3D-Camcorder von Panasonic: HDC-SDT750 erster 3D Consumer Camcorder der Welt

Panasonic wird bald einen HD-Camcorder in den Handel bringen, mit dem jedermann 3D-Aufnahmen machen kann. Der Panasonic HDC-SDT750 arbeitet mit einem speziellen 3D-Vorsatzobjektiv, das man auch weglassen kann, um normale HD-Aufnahmen anfertigen zu können. Als Preis für den angeblich ersten 3D Consumer Camcorder der Welt nennt Panasonic knapp 1.400 Euro.

3D-Filme sind in der Unterhaltungsbranche von einem interessanten Experiment zu einer festen Größe geworden, denn es besteht seitens des Publikums inzwischen eine Nachfrage nach 3D-Inhalten. Auf das Interesse an 3D haben die Hersteller von Unterhaltungselektronik reagiert und bieten schon eine Reihe von 3D-fähigen Fernsehern und Blu-ray-Playern an. Allerdings wird sich die Nachfrage in Grenzen halten, solange es kaum 3D-Inhalte zu sehen gibt.

Panasonic HDC-SDT750

Quelle: Panasonic.com

Vor diesem Problem steht Panasonic mit seinem HDC-SDT750 nicht. Vielmehr ist der Panasonic HDC-SDT750 Teil der Lösung, denn mit dem angeblich ersten 3D Consumer Camcorder der Welt soll es für jeden möglich werden, eigene 3D-Filme mit seiner Videokamera aufzunehmen. Bei einem empfohlenen Verkaufspreis von 1.399 Euro wird sich die Nachfrage in Grenzen halten.

Bezahlte Umfragen

Andererseits kostet der neue 3D-Camcorder nur einen Bruchteil des Profi-Camcorders Panasonic AG-3DA1, obwohl ähnliche Technik zum Einsatz kommt. Für den Endverbrauchermarkt sehr sinnvoll ist die Verwendung eines 3D-Vorsatzobjektivs, denn wenn man es abnimmt, kann der neue 3D-Camcorder wie ein normaler HD-Camcorder verwendet werden. Die Aufnahme in 3D erfolgt über parallele Linsensysteme, mit denen das Bild jeweils für das rechte und das linke Auge aufgenommen wird.

Zoomen ist bei den 3D-Aufnahmen aufgrund der festen Brennweite von 58 mm nicht möglich. Die Bilder werden auch nur mit jeweils 960 mal 540 Pixel aufgezeichnet, aber der Bildprozessor des Camcorders macht daraus Aufnahmen in 960 mal 1.080 Pixel und speichert sie dann im Side-by-Side-Verfahren mit AVCHD-Kompression.

Dieses Format muss das Abspielgerät später wiedergeben können. Das kann beispielsweise der Blu-ray-Rekorder Panasonic DMR-BS850. Bei einigen Blu-ray-Playern ist das aber auch über den Umweg einer SDHC-Speicherkarte möglich. Natürlich kann der neue 3D-Camcorder auch direkt an einen 3D-Fernseher angeschlossen werden.

Der empfohlene Verkaufspreis von 1.399 Euro für den Panasonic HDC-SDT750 wird bestimmt schon vor dem Verkaufsstart Mitte September von einigen Onlineshops unterboten werden. 3D-Videoaufnahmen werden damit zwar noch nicht zum Standard werden, aber unbezahlbar für Privatleute sind sie nicht mehr.

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.