Deals

Wie den Internet Explorer 8 schneller machen?

Mit einfachen Tipps lässt sich der Browser Internet Explorer 8 schneller machen. Vor allem sollte man dabei alles abschalten, was man nicht benötigt. Die Standardeinstellungen sorgen zum Teil für unnötigen Ballast, ohne den der Browser wesentlich schneller läuft.

Ganz egal, ob man mit dem Internet Explorer seine E-Mails bearbeitet, Shopping Webseiten besucht oder ziellos herumsurft, der Spaß vergeht einem, wenn der Browser zu langsam ist. Gegenüber früheren Versionen ist der Internet Explorer von Microsoft in Version 8 zwar durchaus eine gute Wahl, aber immer wieder berichten Nutzer von Verzögerungen, die sie nerven.

Es gibt viele Ursachen für Geschwindigkeitsprobleme von Web Browsern wie dem Internet Explorer 8. Arbeitsspeicher, Platz auf der Festplatte und die Zahl neben dem Browser ausgeführter Programme haben einen Einfluss auf die Geschwindigkei. Wir geben ein paar Tipps, mit denen sich der Internet Explorer 8 schneller machen lässt. Tipps, damit der Internet Explorer 8 schneller läuft

Bezahlte Umfragen

1. Schau Dir an, ob Du zu viele Toolbars benutzt.

Damit der Web Browser nicht ausgebremst wird, solltest Du nicht mehr als eine Toolbar im Internet Explorer 8 verwenden. Vielleicht brauchst Du überhaupt keine Toolbar, dann schalte sie ab. Alle Buttons, Favoriten und Lesezeichen, die Du nicht unbedingt brauchst, solltest Du loswerden.

2. Lösche bzw. deaktiviere Add-Ons / Plug-ins und Suchdienste, die Du nicht nutzt.

Im Menüpunkt „Extras“ klicke auf „Add-Ons verwalten“, um die Einstellungen für diese Erweiterungen zu ändern.

3. Überprüfe, ob die Funktion „Vorgeschlagene Seiten“ ausgeschaltet ist.

Über „Extras“ „Internetoptionen“ „Erweitert“ gelangst Du zu zahlreichen Einstellmöglichkeiten des Internet Explorer 8. Im Abschnitt Browsen sollte vor „Vorgeschlagene Sites“ kein Häkchen stehen.

4. Schalte die automatische Konfiguration ab.

Bei manchen PCs ist sie eingeschaltet, was beim jedem Browserstart zu einer Verlangsamung führt. Du gelangst über „Extras“ „Internetoptionen“ „Verbindungen“ „LAN-Einstellung“ zur Registerkarte, auf der Du die automatische Konfiguration ein- und ausschalten kannst.

5. Schalte Phishingfilter ab

Beim Phishing versuchen Kriminelle, Internetuser auf gefälschte Webseiten zu locken. Dort gemachte Eingaben wie Kreditkartendaten werden verkauft oder direkt für kriminelle Zwecke genutzt. Phishingfilter sollen davor schützen, benötigen aber (wie jeder Schutz) Ressourcen, was den Rechner langsamer werden lässt.

6. Pass die Multimedia-Einstellungen im Internet Explorer 8 an Deine Bedürfnisse an.

Das kannst Du bei „Extras“ > „Internetoptionen“ > „Erweitert“ tun. Dort findest Du einen Abschnitt Multimedia, bei dem Du etwa „Immer ClearType für HTML“ verwenden ausschalten solltest. Mit ClearType werden Schriften geglättet und sollen schöner und besser lesbar sein.

Das ist zu einem guten Stück Geschmackssache, braucht aber in jedem Fall Ressourcen des Computers. Ohne ClearType läuft der Internet Explorer 8 schneller. Grundsätzlich gilt: Je mehr Du im Abschnitt Multimedia abschaltest, desto schneller läuft Dein Internet Explorer 8.

Deine Meinung

2 Kommentare
Zen10 | 3. Mrz 2010, 1:39
0 Punkte  Add rating Subtract rating

omg – warum das Mistteil schneller machen?
Der bessere Tip wäre gewesen einen anderen Browser zu benutzen und den IE gar nicht mehr zu benutzen.

admin | 3. Mrz 2010, 9:04
0 Punkte  Add rating Subtract rating

Ja. Naklar. Wir mögen offen gesagt den Internet Explorer auch nicht, allerdings wollen viele nicht umsteigen. In Sachen Geschwindigkeit muss man ja bekanntlich beim IE immer nachoptimieren.

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.