

Möchtest du deinen alten Handyvertag kündigen oder bist du bereits am vergleichen von neuen Handyverträgen? Dann schau dir jetzt unseren Ratgeber "10 Tipps zum Sparen beim neuen Handyvertrag an. Wir stellen in dem Artikel Möglichkeiten vor, wie du deine monatlichen Kosten bei Vodafone, O2 oder der Telekom reduzieren und ein höheres Datenvolumen erhalten kannst.

Bezahlte Umfragen

Verträge mit der Gema oder anderen Rechteinhabern gibt es zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht. Die Nutzung von WahWah.fm erfolgt über das Mobilfunk- oder Wlan-Netz. Will man das WahWah.fm ONE App unterwegs nutzen, sollte man daher ein entsprechend großes Datenpaket oder gar eine Flatrate gebucht haben. Die Macher von WahWah.fm versprechen sich durch die personalisierte Form des Musikhörens neue Impulse für die User: Menschen sind eben doch spannender als Algorithmen, die neue Musik vorschlagen.

Quelle: basicthinking.de

Deine Meinung

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .