Deals

Windows 8 erhält eigenen PDF Reader, Microsoft wildert bei Adobe

Windows 8 soll einen hauseigenen PDF-Reader erhalten. Dies wurde nun in einer Vorabversion des kommenden Windows Betriebssystems entdeckt. Der PDF-Reader von Windows 8 hört dabei auf den Namen Modern Reader. Er basiert auf dem AppX Konzept und könnte daher künftig auf allen Geräten mit Microsoft Betriebssystem, von Smartphones über Tablets bis zu Computern, zum Einsatz kommen.


Ein PDF-Reader darf auf keinem Rechner fehlen. Dennoch ist ein solcher Betrachter bislang nicht Teil von Windows. Mit Windows 8 könnte sich dies jedoch ändern. So wird nun berichtet, dass Microsoft einen hauseigenen PDF-Betrachter in Windows 8 integrieren wird. Entdeckt wurde das Programm, das auf den Namen Modern Reader hört, von den beiden Windows-Spezies Rafael Rivera und Paul Thurrott. Der Funktionsumfang der Software ist nicht besonders groß, dennoch verspricht Modern Reader interessante Perspektiven.

Pdf und Windows 8
Quelle: forums2.popcornfor2.com

Zu verdanken ist dies dem neuen AppX Konzept. Mit dem Konzept soll es nämlich möglich sein, Software zu entwickeln, die sowohl unter Windows 8 und Windows Phone 8 lauffähig ist. Der Modern Reader ist das erste Programm, das auf dem neuen AppX Konzept, dessen wichtigste Komponente ein zentrales XML Manifest ist, beruhen soll. Damit könnte der Modern Reader künftig auf allen Geräten mit Microsoft Betriebssystem, von Smartphones über Tablets bis zu Computern, zum Einsatz kommen.

Für Adobe würden dann schwere Zeiten anbrechen. User, denen Grundfunktionen, wie das Blättern, Scrollen oder Zoomen in PDF-Dokumenten ausreichen, müssten dann keinen PDF-Reader von Adobe mehr installieren. Unklar ist, ob Adobe rechtlich gegen einen vorinstallierten PDF-Reader von Microsoft vorgehen würde. Einen Rechtsstreit zwischen Adobe und Microsoft gab es auch bereits, als Microsoft eine Funktion zum PDS speichern in Office integrierte.

Quelle: techspot.com

Deine Meinung

1 Kommentar
AnyUser | 10. Apr 2011, 20:31
0 Punkte  Add rating Subtract rating

Der finanzielle Verlust für Adobe dürfte sich in Grenzen halten, denn der Reader ist ja bereits heute kostenlos.

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .