Windows 7 Starter Edition vs. Google Chrome OS auf Netbooks, wer setzt sich durch?

Das Google Chrome OS verbessert die Leistungsperformance von Netbooks und könnte Microsoft dazu zwingen sein Windows 7 Betriebssystem ebenfalls in diese Richtung zu optimieren.

Google Chrome

Quelle: google.com

Die neue Windows 7 Starter Edition benötigt rund 1 GB RAM Arbeitsspeicher und läuft auf einem herkömmlichen Intel Atom Prozessor dennoch relativ langsam. Das Aero Feeling fehlt und Anwender können die Starter Version nicht großartig anpassen. Viele Nutzer dürften sich aufgrund der Beschränkungen zu einem Upgrade auf die Windows 7 Home Premium Edition entscheiden, insofern die Hardware-Ausstattung ihres Netbooks diesen Schritt zulässt.

Eins ist sicher, die Windows 7 Starter Edition wird nicht lange am Markt bleiben und es ist nur eine Frage der Zeit, das ein anderes Betriebssystem seinen Platz einnehmen wird. Doch welches? Werden Netbooks bis zur Mitte des nächsten Jahres so weit entwickelt sein, das sie ohne Probleme die performance-intensive Windows 7 Home Premium Edition ausführen können oder wird das Google Chrome OS das Rennen machen?

Bezahlte Umfragen

Microsoft war bisher der einziger Player im Netbook Markt. Linux hatte seine Chance, konnte sich aber nicht durchsetzen. Doch mit Chrome OS, das in etwa einem Jahr auf den Markt kommen soll, muss Microsoft das Spiel neu planen. Chrome OS wird im Vergleich zu Win7 lediglich einen besseren Browser bieten, ist jedoch kostenlos und vor allem internet-orientiert. Der wichtigste Grund warum sich Netbook Nutzer für Chrome OS entscheiden könnten, ist Geld.

Beim Verkauf eines 300 Euro Netbooks kann der PC-Hersteller Microsoft für sein Betriebssystem nicht soviel bezahlen wie bei dem Verkauf eines 1000 Euro Notebooks. Aus diesem Grund hat Microsoft ein Interesse daran, die Performance von Netbooks flach zu halten, damit sich Kunden eher für ein teures Notebook entscheiden. Nutzer wollen auf der anderen Seite den kostengünstigsten und leistungsstärksten Computer. Netbooks sind ja gerade deshalb beliebt, weil sie wenig kosten, portabler als Notebooks sind und auf Grund des kleineren Displays eine längere Akkulaufzeit besitzen.

Microsoft könnte angesichts der neuen Marktbedingungen, die Performance von Windows 7 für Netbooks optimieren und damit ein zwar schnelles, aber funktionsloses Betriebssystem wie Chrome OS erfolgreich vom Markt verdrängen.

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.