Top 10: Die besten AMD Grafikkarten für Gamer 2010/2011

Das wohl wichtigste Stück Hardware für Gamer ist bekanntlich die Grafikkarte. Dabei gilt jedoch: Je neuer das Spiel, desto höher die Anforderungen an die Karte. Wenn man also im Gaming-Bereich up-to-date bleiben möchte, bieten sich dem passionierten Gamer nur zwei Möglichkeiten: entweder er übertaktet seine Grafikkarte, was nicht immer zum gewünschten Erfolg führt. Oder er kauft sich direkt eine neue. Wir stellen die sechs derzeit besten Grafikkarten vor und legen dabei den Fokus auf AMD.

Wer beispielsweise den neuen Shooter Call of Duty: Black Ops in ansprechender Optik spielen möchte, der benötigt dafür eine leistungsstarke Grafikkarte. Darüber hinaus stehen in den nächsten Monaten weitere Top-Games für den PC auf den Release-Listen, die ebenso hohe Ansprüche an die Hardware stellen. Wer bereits darüber nachdenkt, sich eine neue Karte zu zulegen, dem bietet sich die Qual der Wahl. Wir präsentieren daher in der folgenden Top-Liste die sechs derzeit besten Grafikkarten von AMD.

1.) Sapphire HD 5670 Ultimate

Bezahlte Umfragen

Die HD 5670 aus der Sapphire-Serie von AMD kommt als passiv gekühlte Ultimate-Edition. Die Karte ist also sehr leise und eignet sich daher auch perfekt für PCs, die beispielsweise auf Grund des relativ lauten CPU-Lüfters etwas mehr Ruhe vertragen können.

Sapphir HD 5670 Ultimate
Quelle: sapphiretech.com

Insgesamt 400 Stream-Prozessoren leisten auf der Sapphire HD 5670 Ultimate ihren Dienst, unterstützt von einem 775 MHz GPU-Takt. Insgesamt verfügt die Sapphire HD 5670 Ultimate über 1 Gigabyte GDDR5-VRAM und kostet im Handel etwa 120 Euro.

2.) XFX Radeon HD 5770

Man könnte die XFX Radeon HD 5770 als DirectX11-Einstiegskarte sehen. Mit einem Chiptakt von 850 MHz und einem ein Gigabyte großen GDDR5-Speicher bietet die XFX HD 5770 auch bei neueren Games eine gute Leistung.

XFX Radeon HD 5770
Quelle: xfxforce.com

Wer jedoch auch bei den allerneusten Spielen die höchsten Grafikeinstellungen auswählen möcht, zwingt die XFX Radeon HD 5770 damit in die Knie. Dafür sind die 150 Euro, die beim Kauf fällig werden, ein echter Top-Preis.

3.) HIS Radeon HD 5770

Eine weitere AMD-Karte für unter 200 Euro, und eine gute dazu. Die HIS Radeon HD 5770 unterstützt ebenfalls die DirectX11-Technologie und bingt besonders im Gaming-Bereich Höchstleistungen.

HIS Radeon HD 5770
Quelle: hisdigital.com

Auch hier hat AMD einen Gigabyte GDDR5-RAM Speicherriegel eingebaut und der Karte einen HDMI-Anschluss verpasst. Die HIS HD 5770 gehört, trotz ihrer hohen Leistung, zu den leisen Grafikkarten und kostet circa 170 Euro.

4.) Gigabyte HD 5770 Super Overclock

Gigsbyte HD 5770 Super Overclock
Quelle: gigabyte.com

Der Name ist Programm: die Gigabyte HD 5770 Super Overclock von AMD kam vor kurzem bereits als übertaktete Grafikkarte in den Handel. Sie verfügt, laut Herstellerangaben, über etwa 13 Prozent mehr Leistung, als die „normale“ HD 5770. Für runde 190 Euro bringt die DirectX11-Grafikkarte Gigabyte HD 5770 Super Overclock einen Gigabyte GDDR5-RAM mit und bringt besonders bei hochauflösenden Spielen ihre gesteigerte Leistung zum Ausdruck.

5.) AMD Radeon HD 6850

AMD hat der Radeon HD 6850 gleich fünf Video-Ausgänge verpasst, mit denen sich bis zu sechs Bildschirme gleichzeitig ansteuern lassen. Doch damit nicht genug: die Radeon HD 6850 verfügt zudem über einen Gigabyte GDDR5-RAM, einer Taktfrequenz von 775 MHz und einer Taktrate von effektiv 4.000 MHz.

AMD Radeon HD 6850
Quelle: amd.com

Die DirectX11-Grafikkarte eigent sich ebenfalls besonders für die Gamer und kostet derzeit etwa um die 160 Euro.

6.) Sapphire Radeon HD 5870 Toxic

Die Radeon HD 5870 Toxic aus der Sapphire-Reihe von AMD ist, wie der Name schon sagt, ziemlich giftig, jedoch im positiven Sinne. Ein extrem starkes Kühlsystem hält die Temperatur der beiden Grafikkarten von AMD selbst bei Höchstleistung im Zaum. Die Sapphire Radeon HD 5870 Toxic kommt mit zwei Gigabyte GDDR5-RAM und lässt selbst die neusten Games in bester Optik erstrahlen.

Sapphir Radeom HD 5870 Gamer Edition
Quelle: sapphiretech.com

Das Ganze hat jedoch seinen Preis: die HD 5870 Toxic kostet um die 490 Euro, allerdings lohnt sich die Anschaffung, auf im Blick auf künftige Top-Games.

[Fortsetzung folgt]

Deine Meinung

3 Kommentare
noname | 25. Nov 2010, 17:52
-3 Punkte  Add rating Subtract rating

6870?
5850?
5830?
allesamt besser als 5770, aber nei davon habt ihr ja gleich 2
die top 10 bestehend aus 6 mit hoffnung auf fortsetzung
die ersten 6 lesen sich eher nach random 6 amd karten.
und dann noch schreiben „Je neuer das Spiel, desto höher die Anforderungen an die Karte.“
was für ein schwachsinn, schon mal 1 spiel gesehen das höhere anforderungen hat und besser aussieht als crysis von 2007 ? nein ? da siehste !!

Mr. X | 1. Dez 2010, 17:30
3 Punkte  Add rating Subtract rating

@noname ich geb dir in einigem recht,aber:
„und dann noch schreiben Je neuer das Spiel, desto höher die Anforderungen an die Karte.
was für ein schwachsinn, schon mal 1 spiel gesehen das höhere anforderungen hat und besser aussieht als crysis von 2007 ? nein ? da siehste !!“

Je neuer das Spiel, desto höher die Anforderungen an die Karte…das istmeistens der Fall! Du möchtest ein Spiel hören das besser aussieht und höhere Anforderungen hat? Kein Problem: Metro2033,Far Cry2,Aliens vs Predator3,Singularity,….. Fast jedes Spiel hat heute eine bessere Grafik als Crysis.

Jonny | 5. Okt 2011, 14:10
0 Punkte  Add rating Subtract rating

Hallo erstmals, ich bin weniger erfahren was Grafikkarten angeht, wollte aber fragen welche Karte eignet sich perfekt um z.b CoD Black ops oder anderes mit den >Besten< Grafiken zu spielen?
Bedingungen:
-Es muss gut aussehen (Ingame).
-Es sollte ruckelfrei laufen.
-Es sollte immer noch ruckelfrei laufen wenn ich mit Fraps(Aufnahmeprogramm) aufnehme.
Danke im voraus
Wenn möglich mir eine nachricht per E-mail schicken
Adresse: jet-fire@hotmail.com

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .