Deals

Neue Touchhandys von Samsung, HTC, Nokia und Motorola

Technikfans können sich in den nächsten Wochen auf viele interessante Handy-Neuheiten freuen. Alle großen Hersteller von HTC über Motorola und Samsung bis hin zu Nokia bringen nämlich derzeit eine Menge neuer Handys und Smartphones auf den Markt.


Die Herbstmonate 2010 sind vor allem durch den Start von Microsofts brandneuem mobilen Betriebssystem Windows Phone 7 geprägt. Entsprechend gespannt ist die Fachwelt auf die ersten sogenannten Windows Phones. Doch die Konkurrenz schläft bekanntlich nicht: Auch für andere Betriebssysteme wie Android, Symbian und Samsungs bada gibt es neue Hardware.

HTC HD7

Als eines der ersten Windows Phones wurde das HTC HD 7 vorgestellt. Das dünne, aber ansonsten überdurchschnittlich große Highend Smartphone erinnert äußerlich deutlich an seinen in der Höhe und der Breite je einen Millimeter kleineren Vorgänger HD 2, der noch mit Windows Mobile 6.5 auskommen musste.

Vom HD 2 hat das HTC HD 7 auch den riesigen 4,3 Zoll Bildschirm geerbt. Die gelungene Bedienoberfläche Sense des HD 2 kann HTC leider nicht über Windows Phone 7 legen. Funktionen wie das beliebte Wetter Widget findet man aber im HTC Hub, der ab Werk vorinstalliert ist. Das HTC HD 7 ist bereits erhältlich und kostet um 530 Euro.

HTC Desire

Direkte Konkurrenz zum HTC HD 7 kommt aus dem eigenen Haus: Das Android Handy HTC Desire HD hat ein ebenso großes Display wie das HD 7 und erinnert auch sonst optisch an das neue Windows Phone. Der Nachfolger des erfolgreichen HTD Desire hat nun eine 8 MP Kamera für noch detailreichere Fotos.

Im Gegensatz zum HD 7 hat HTC dem großen Android Handy einen AMOLED Touchscreen spendiert. Dank 1 GHz Prozessor mit energiesparender 45 nm Technologie und 768 MB RAM reagiert das HTC Desire HD sehr flüssig auf Eingaben. Das HTC Deisre HD kostet etwa 600 Euro ohne Vertrag.

Nokia E7

Das brandneue Nokia E7 ist die Tastaturvariante des erst vor wenigen Wochen auf den Markt gekommenen Nokia N8. Wie beim Nokia N97 wird der Bildschirm beim Aufschieben leicht schräg gestellt, so dass man beim Tippen einen guten Blick auf den Text hat. Das Nokia E7 empfiehlt sich mit seinen vielen Businessfunktionen insbesondere für Geschäftskunden.

Trotzdem ist das neue QWERTZ Smartphone auch für Multimedia-Fans eine Empfehlung. Auch als Ersatz für ein spezielles Navigationsgerät taugt das Nokia E7, denn eine kostenlose Navigationssoftware ist bereits installiert. Das Nokia E7 kostet vertragsfrei etwa 659 Euro.

Nokia C7

Wer das Nokia N8 oder E7 zu teuer findet, bekommt jetzt mit dem Nokia C7 eine nur leicht abgespeckte, aber mit 429 Euro trotzdem deutlich günstigere Alternative.

Der Aufbau mit Metall- und Glasteilen ist ähnlich edel wie bei den teureren Modellen. Abstriche muss man nur bei den Anschlüssen und bei der Kamera machen.

Motorola Milestone 2

Das originale Motorola Milestone war nicht nur in Deutschland ein großer Erfolg und verhalf dem strauchelnden Handy-Hersteller Motorola zu einem Comeback. Nun kommt der Nachfolger Motorola Milestone 2 in die Läden. Die Grundform bleibt ähnlich, lediglich die Ecken und Kanten des Original-Designs wurden leicht abgerundet. Zu den Neuerungen zählt eine verbesserte Tastatur, denn die etwas billig wirkende Ausführung im ersten Modell war von vielen Besitzern kritisiert worden.

Auch die Rechenleistung wurde auf den neuesten Stand gebracht: Im Motorola Milestone 2 arbeitet jetzt ein mit 1 GHz etwa doppelt so schneller Prozessor. Als Betriebssystem kommt Android 2.2 zum Einsatz, das allerdings unter der Motorola-Bedienoberfläche Motoblur versteckt wird. Die Auflösung der integrierten Kamera beträgt nach wie vor 5 MP, dafür kann das Milestone 2 im Gegensatz zum Vorgänger nun HD Videos schießen. Das Motorola Milestone 2 kostet rund 550 Euro.

Samsung Wave II

Das Samsung Wave II tritt im November die Nachfolge des erfolgreichen Wave I an. Am Design wurde nur sehr wenig geändert, dafür ist das Wave II gegenüber dem Vorgänger in fast allen Dimensionen gewachsen. Wie die meisten anderen aktuellen Top-Smartphones verfügt das Samsung Wave II über einen 1 GHz Prozessor und eine 5 MP Kamera mit HD-Unterstützung.

Als Betriebssystem kommt das von Samsung entwickelte bada 1.2 zum Einsatz. Obwohl Samsung andere Handy-Hersteller mit AMOLED Displays beliefert, ist das Wave II nur mit einem Super Clear LCD Touchscreen ausgerüstet. Ohne Vetrag ist das Wave II für etwa 430 Euro zu haben.

Samsung Wave 533

Mit dem Wave 533 hat Samsung neuerdings ein Einsteiger-Smartphone mit QWERTZ Tastatur im Programm. Verzichten muss man beim Samsung Wave 533 auf einen AMOLED-Bildschirm und UMTS. Für den Preis von etwa 200 Euro bekommt man aber WLAN-n, GPS, eine 3,2 MP Kamera und eben eine aufschiebbare Volltastatur. Das Thema Windows Phone 7 kann auch Samsung nicht ausklammern.

Samsung i8700 Omnia 7

Das Samsung i8700 Omnia 7 ist das erste Windows Phone des koreanischen Herstellers. Der AMOLED-Bildschirm ist mit 4 Zoll für Multimedia-Anwendungen bestens gerüstet. Für eine flüssige Performance sorgen bereits Microsofts strikte Vorgaben wie der 1 GHz Prozessor. Wie viel das Samsung i8700 Omnia 7 zum Verkaufsstart kosten soll, ist noch nicht bekannt. Es wird exklusiv von der Deutschen Telekom vertrieben.

Deine Meinung

2 Kommentare
Falk P. | 7. Nov 2010, 16:15
0 Punkte  Add rating Subtract rating

Was nun HTC desire oder HTC Desire HD ? In der Überschrift steht HTC Desire und in der Beschreibung HTC Desire HD und auf dem Foto ist wieder nur das Desire?

Und was soll das heisen, imd Desire HD AMOLED Display, es ist ein stinknormales LCD Display.

tom | 8. Nov 2010, 13:58
0 Punkte  Add rating Subtract rating

Das Foto ist vom HTC Desire und nicht vom HTC Desire HD. Ein AMOLED-Display wird auch nicht verbaut, schade.

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .