Windows 8 Start bis zu 70% schneller als bei Windows 7

Windows 8 soll deutlich schneller starten als bisherige Windows Betriebssysteme. Microsoft will dies durch einen neuen Bootvorgang ermöglichen, bei dem ein Teil des Systems – ähnlich wie beim Ruhezustand – auf der Festplatte abgelegt, und beim Neustart einfach wieder eingelesen werden soll. Hierdurch soll der Startvorgang bis zu 70 Prozent schneller werden.

Das neue Microsoft Betriebssystem Windows 8 wird deutlich schneller starten als bisherige Windows Versionen. Dies soll durch einen neuen Bootvorgang ermöglicht werden, der eine Kombination aus dem vollständigen Kaltstart und dem Start aus dem Ruhezustand (Hibernate) darstellt. Fährt man Windows 8 herunter, so wird die System-Session der Software als Datei auf die Festplatte geschrieben. Diese Prozesse müssen dann beim Neustart nicht mehr neu gestartet, sondern lediglich wieder eingelesen werden.

Microsoft Windows 8

Quelle: preisgenau.de

Dies geht deutlich schneller als ein kompletter Kaltstart. Da die Hibernate-Datei zudem deutlich kleiner ist als beim klassischen Ruhezustand – wo das komplette System als Datei auf der Festplatte abgelegt und wieder eingelesen werden muss – ergibt sich auch in diesem Vergleich ein Geschwindigkeitsvorteil. Die Startzeit kann so insgesamt deutlich verkürzt werden. Windows 8 soll so bis zu 70 Prozent schneller starten können als vorherige Windows Versionen.

Bezahlte Umfragen

Einen positiven Beitrag leisten hierzu auch die Prozessoren. Beim Bootvorgang, bzw. beim Einlesen der abgelegten System-Datei, sollen künftig nämlich alle Prozessorkerne gleichzeitig arbeiten. Besonders positiv soll das Ergebnis zudem ausfallen, wenn eine SSD statt einer Festplatte verwendet wird. Mit einem Video demonstriert Microsoft dies bereits jetzt eindrucksvoll. Das Boottempo von Windows 8 liegt dabei sogar vor der Beta-Version von Windows Phone 7.5 Mango. Ein Laptop mit dem neuen Windows Betriebssystem startet somit schneller als ein Windows Smartphone.

You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video

Bezahlte Umfragen