Deals

Windows 8 vs. Apple iPad: Ist Microsofts neues Tablet OS das neue Windows Vista?

Nachdem erstes Demomaterial zu Microsofts künftigem Betriebssystem veröffentlicht wurde, gibt es in der Welt der Technik kein anderes Thema mehr, als das neue Windows 8. Doch neben vielen durchaus positiven Stimmen und Berichten, schleicht sich auch eine leise Skepsis ein. So beschäftigt sich Ryan Faas, Autor der Website computerworld.com, mit möglichen Steinen auf dem Weg des neuen OS. Die Kritik ist durchaus nachvollziehbar.

Natürlich gehört die Bedienung mittels Gesten zu den festen Bestandteilen eines modernen Tablet-PCs. Und auch wenn der Großteil der Windows 8 Präsentationen durchaus beeindruckend war, könnte Microsoft Gefahr laufen, es ein wenig mit der Gestensteuerung zu übertreiben.

Windows 8 Übersicht
Quelle: youtube.com

Viele Programme scheinen nach jeweils angepassten Gesten zu verlangen, neben den Standard-Bewegungen, die sich bei aktuellen Geräten bereits etabliert haben. Eigentlich sollte die Art der Steuerung die Bedienung vereinfachen, doch so wird die Sache verkompliziert.

Windows 8 Twitter
Quelle: youtube.com
Bezahlte Umfragen

Zudem scheinen momentan wenige auf Gesten ausgelegte Apps zu existieren. Zwar gibt es genügend Drittentwickler, die entsprechende Anwendungen auf den Markt bringen werden, doch nur auf diese sollte Microsoft nicht setzen. Außerdem soll das Betriebssystem nicht nur auf Tablet-Rechnern erscheinen, sondern auch auf den Desktop-Computern. Zwar lässt sich eine Art „Windows 7 Modus“ einschalten, doch gerade für technisch unversierte Nutzer könnte dies eine große Hürde darstellen.

Windows 8 Power Point
Quelle: youtube.com

Alles in allem baut Microsoft an zu vielen Baustellen gleichzeitig. Es wird versucht Windows auf Tablet-Rechnern zu etablieren, und mit der gleichen Software auch auf Desktop-PCs zu punkten. Das Unternehmen muss laut Ryan Faas stark darauf achten, dass letzten Endes keine von beiden Plattformen unter Mangelerscheinungen leiden muss. Getrennt voneinander entwickelte Versionen wären die beste Lösung, selbst wenn sie dementsprechend getrennt voneinander veröffentlicht werden müssen.

Quellen: techcrunch.com, computerworld.com

Deine Meinung

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .