Deals

Die 5 besten Tiny-URL-Dienste um aus langen Webadressen Kurz-URLs zu erstellen

Niemand möchte lange Internetadressen eintippen. Manchmal steht für die vollständige URL einer Webseite auch gar nicht genug Platz zur Verfügung. Twitter-Nachrichten können nicht mehr als 140 Zeichen enthalten, was das Verlinken ohne zu kürzen fast unmöglich macht. URL-Verkürzer, sogenannte URL-Shortener, machen aus einer langen URL eine kurze.


Ohne den Einsatz von Kurz-URL-Diensten wäre das gezielte Verlinken bei Twitter unmöglich, denn ein Tweet darf maximal 140 Zeichen lang sein. Anstatt auf einen bestimmten Artikel könnte man nur auf die Homepage verlinken, weil die URL einer bestimmten Seite im Web meist ziemlich lang ist. Außerdem möchte man meist in einem Tweet nicht nur den Link nennen, sondern dazu noch etwas schreiben.

Kurz-URL Dienste
Quelle: bit.ly

Mit einem Kurz-URL-Dienst kürzt man eine Internetadresse auf einen Bruchteil der Originalgröße. Was bei Twitter unumgänglich ist, bietet sich auch bei anderen Gelegenheiten an. So verwenden beispielsweise auf Papier gedruckte Computerzeitschriften gerne Kurz-URLs, die man bequem abtippen kann. Wir nennen fünf der besten Kurz-Url-Dienste.

1. tinyurl.com

Bei tinyurl.com handelt es sich um einen der ältesten und weltweit bekanntesten URL-Shortener im Netz. Hier können URLs nicht nur verkürzt, sondern zusätzlich in eine bestimmte Form gebracht werden. Vom etwas altmodischen Design sollte man sich nicht abschrecken lassen.

2. twiturl.de

Dieser Tiny-URL-Dienst ist besonders übersichtlich gestaltet. twiturl.de von Daniel Fiene und Malte Müller ist ein Projekt aus Deutschland. Neben einer API steht ein Bookmarklet für die Lesezeichenleiste des Browsers zur Verfügung. Dank des Bookmarklets muss man zum Verkürzen von Internetadressen twiturl.de nicht jedes Mal besuchen.

3. snurl.com

Dieser Kurz-Url-Dienst verkürzt Internetadressen nicht nur, sondern erlaubt auch die Verwaltung aller schon verkürzten Adressen. Dazu muss man sich anmelden, was allerdings kostenlos ist. In den Einstellungen kann auf eine deutschsprachige Benutzeroberfläche gewechselt werden. Angesichts der überdurchschnittlich vielen Funktionen von snurl.com erleichtert die deutsche Oberfläche die Bedienung. Praktisch: snurl.com kann sogar in die Symbolleiste des eigenen Web Browsers integriert werden.

4. bit.ly

Zumindest unter den Usern von Twitter ist bit.ly bestimmt der bekannteste Kurz-Url-Dienst. Auf der modern und übersichtlich gestalteten Webseite bit.ly stehen einem viele Funktionen zur Verfügung, die über ein bloßes Verkürzen von URLs hinausgehen. Als registrierter Nutzer kann man seine verkürzten Adressen verwalten. Sinnvoll ist die Verwendung des Bookmarklets für den Web Browser, um ohne einen Besuch auf bit.ly Adressen kürzen zu können.

5. goo.gl

Noch ist der Kurz-URL-Dienst goo.gl in Deutschland wenig bekannt. Das wird sich mit Sicherheit auf lange Sicht ändern, denn hinter goo.gl steht der Internetkonzern Google. Damit hat man fast so etwas wie eine Garantie, dass die kurzen Links von heute noch in vielen Jahren funktionieren werden. Bei kleinen URL-Diensten besteht die Gefahr, dass sie den Betrieb kurzfristig einstellen, wenn ihnen das Geld ausgeht. Darüber muss man sich bei Google keine sorgen machen. Für große Unternehmen lohnt sich der Betrieb eines Kurz-Url-Dienstes aus Marketinggründen, denn wer goo.gl liest, denkt an Google. Leider ist dieser Service vorerst nur für Google-Produkte nutzbar. goo.gl arbeitet besonders schnell und zuverlässig.

Deine Meinung

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .