Xbox 360 Kinect Präsentation im Fernsehen offenbart Verzögerung zwischen Bewegung und Übertragung

Kaum wurde Microsofts neuer Motion Controller Kinect auf der E3 Spielemesse vorgestellt, kommen auch gleich schlechte Nachrichten aus Redmond: es gibt noch einige Abstimmungsprobleme mit der neuen Motion-Sensing Technologie und der Release-Termin könnte ins Wanken geraten.

Schlechte Nachrichten aus dem Hause Microsoft sind für Fans und Spieler weltweit nichts Neues. Zum einen bestätigen sie sich, zum anderen hält der Hersteller und Publisher seine Versprechen ein. Doch die Quelle für die neusten Gerüchte ist dieses Mal eine eher ungewohnte. Jimmy Fallon, Komiker und Moderator, der seit letztem Jahr die „Late Night Show“ von Conan O´Brian auf dem amerikanischen Sender NBC übernommen hat, stellte in eben dieser Sendung den neuen Motion Controller Kinect vor.

xbox 360 Kinect

Quelle: microsoft.com

Fallon präsentierte dem Publikum und den Zuschauern in den gesamten Vereinigten Saaten das Konkurrenzprodukt zu Nintendos Wii. Doch wie zu sehen war, klappte die Vorstellung nicht wie geplant und der Entertainer deckte die Schwäche von Kinect auf: eine merkliche Verzögerung zwischen der Bewegung und der Übertragung an die Xbox 360. Ein unschöner Zwischenfall, bedenkt man doch, dass es eben genau diese Übertragungsrate vom Motion Controller zur Empfängerstation ist, die Kinect überhaupt erst funktionieren lassen.

Bezahlte Umfragen

Getestet hat Jimmy Fallon das Spiel „Kinect Adventures“ und dort fiel ihm die deutliche Verzögerung auf, als er die Spielfigur von einem Floß zum anderen springen lassen wollte. Das Problem war nur, dass er es auf Grund der Übertragungsstörung nicht schaffte. Schlecht für Microsoft, vor allem weil die „Late Night Show“ zu den beliebtesten Sendungen in den USA gehört und von einem Millionenpublikum gesehen wird. Wenn der bisherige Release-Termin (04. November) eingehalten werden soll, muss Microsoft also definitiv nachbessern.

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.