Auxmoney vs. Smava: Erfahrungen mit Privatkrediten und Kreditmarktplätzen

Auxmoney ist eine Kreditplattform im Internet, die Kredite von Privat an Privat vermittelt. Teilnehmen können also sowohl Personen, die Geld anlegen möchten als auch Menschen, die auf der Suche nach einem Kredit sind. Die Konditionen des Kredits werden bei Auxmoney frei verhandelt. Anders als bei vielen Banken wird auf eine gründliche Bonitätsprüfung verzichtet. Bei Auxmoney bekommen daher auch solche Personen einen Kredit, die bei einer Bank kein Geld erhalten würden.

Viele Menschen suchen nach einer Möglichkeit, um Privat Geld zu leihen oder Privat Geld zu verleihen. Auxmoney hat sich auf die Vermittlung solcher Kredite von Privat an Privat spezialisiert. Die Kreditplattform bringt dabei über das Internet Menschen zusammen, die Geld anlegen bzw. leihen möchten. Die genauen Konditionen der Kredite, also Zins und Laufzeit, können frei verhandelt werden. Mitmachen kann (fast) jeder, auch solche Personen, die bei einer Bank keinen Kredit erhalten würden.

Wer ist Auxmoney?

Auxmoney ist eine Plattform, die es Menschen ermöglicht, anderen Menschen Geld zu leihen. Teilnehmen können daher Anleger und Kreditsuchende. Auxmoney ist keine Bank sondern vielmehr ein Vermittler, der den Kontakt zwischen den Geschäftspartnern herstellt. Die Abwicklung des finanziellen Teils wird beim Zustandekommen eines Geschäfts durch die SWK Bank durchgeführt. Die genauen Konditionen der Kredite, also Zins und Laufzeit, können frei verhandelt werden. Kreditsuchende haben den Vorteil, dass sie Geld schnell und unkompliziert erhalten können.

auxmoney logo

Bezahlte Umfragen

Anders als bei vielen Banken wird auf eine gründliche Bonitätsprüfung verzichtet. Bei Auxmoney bekommt man daher auch dann einen Kredit, wenn eine Bank kein Geld auszahlen würde. Anleger können bei Auxmoney bereits mit kleinen Beträgen ab 50 Euro einsteigen und hierauf vergleichsweise hohe Renditen erhalten. Kreditsuchende haben bei Auxmoney die Möglichkeit, verschiedene Zertifizierungen zu erwerben. Diese Zertifikate belegen die Bonität und senken dadurch das Kreditausfallrisiko und somit die Zinsen. Zusätzlich hat man die Möglichkeit den Zweck des Kredites zu beschreiben oder Bilder hochzuladen.

Wer kann Auxmoney nutzen?

Anleger müssen mindestens 18 Jahre alt sein, eine deutsche Bankverbindung und eine gültige Kreditkarte besitzen. Kreditnehmer müssen mindestens 18 Jahre, höchstens jedoch 70 Jahre alt sein, einen deutschen Wohnsitz besitzen und über ein Konto bei einer deutschen Bank verfügen. Ein regelmäßiges Einkommen, das die Rückzahlung des Kredites gewährleistet, sollte natürlich vorhanden sein, weitere Bonitätsprüfungen sind allerdings nicht zwingend. Daher können auch Personen mit mittlerer bis schlechter Bonität oder schlechtem Schufa Score einen Kredit erhalten.

Keinen Kredit erhalten bei Auxmoney lediglich Personen, die harte Negativ-Merkmale wie eine Eidesstattliche Versicherung, einen Haftbefehl, eine Insolvenz oder offene titulierte Forderungen aufweisen. Grundsätzlich eignet sich Auxmoney auch für Selbständige, Rentner und junge Menschen, die bei einer Bank üblicherweise keinen Kredit erhalten würden. Nicht zu unterschätzen ist zudem die soziale Komponente von Auxmoney, also das “social lending” bzw. soziales Leihen. Berücksichtigt werden bei Auxmoney also nicht nur harte Fakten, sondern auch der persönliche Eindruck und die sozialen Motive.

Welche Konditionen haben die Kredite bei Auxmoney?

Auxmoney bietet Privatdarlehen von 1.000 bis 20.000 Euro. Die genauen Konditionen der Kredite, also Zins und Laufzeit, können frei verhandelt werden. Meist sind die Zinssätze höher als bei Banken, das Angebot von Auxmoney richtet sich jedoch in erster Linie an Personen, die bei Banken ohnehin keinen Kredit erhalten würden. Auxmoney verlangt bei der Veröffentlichung eines Kreditprojektes auf dem Marktplatz eine Gebühr von 9,95 Euro für eine Laufzeit von 14 Tagen. Kommt das Geschäft dann nicht zustande, kann man die Laufzeit des Angebots kostenpflichtig verlängern.

auxmoney funktionsweise

Wenn der Kredit zustande kommt, berechnet Auxmoney eine einmalige Gebühr in Höhe von 2,95 Prozent des Kreditbetrags. Die SWK Bank, die die komplette Abwicklung des Kreditprojekts übernimmt, erhält für die Einrichtung des Kreditkontos nach der Bereitstellung des Kredits und pro Jahr der Laufzeit 17 Euro. Anleger zahlen bei Auxmoney für ein finanziertes Kreditprojekt eine einmalige Gebühr in Höhe von 1 Prozent der Anlagesumme, mindestens aber 1 Euro. Geldanlagen sind bereits ab 50 Euro möglich.

Warum sind die Kredite bei Auxmoney interessant?

Die Kredite bei Auxmoney sind insbesondere für Personen interessant, die bei einer Bank kein Geld erhalten würden. Anders als bei anderen Kreditmarktplätzen, die Kredite von Privat an Privat vermitteln, unternimmt Auxmoney keine automatisierte Schufa-Abfrage. Es können daher auch Menschen mit schlechtem Schufa Score einen Kredit erhalten, auch dann, wenn andere Banken einen Kredit bereits abgelehnt haben. Dennoch kann man seine Bonität freiwillig nachweisen. Dies geht über verschiedene kostenpflichtige Zertifikate, die Auxmoney optional anbietet. Die Zertifikate machen das Kreditausfallrisiko kalkulierbarer und senken so die Zinsen, die Anleger für einen Kredit verlangen.

Andererseits verursachen die Zertifikate Kosten, die auch dann anfallen, wenn das Kreditprojekt gar nicht zustande kommt. Dennoch sind die Zertifikate eine zusätzliche Sicherheit. Die wichtigste Sicherheit ist jedoch die Abwicklung über die SWK Bank, die für eine professionelle Bearbeitung aller finanziellen Angelegenheiten sorgt. Interessant sind die Kredite bei Auxmoney aber letztlich auch, weil die soziale Komponente eine Rolle spielt. Die Plattform ermöglicht es, Menschen einander zu helfen. Zudem ist die Abwicklung über Auxmoney meist schneller als die langwierige Suche nach einem Bankkredit.

Smava Kredite im Test: Erfahrungen mit Privatkrediten von Smava

Smava ist der wohl bekannteste Kreditmarktplatz in Deutschland. Smava ist keine Bank, dennoch kann man bei der Kreditbörse Geld leihen oder anlegen. Möglich ist dies, weil die Anleger das angelegte Geld direkt an Personen vergeben, die Geld leihen möchten. Der Kreditmarktplatz nimmt also die Rolle eines Vermittlers ein. Interessant ist Smava in erster Linie für Personen, die aus den unterschiedlichsten Gründen bei einer Bank keinen Kredit bekommen würden. Unsicher, unseriös oder teuer ist der Kredit bei Smava aber dennoch nicht.

Geld ist knapp und viele Banken sind bei der Vergabe von Krediten an bestimmte Personengruppen zögerlich. Selbständige, Rentner oder junge Menschen haben es daher schwer, einen Kredit bei einer Bank zu erhalten. Diesen Menschen hilft Smava, denn Smava ist ein Kreditmarktplatz und keine Bank. Bei Smava kann man daher Geld leihen oder anlegen ganz wie bei einer Bank, aber ohne die dort üblichen Formalien und Konditionen. Wie der Kreditmarktplatz funktioniert und was man beachten sollte, klären wir hier.

Kreditmarktplatz – Was ist das?

Ein Kreditmarktplatz ist ein virtueller Treffpunkt, bei dem Anleger auf Kreditsuchende treffen. Der Kreditmarktplatz von Smava ist also eine Plattform, die Menschen mit gemeinsamen Interessen zusammenbringt. Menschen, die Geld anlegen möchten, können Personen, die Geld leihen möchten, ein Privatdarlehen gewähren und hierfür Zinsen kassieren. Das Engagement bei einem Kreditmarktplatz lohnt sich also für beide Parteien. Anleger erhalten gute Zinsen, Kreditsuchende erhalten ein Privatdarlehen oft auch dann, wenn Banken keine Kredite gewähren würden.

Smava logo

Smava ist der wohl bekannteste Kreditmarktplatz in Deutschland. Das Kreditvolumen, das über die Plattform vergeben wird, nimmt stetig zu. Immer mehr Menschen kennen das Prinzip und vertrauen auf die Kreditbörse, denn unsicher, unseriös oder teuer ist der Kredit bei Smava nicht. Die gesamte finanzielle Abwicklung der Finanzierung wird durch die Fidor Bank AG durchgeführt. Anleger erhalten detaillierte Informationen zum Kreditnehmer und zu dessen Bonität sowie zum Zweck des Kredites. Kreditnehmer können eine Restkreditversicherung abschließen, die bei Tod, Arbeitsunfähigkeit oder unverschuldeter Arbeitslosigkeit greift.

Wie sicher sind die Kredite bei Smava?

Damit die Kredite bei Smava sicher sind, findet – ähnlich wie bei einer Bank – eine Bonitätsprüfung statt, die das Kreditausfallrisiko für den Anleger kalkulierbar machen soll. Ein Teil dieser Bonitätsprüfung umfasst eine Abfrage der persönlichen Daten, die bei der Schufa gemeldet sind. Der Online-Marktplatz untergliedert Personen in verschiedene Bonitätsklassen, die den Anlegern mitgeteilt werden. Zusätzlich wird ein so genannter KDF-Indikator errechnet. KDF steht dabei für Kapitaldienstfähigkeit. Der Wert drückt in Prozent aus, wie hoch der Anteil des Nettoeinkommens ist, der für Kredite (bei Smava und bei Banken) verwendet wird.

Die Bonitätsprüfung und der KDF-Indikator erhöhen in erster Linie die Sicherheit der Anleger bei auf dem Kreditmarktplatz. Kreditnehmer erhalten Sicherheit durch die Fidor Bank AG, die im Auftrag von Smava die komplette finanzielle Abwicklung des Geschäfts wahrnimmt. Das Geld wird also von der Fidor Bank AG ausbezahlt, ebenso die Raten eingezogen. Zusätzliche Sicherheit bietet die Restkreditversicherung, die über Credit Life abgeschlossen werden kann. Die Restkreditversicherung greift bei Tod, Arbeitsunfähigkeit oder unverschuldeter Arbeitslosigkeit.

Wie sind die Konditionen der Kredite bei Smava?

Bei Smava sind Kreditbeträge von 1.000 bis 50.000 Euro möglich. Die Laufzeit des Kredites kann individuell auf 36 oder 60 Monate festgelegt werden. Eine vorzeitige Kredittilgung ist – anders als bei vielen Banken – ohne Sonderzahlung möglich. Die Höhe des Zinssatzes ist variabel. Sie hängt ab von der Bonität des Kreditnehmers, also vom Kreditausfallrisiko für den Anleger, und vom Zweck des Kredites. Jeder Kreditsuchende kann bei Smava erläutern, weshalb er das Geld benötigt. Viele Kreditnehmer erhalten dabei Kredite, weil die Anleger an das Projekt des Kreditnehmers glauben.

Smava infografik

In vielen Fällen sind die Zinsen bei Smava daher sogar günstiger als bei Bankkrediten. Zusätzlich erhält Smava Vermittlungsgebühren, wenn ein Geschäft zustande kommt. Diese Vermittlungsgebühren betragen bei einer Laufzeit von 36 Monaten 2,5% des Kreditbetrages bzw. umgerechnet 0,83% pro Laufzeitjahr, mindestens aber 40 Euro. Bei einer Laufzeit von 60 Monaten beträgt die Vermittlungsgebühr 3,0% des Kreditbetrages bzw. umgerechnet 0,6% pro Laufzeitjahr, mindestens aber 60 Euro. Die Vermittlungsgebühr wird bei Auszahlung fällig und daher direkt vom Kreditbetrag abgezogen.

Wer kann Smava nutzen?

Bei Smava können alle Menschen teilnehmen, die ihren festen Wohnsitz in Deutschland haben und mindestens 18 Jahre alt sind. Zusätzlich muss ein deutsches Bankkonto auf den eigenen Namen vorliegen und ein regelmäßiges Einkommen von mindestens 1.000,00 Euro monatlich nachgewiesen werden. Die Anforderungen an die Bonität sind geringer als bei vielen Banken, einen negativen Schufa-Eintrag darf man allerdings nicht besitzen. Der Online-Marktplatz eignet sich auch für Personengruppen, die bei einer Bank nur sehr schwer einen Kredit erhalten würden, wie Selbständige, Rentner oder junge Menschen.

Selbständige haben zudem auch die Möglichkeit, Geld für geschäftliche Kreditprojekte zu erhalten. Dringend benötigte Maschinen oder Arbeitsutensilien können so schnell und unkompliziert über Smava finanziert werden. Smava kann natürlich aber auch von Menschen genutzt werden, Geld anlegen möchten und hierfür Zinsen kassieren möchten. Geldanlagen kann man dabei bereits ab 250 Euro tätigen. Der Gesamtbetrag eines Kreditprojektes wird daher in der Regel von vielen Kleinanlegern bereitgestellt.

10 Fallstricke beim Geld leihen von Privatpersonen

Eine Alternative zum klassischen Bankkredit ist ein Darlehen von Privat an Privat. Hierbei können jedoch einige Fehler gemacht werden. Was man beim Privatdarlehen unbedingt beachten und welche Fehler man unbedingt vermeiden sollte, klären wir an Hand von zehn Fallstricken. Das Darlehen von Privat an Privat war lange Zeit nur zwischen Verwandten und engen Freunden üblich. Dank einiger Kreditmarktplätze im Internet erfreut sich der Kredit von Privat an Privat jedoch stetig wachsender Beliebtheit. Was Gläubiger und Schuldner hierbei wissen sollten, klären wir hier in einem Überblick an Hand von zehn Fallstricken.

Fallstrick 1: Fehlender Darlehensvertrag beim Kredit von Privat

Nach deutschem Recht braucht man keinen Vertrag, um sich von Verwandten oder Freunden Geld zu leihen. Dennoch gilt: Ein fehlender Darlehensvertrag beim Darlehen von Privat ist immer ein Risiko – und zwar für Schuldner und Gläubiger. Auf einen schriftlichen Kreditvertrag sollte man daher in jedem Fall bestehen. Der Vertrag kann formlos erstellt werden, sollte in jedem Fall aber den Darlehensbetrag, das Datum der Auszahlung, die Laufzeit, die vereinbarte Rückzahlung und ggf. die Verzinsung enthalten.

Fallstrick 2: Belegbare Abwicklung beim Darlehen

Wenn dennoch auf einen Vertrag verzichtet werden soll, sollte man zumindest Wert auf eine belegbare Abwicklung des gesamten Vorgangs legen.

Kleinkredit von Privat
Eine Überweisung (mit dem Verwendungszweck „Darlehen“) ist daher einer Geldübergabe in Bar vorzuziehen. Soll das Geld in Bar übergeben werden, sind Zeugen empfehlenswert.

Fallstrick 3: Laufzeit und Kündigung

Vereinbaren Gläubiger und Schuldner beim Privatdarlehen keine bestimmte Laufzeit, so gilt das Darlehen als unbefristet. Dennoch sieht das bürgerliche Gesetzbuch vor, dass eine Kündigung möglich ist. Diese Kündigung hat bei ungeregelter Laufzeit eine Frist von drei Monaten. Sind zudem keine Zinsen vereinbart, wird nach Ablauf dieser Frist der komplette Kreditbetrag fällig.

Fallstrick 4: Leihen oder schenken?

Wenn Personen sich sehr nahe stehen, sollte das Privatdarlehen gründlich überdacht werden. Nicht wenige Freundschaften sind zerbrochen, weil es zu einem späteren Zeitpunkt zum Streit wegen der Rückzahlung kam. Daher sollten sich Kreditnehmer und -geber immer fragen, ob es um leihen oder schenken geht. Gerade wenn im Vorfeld auf eine vertragliche Gestaltung des Darlehens verzichtet werden soll, ist eine Schenkung manchmal die bessere Alternative.

Fallstrick 5: Kredit von Privat an Privat und die Einkommenssteuer

Kreditgeber, die Zinsen für ein Darlehen von Privat an Privat erhalten, sind grundsätzlich verpflichtet, hierfür Steuern zu zahlen. Bei der Einkommenssteuerklärung müssen die Zinseinkünfte daher berücksichtigt und versteuert werden. Es fallen dabei die Abgeltungsteuer, der Solidaritätszuschlag und ggf. die Kirchensteuer an. Eine Sonderregelung gilt dann, wenn der Kreditnehmer die Zinsen ebenfalls steuerlich geltend machen kann. Dann muss der Kreditgeber die Zinseinkünfte mit seinem normalen Einkommenssteuersatz versteuern.

Fallstrick 5: Hohe Zinsen beim Darlehen von Privat an Privat

Bei den meisten Kreditmarktplätzen resultiert der Zinssatz aus einer Art Bietverfahren. Die Zinsen sind im Resultat meist recht hoch. Klassische Bankkredite können daher günstiger sein und sollten daher grundsätzlich ebenfalls in Betracht gezogen werden.

Fallstrick 6: Hohes Risiko beim Privatkredit

Das Risiko bei einem Privatkredit ist tendenziell als hoch einzustufen. Beim Darlehen unter Verwandten oder Freunden wird meist auf eine gründliche Prüfung verzichtet, weil eine Vertrauensbasis besteht. Im Nachhinein kann sich dies – insbesondere bei höheren Beträgen – rächen. Kreditmarktplätze für Darlehen von Privat an Privat sind sicherer und haben daher ein geringeres Risiko. Bei Anbietern, die auf ein Pooling – also eine Risikostreuung – verzichten, ist der Privatkredit für Kapitalanleger dennoch als riskant einzustufen.

Fallstrick 7: Die eigene Situation falsch einschätzen

Als Kreditnehmer sollte man die eigene finanzielle Situation genau kennen. Kann man den Privatkredit tatsächlich wie vereinbart zurückzahlen? Das Privatdarlehen sollte nie als „weiche“ Alternative zu einem Bankkredit gesehen werden.

Fallstrick 8: Vorkosten und Gebühren bei Vermittlern oder Kreditplattformen

Bei einigen Kreditplattformen bzw. Vermittlern werden Gebühren bereits dann fällig, wenn das Kreditprojekt noch gar nicht finanziert wurde. In einem solchen Fall geht der Kreditinteressent in jedem Fall das Risiko ein, unter Umständen auf diesen Kosten sitzen zu bleiben, wenn für das Kreditprojekt kein Geldgeber gefunden werden kann.

Fallstrick 9: Ungleiches Verhältnis von Angebot und Nachfrage

Die Kreditvolumen von Krediten, die über Kreditmarktplätze gewährt werden, sind nicht mit den Kreditvolumen von Banken oder Kreditinstituten vergleichbar. Dies liegt auch am ungleichen Verhältnis von Angebot und Nachfrage. Darlehen kommen nur zustande, wenn die Kreditinteressenten einen Geldgeber finden. Die Nachfrage nach Darlehen übersteigt jedoch derzeit oftmals noch das Angebot der Anleger.

Fallstrick 10: Genaue Überprüfung beim Privatkredit über Kreditmarktplätze

Über das Internet können private Kreditgeber und -nehmer auch dann zusammen finden, wenn diese gar nicht in einem persönlichen Verhältnis zueinander stehen. Solche Kreditmarktplätze werden oft als Alternative angepriesen, wenn Banken kein Darlehen mehr geben würden. In der Praxis ist die Überprüfung bei Privatkrediten über Kreditmarktplätze sehr genau – und unterscheidet sich daher kaum von anderen Kreditinstituten.

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.