Windows: Apple iCloud ohne Mac Nutzen per iCloud Control Panel

Dass die Besitzer eines iPhone oder iPad auch gleichzeitig über einen Mac-Rechner verfügen, kommt bekanntlich nicht so häufig vor, wie gedacht. Doch da auch den Windows-Usern durch das neue mobile Betriebssystem iOS 5 Features wie zum Beispiel der Backup-Service iCloud zur Verfügung stehen, gibt es ab sofort auch für diese einen eigenen Client. Damit lässt sich iCloud auch ohne weitere Probleme ohne einen Mac-Rechner nutzen.

Durch das neue iOS 5 stehen den Besitzern eines iPhone oder eines iPad ab sofort viele neue und interessante Features zur Verfügung. Eines davon ist der Backup-Dienst mit Namen iCloud. Hier stehen dem User fünf Gigabyte kostenloser Online-Speicher zur Verfügung, den man beispielsweise dazu nutzen kann, um seine Daten schnell und einfach sichern zu können. Doch was machen die User, die nicht über einen eigenen Mac-Rechner, sondern über einen Windows-PC verfügen?

windows PC und iCould Logo

Quelle: preisgenau.de

Auch diese können den iCloud-Dienst in vollem Umfang nutzen, dank des neuen „iCloud Control Panels„, das extra für Windows-Rechner entwickelt wurde. Dieses Programm ermöglicht nicht nur den Abgleich von E-Mails zwischen dem iOS-Gerät und der iCloud, sondern auch die Synchronisierung von Aufgaben, Kalender-Einträgen, Terminen und Fotos. Ebenso lässt sich hier direkt ersehen, wie viel Speicher dem Nutzer in der Cloud noch zur Verfügung steht.

Somit gibt es, neben dem bekannten iTunes, nun noch eine weitere Möglichkeit für Windows-User, ihr iOS-Gerät zu verwalten. Wer übrigens mehr als die kostenlosen fünf GB Online-Speicher benötigt, wird von Apple zur Kasse gebeten. So kosten 10 Gigabyte 16 Euro pro Jahr, 20 GB 32 Euro und die maximalen 50 Gigabyte schlagen gleich mit 80 Euro pro Jahr zu Buche.

Bezahlte Umfragen

You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video

Quellen: golem.de, computerbild.de

Bezahlte Umfragen