Deals

Wie kann man mit Google Buzz bei jemanden ins Haus einbrechen?

Google Buzz mit seinen Live Status Updates erleichtert Kriminellen die Arbeit. Einbrecher können mit Google Buzz einfach herausfinden, wo sie leichtes Spiel haben.

Google Buzz
Quelle: google.com

Derzeit wird viel über die Webseite PleaseRobMe.com gesprochen, die Statusinformationen von FourSquare und Twitter Usern anzeigt, die gerade nicht zu Hause sind und das aller Welt und somit auch potenziellen Einbrechern verraten. Das ist geradezu eine Einladung an Kriminelle, allzu auskunftsfreudige Menschen auszurauben, sagen die Macher von PleaseRobMe.com, die mit ihrer Webseite auf solche Gefahren im Web 2.0 aufmerksam machen wollen.

Google Buzz ist aber noch viel schlimmer, meint der Blogger Mike Elgan in einem Beitrag für itworld.com und gibt eine neun Schritte umfassende Anleitung, wie man unter Verwendung von Google Buzz am besten jemanden bestehlen kann. Natürlich geht es Mike Elgan ebenfalls darum, ein Bewusstsein bei den Internetnutzern zu schaffen, wie freizügig sie mit ihren Daten umgehen.

Bezahlte Umfragen

Die Kriminellen probieren das sowieso aus, verteidigt er seine Anleitung zum Google Buzz Einbruch. Nun kommt es darauf an, dass jeder vorsichtiger damit ist, wem er seinen aktuellen Aufenthaltsort verrät.

Mike Elgan empfiehlt Einbrechern folgende neun einfache Schritte, die frei übersetzt so lauten:

1. Suche Dir einen Partner. Bei dieser Sache braucht man zwei Leute, die zusammenarbeiten.

2. Finde eine Gegend mit vielen Restaurants, Geschäften oder anderen Orten, wo Menschen für gewisse Zeit verweilen.

3. Starte die Google Buzz Mobile App. (Dafür benötigt man entweder ein Smartphone mit Android oder ein iPhone.)

4. Klick auf den „Nearby“ Button.

5. Warte auf einen Trottel.

6. Früh genug wird jemand etwas posten wie „Frühstücke mit meinen Eltern.“ Der Post wird Dir ihren Namen und das konkrete Restaurant verraten. Da Du die „Nearby“-Funktion von Google Buzz nutzt, ist das Restaurant vermutlich nur wenige Gehminuten von Dir entfernt.

7. Starte einen Browser und gib in der Suche von Google den Namen der Person ein gefolgt von site:google.com/profiles. Sehr wahrscheinlich findest Du auf der Profilseite einen ganzen Stapel mit Fotos. Das ermöglicht Dir oder Deinem Komplizen die Person, die Du ausrauben möchtest, im Restaurant zu erkennen und zu beobachten, während einer von Euch bei ihr zu Hause einbricht.

8. Nutze eine der vielen Webseiten zur Adresssuche, um an die Adresse Eures Opfers zu gelangen.

9. Während einer von Euch das Opfer im Restaurant im Auge behält bricht der andere in dessen Wohnung ein mit dem sicheren Wissen, nicht von ihm überrascht zu werden. Verlässt das Opfer das Restaurant, informiert Dich Dein Komplize rechtzeitig per Telefon, damit Du in Ruhe verschwinden kannst.

Deine Meinung

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .