Web-TV: ARD und ZDF Programme kommen auf’s Apple iPhone, iPad und iPod Touch

Viele Kritiker sehen zukünftig einen großen Umschwung beim frei empfangbaren Fernsehen voraus. Die ersten Schritte in Richtung Web-TV ermöglichten die Set-Top-Boxen, und nun hält das Fernsehen auch Einzug in mobile Endgeräte. Beispielsweise wurde im Februar diesen Jahres eine Möglichkeit entwickelt, die Web-TV Plattform Zattoo auch auf mobilen Geräten wie iPhone, iPad und iPod Touch zu nutzen. Nach wenigen Tagen wurde das Angebot zwar zurückgezogen, doch kommt es nun samt eigener App zum Kunden zurück.

Die Internet-TV Plattform namens Zattoo konnte im Februar kurzzeitig auf iOS Geräten über den Safari Browser genutzt werden. Wenn der User ein Abonnement abgeschlossen hat, konnte er auch Programme empfangen, die auf dem PC bereits großen Anklang finden. Doch nach einigen Tagen nahm Zattoo das Angebot wieder vom Markt und begründete dies gegenüber teltarif.de damit, dass es sich bei der Aktion nur um eine Versuchsreihe gehandelt habe. Nun meldet sich die Plattform zurück, nicht browserbasiert wie während der Tests, sondern samt eigener App und lediglich für das iPad.

Zattoo streamt ARD ZDF

Quelle: zattoo.com

Neben dem Fokus auf das iPad hat es weitere, drastische Änderungen gegeben. Das Fernsehprogramm kann nicht über mobile Netzwerke empfangen werden, sondern nur über Wlan-Hotspots. Dies könnte mit dem großen Traffic zusammenhängen, der bei Videostreams notgedrungen verursacht wird, und bei UMTS-Flatrates oft in einer Geschwindigkeitsdrosselung resultiert. Allerdings hätte es hier andere Lösungen geben können, als dem Kunden gänzlich die Wahl der Übertragung abzunehmen.

Bezahlte Umfragen

Desweiteren hat der Betreiber die monatlichen Preise des Dienstes erhöht. So zahlt der Kunde für Programme wie ARD, ZDF und Sport1 nun rund 4 Euro im Monat, 10 Euro im Quartal oder 30 Euro jährlich. Außerdem entfällt die automatische Freischaltung von HD-Programmen auf dem PC, wenn ein Abo abgeschlossen wird. Zumal das Angebot momentan lediglich auf die öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten, kleinere Kanäle und einige ausländische Programme beschränkt ist und sämtliche Privatsender nicht empfangen werden können.

Quellen: golem.de

Bezahlte Umfragen
2 Kommentare
Web-TV: ARD und ZDF Programme kommen auf’s Apple iPhone, iPad und iPod Touch
Manie. | 17. Apr 2011, 19:33
0Punkte  Add ratingSubtract rating

so viel ich weiß bietet Zattoo das nur über WLAN an, weil Sie in Deutschland nicht die Rechte für das mobile Netz haben. Mit der gleichen App. lässt sich in der Schweiz sogar bei einer Edge Verbindung Live TV mit immer noch akzeptabler Auflösung schauen. an der Technik wird es also nicht liegen

admin | 17. Apr 2011, 23:13
0Punkte  Add ratingSubtract rating

Ich finde zattoo einfach geil. Damals zum Start hatten alle noch joost, das Film-Projekt der Skype-Gründer gehypt und alle Hoffnungen lagen auf P2P Streaming. Ich persönlich habe keinen Fernseher, deswegen war Zatto vor allem zur WM 2010 überlebensnotwendig :-). Ich hoffe das sie bald alle Fernsehersender in den USA im Programm haben, das wäre der Hammer.


Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.