Xbox 720: Release-Termin für 2015 von Microsoft-Designer indirekt bestätigt

Die Technologie schreitet in großen Schritten voran und vor allem die Spieleindustrie lechzt nach Innovationen. Obwohl Firmen wie Microsoft, Nintendo oder auch Sony ständig an neuen Projekten für die aktuellen Konsolen werkeln, halten sich Spekulationen über Xbox 720, Wii 2 oder PS4 auch weiterhin in den Medien. So soll Gerüchten zufolge Microsoft die Xbox 720 im Jahr 2015 vorstellen. Doch wenn sich das wirklich als wahr herausstellt, was könnte die Konsole Neues bereithalten?

Ein vorweg: Weder Microsoft, noch Sony oder Nintendo haben neue stationäre Videospielkonsolen angekündigt oder bestätigt. Im Falle Microsoft sind lediglich Stellenangebote aufgetaucht, die eventuell auf ein solches Projekt hinweisen. Der Designer Ben Peterson hat den Stein jedoch ein weiteres Mal ins Rollen gebracht, als er ein 3D Modell eines unerkennbaren Objektes auf seiner Website ausstellte und in die Infos folgenden, pikanten Text schrieb: „Zusammenarbeit mit Microsoft IEB Design Gruppe; Untersuchung zukünftiger Nutzer-Erfahrungen und Hardware für das Jahr 2015“.

XBox 720 Grafik

Quelle: chip.com

Nachdem Sony mit der PlayStation 3 einen gewissen Vorsprung ausgenutzt hat, und ein Blu-Ray Laufwerk in ihre Konsole eingebaut hatte, könnte ein solches Laufwerk auch für die nächste Xbox geplant sein. Natürlich könnte Microsoft mit diesem Schritt eine breitere Zielgruppe an sich binden, allerdings gäbe es hier Schwierigkeiten mit entsprechenden Lizenzen. Momentan gehören nämlich sämtliche Patente an der Technologie Sony, und es mutet eher unrealistisch an, dass Microsoft Lizenzgebühren an einen der größten Konkurrenten zahlt, um deren Technologie zu nutzen.

Bezahlte Umfragen

Laut der Website 3anime.com hat desweiteren ein angeblicher Xbox 720-Entwickler ausgesagt, dass die neue Konsole nicht erscheinen würde, bis sich 3D TV-Geräte auf dem Markt etabliert haben. Somit würde die 3D-Fähigkeit eine der größten Vorzüge der Konsole sein. Außerdem besagt ein Nebensatz des Entwicklers, dass die nächste Xbox die Bewegungssteuerung Kinect bereits integriert haben soll. Desweiteren sieht der Vizepräsident von Epic Games, Mark Rein, eventuell sogar eine Entfernung von Fernsehgeräten. Ein leistungsstarker, komplett auf Bewegungssteuerung und Videospiele ausgelegter Tablet-Rechner könne seiner Meinung nach ebenfalls angedacht sein.

Quellen: techcrunch.com, zdnet.com, develop-online.net, 3anime.com

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.