Die 10 besten kostenlosen Palm webOS Apps

Das Handybetriebssystem webOS von Palm gilt als stärkster Konkurrent zum iPhone OS. Die Auswahl an Apps für Smartphones von Palm ist zwar noch nicht so groß, doch es gibt sehr gute Apps, die sogar kostenlos sind. Wir stellen die interessantesten Apps für webOS vor.

Das Betriebssystem entscheidet inzwischen stärker als je zuvor über den Erfolg eines Smartphones. Als eines der besten Handybetriebssysteme gilt webOS von Palm, was viele als einzigen echten Konkurrenten zum iPhone OS von Apple ansehen.

Als der erste Palm Pre Mitte letzten Jahres auf den Markt kam, war die Auswahl an Apps für webOS, das von Palm komplett neu entwickelte Betriebssystem, noch sehr bescheiden. Nur rund 30 Apps waren im offiziellen App Catalog verfügbar. Inzwischen ist die Zahl der Apps für webOS auf über 1.000 angewachsen. Die besten Gratis-Apps stellen wir vor.

Die besten kostenlosen Apps für webOS

Bezahlte Umfragen

Super Contacts

Langjährige Palm User waren vom neuen Contact Manager in webOS enttäuscht, weil er keine Möglichkeit bot, Kontakte nach Kategorien zu sortieren. Alle Kontakte werden nur nach Alphabet sortiert, was bei einer großen Zahl von Kontakten unnötig unübersichtlich ist. Super Contacts ermöglicht neben anderen Funktionen das Erstellen von Kontakt-Gruppen und ermöglicht sogar, alle Personen innerhalb einer Gruppe auf einmal zu kontaktieren. In der kostenlosen Basisversion lassen sich mit Super Contacts drei Gruppen mit jeweils zwölf Kontakten in jeder Gruppe einrichten. Für 1,99 Dollar erhält man Super Contacts Plus ohne diese Einschränkungen und ohne Werbung.

Google Calendar Search

Palm Smartphones mit webOS lassen sich zwar problemlos mit dem Online-Kalender von Google verknüpfen, doch die universelle Suche auf dem Smartphone umfasst nicht die online bei Google Kalender gespeicherten Einträge. Mit der App Google Calendar Search können Palm User ihre Einträge in Google Kalender durchsuchen.

OpenTable

Reservierungen im Restaurant werden mit der App OpenTable noch einfacher. Anhand der aktuellen Position (auf Basis von GPS-Daten oder manueller Eingabe) kann man sich vom Restaurantführer OpenTable Restaurants in der Nähe vorschlagen lassen. Die Treffer lassen sich nach Preis und Kategorie sortieren. Hat man sich für ein Restaurant entschieden, kann man die Reservierung direkt über OpenTable vornehmen.

TweeFree

Für webOS sind mehrere Twitter Clients verfügbar, doch die meisten sind kostenpflichtig. TweeFree dagegen ist in der Basisversion gratis. Neben den üblichen Basisfunktionen eines Twitter Clients bietet TweeFree zwei verschiedene Themes zur Auswahl und die Möglichkeit, sich die Art des Retweet-Stils auszsuchen. Sogar die aktuellen Twitter Trends samt Erklärungen (von What the Trend) liefert das kostenlose TweeFree. Zum Preis von 2,99 Dollar bekommt man eine Premiumversion mit mehr Funktionen.

Evernote

Der Online-Notizen-Service Evernote hat sich bereits auf vielen Plattformen eine große Zahl von Fans gesichert. Evernote bietet die Möglichkeit, E-Mails, Fotos, Webseiten, Videos, Notizen und mehr online in übersichtlicher Weise zu speichern. Evernote ist ein sehr leistungsfähiger Dienst, mit der sich die Informationsflut im Internet bändigen lässt. Mit der kostenlosen App kommen viele Funktionen von Evernote auf das Smartphone. Der Clou dabei: Was man vorher beispielsweise zu Hause am PC oder im Büro online gespeichert hat, ist damit vom Smartphone aus verfügbar. Doch es kommt noch besser: Mit der Handykamera aufgenommene Bilder von Texten werden von Evernote mittels Texterkennung analysiert.

Deine Meinung

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .