Deals

Klingeltöne für Android Handys kostenlos selbst erstellen – so geht’s

Klingeltöne sind noch immer eine der beliebtesten Formen der Individualisierung von Smartphones und Handys. Mit einem eigenen Klingelton kann man sich von der Masse abheben. Das kann durchaus praktische Gründe haben, denn bei den meisten Modellen sind stets die gleichen Klingeltöne vorinstalliert. So auch bei Android. User, die ihr eigenes Smartphone bereits beim ersten Ton identifizieren möchten, wählen einen eigenen Klingelton. Wie das geht und wie man den Klingelton auf das Android Smartphone bekommt, erklären wir hier.

Die meisten Android Smartphones haben im Auslieferungszustand eine nahezu identische Auswahl an Klingeltönen. Das ist nicht nur langweilig, sondern auch unpraktisch. Wenn sich mehrere Menschen unfreiwillig einen Klingelton teilen, sind Missverständnisse vorprogrammiert. Klingeltöne sind daher noch immer eine der beliebtesten Formen der Individualisierung von Smartphones und Handys. Wir erklären hier, wie man aus seinem Lieblingssong im Handumdrehen einen Klingelton macht – ohne diesen teuer zu bezahlen.

Android mit Noten
Quelle: preigenau.de

Schritt für Schritt erklären wir, wie der eigene Klingelton auf das Android Smartphone kommt, was man dabei beachten sollte und welche Voraussetzungen zu erfüllen sind. Die sicherlich wichtigste Voraussetzung: Der Lieblingssong sollte in digitaler Form vorliegen. Hat man den Track bislang jedoch nur als Audio-CD, so sind kleinere Vorarbeiten nötig. Doch auch das soll kein Hindernis sein.

Bezahlte Umfragen

1. Vorbereitungen

Das Android Smartphone sollte eine Speicherkarte und ein Datenkabel besitzen. Hierüber ist dann der Zugriff von einem Computer aus herzustellen. Der gewünschte Klingelton liegt schon als MP3-Datei vor? Prima, dann sind die wesentlichen Vorbereitungen erfüllt. Hat man nur eine Audio-CD mit dem Lieblingssong, so muss dieser zunächst digitalisiert werden. Sehr einfach und zudem kostenlos geschieht dies mit dem nützlichen Tool CDex. CDex muss auf dem PC installiert werden. Anschließend erkennt es eine eingelegte CD und kann die enthaltenen Tracks als Datei auf die Festplatte speichern. Am besten entscheidet man sich dabei für das MP3-Format. Praktisch: CDex gleicht die Songs auf der CD mit einer Datenbank aus dem Internet ab und gibt den Songs so automatisch korrekte Dateinamen. Die so erstellten MP3-Dateien müssen auf das Smartphone übertragen werden. Wie das geht, erklären wir im Folgenden.

2. Klingeltöne vom PC übertragen

Um den Klingelton auf das Android Smartphone übertragen zu können, muss dieses zunächst mit dem PC verbunden werden. Die Verbindung sollte dabei im USB-Modus hergestellt werden. Der Computer bindet das Android Smartphone dann wie eine Festplatte ins Betriebssystem ein und man kann auf die Speicherkarte im Smartphone zugreifen. Auf der Speicherkarte befindet sich ein Ordner mit dem Namen „media“. Diesen muss man auf dem PC öffnen. Im „media“-Ordner befindet sich wiederum der Unterordner „audio“, der seinerseits weitere Unterordner beherbergt in denen sich dann die einzelnen Klingeltöne befinden.

Die Unterordner stehen dabei für die einzelnen Klingeltonkategorien. Daher steht „ringtones“ für Klingeltöne, „notifications“ für Benachrichtigungen und „alarms“ für Warntöne. In seltenen Fällen (zum Beispiel bei einer neuen Speicherkarte) kann es vorkommen, dass diese Ordner noch nicht vorhanden sind. In diesem Fall kann man die benötigten Ordner einfach selbst anlegen. Dies geht zum Beispiel bei Windows Betriebssystemen über einen Rechtsklick. Anschließend wählt man „Neu > Ordner“ und vergibt die entsprechenden Bezeichnungen. Man sollte dabei darauf achten, dass sowohl die Schreibweise, als auch die Ordnerstruktur genau eingehalten wird.

In die drei Ordner „ringtones“ für Klingeltöne, „notifications“ für Benachrichtigungen und „alarms“ für Warntöne können beliebige MP3-Dateien hinein kopiert werden. Dabei sollte man beachten, dass der erste Buchstabe des Dateinamens groß geschrieben sein sollte. Ist er dies nicht, kann man dies nach einem Rechtsklick auf die Datei mit der Option „Umbenennen“ ändern. Das Android Betriebssystem erkennt die neuen Klingeltöne automatisch nach einem Neustart des Smartphones und fügt diese den entsprechenden Auswahlmenüs hinzu. Um die neuen Töne zu aktivieren, wählt man diese im Menü „Einstellungen > Töne“ des Android Smartphones aus.

3. Apps für den perfekten Klingelton

Nicht jeder Song eignet sich sofort als Klingelton. Manchmal sind kleinere Anpassungen sinnvoll. Bei Android ist dies ganz leicht mit Apps möglich. Ein solches App ist beispielsweise Ringtone Maker, das kostenlos im Android Market erhältlich ist. Mit Ringtone Maker kann man beispielsweise nur den Refrain eines Songs zum Klingelton machen. Der Wiedererkennungswert eines Songs ist so meist höher, als bei der Anfangs-Sequenz eines Liedes. Tipp: Wenn eine MP3-Datei zum Klingelton gemacht werden soll, die sich bereits auf dem Android Smartphone befindet, kann Ringtone Maker diese automatisch in den entsprechenden Ordner (wie oben beschrieben) kopieren. Das spart eine Menge Arbeit.

Nach dem Start des Apps kann man einen beliebigen Song auswählen, der auf der Speicherkarte des Android Smartphones vorhanden ist. Die entsprechende Stelle im Song wählt man mit der „Slider Control“ aus. Maximal darf die Passage des Songs 40 Sekunden lang sein. Weniger ist ebenfalls möglich. Jederzeit kann man die ausgewählte Stelle probehören und bei Bedarf weiter bearbeiten. Zum Klingelton wird die Auswahl durch einen Klick auf „Create Ringtone“. Eine ebenfalls kostenlose Alternative zu Ringtone Maker ist Ringdroid, das einen ähnlichen Funktionsumfang bietet.

Deine Meinung

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .