Kinox.to und Movie4k.to: Alternativen um Serien und Filme im Internet zu gucken

Wer sich gerne Filme und Serien im Internet anschaut, muss dafür nicht unbedingt auf die illegalen Streaming-Portale wie kinox.to oder movie4k.to zurückgreifen. Mittlerweile gibt es hierzulande viele verschiedenen Anbieter, die neben Abo-Diensten und sogenannten Pay-per-View-Angeboten auch viele Filme kostenlos zur Verfügung stellen.

Welche echten Kinox.to und Movie4k.to Alternativen gibt es in Deutschland, um Serien und Filme im Internet anzuschauen?

Wir präsentieren verschiedene Online-Videotheken und legale Streaming-Portale in dem folgenden Artikel und zeigen, mit welchen Kosten der Nutzer im Einzelnen zu rechnen hat.

Pay-per-View-Anbieter vs. Kinox.to

Bezahlte Umfragen

Videoload: Der Pay-per-View-Anbieter Videoload ist ein Tochterunternehmen der Deutschen Telekom und bietet eine recht große Auswahl an aktuellen Filmen. Derzeit verlangt Videoload für einen HD-Film rund vier Euro. Dafür kann man sich den Film dann innerhalb von 24 Stunden so oft anschauen wie man möchte.

Kinox.to und Movie4k.to: Alternativen

Quelle: netflix.com

Apple iTunes: Apple verfügt derzeit über die größte Auswahl an Filmen und Serien. Die Ausleihgebühr beträgt im Schnitt zwischen drei und vier Euro, je nach Qualität. Allerdings bietet Apple in unregelmäßigen Abständen auch Spezial-Angebote an. Hier kosten Filme dann nur 99 Cent – jedoch sollte man hier keine Hollywood-Blockbuster erwarten.

Google Play: Das Prinzip von Google Play ähnelt dem Angebot von Apple. Auch hier liegt die Ausleihgebühr zwischen drei und vier Euro, allerdings ist das Film-Angebot bei Google deutlich kleiner als bei dem Konkurrenten.

Abo-Anbieter vs. Kinox.to

Lovefilm: Das Video-Portal Lovefilm gehört dem bekannten Online-Händler Amazon. Für sieben Euro pro Monat haben die Nutzer uneingeschränkten Zugriff auf alle Filme, Serien und Dokumentationen. Allerdings ist das Angebot derzeit nicht wirklich aktuell.

Watchever: Für neun Euro im Monat bietet Watchever eine große Film-Auswahl an, die zudem auch etwas aktueller ist als die des Konkurrenten Lovefilm.

Maxdome: Die Film- und Serien-Auswahl bei Maxdome ist derzeit ungeschlagen, allerdings deckt das acht Euro teure Abo nicht alle Titel ab, da bei einigen Filmen ein Sonderzuschlag erhoben wird. Dank des sogenannten Pre-Buffering können allerdings auch Nutzer mit einer sehr langsamen Internetverbindung von dem Maxdome-Angebot profitieren.

Netflix: Netflix ist der größte Streaming-Dienst für Filme und Serien in den USA. Das Portal expandiert 2014 nach Europa und damit auch nach Deutschland.

Kostenlose Video-Portale

Neben MyVideo, Clipfish und MySpass bieten auch einige TV-Sender (RTL Now, Vox Now etc.) viele Filme und Serien kostenlos an. Allerdings sollten die Nutzer weder bekannte noch aktuelle Inhalte erwarten. Dafür finden sich bei den Video-Portalen häufig einige echt Klassiker – und das vollkommen gratis. Einziges Manko: vor und während des Films werden automatisch kurze Werbespots eingeblendet, die man leider nicht abbrechen kann.

Quellen: videoload.de, lovefilm.de, watchever.de, maxdome.de, myvideo.de, clipfish.de

Bezahlte Umfragen