Trotz Kinox.to und Movie4k.to – Umsatz legaler Online Film-Verleihe wächst 2014 stark

Das Geschäft mit Online Film-Verleihen wächst trotz populärer illegaler Streaming-Portale wie Kinox.to und Movie4k.to Während im vergangenen Jahr knapp 22 Millionen Filme im Internet gekauft oder ausgeliehen wurden, rechnet IHS Screen Digest damit, dass diese Zahl in 2014 auf über 27 Millionen ansteigen wird.

Wie aus einem aktuellen Bericht des IT-Brancheverbandes Bitkom hervorgeht, gewinnen die Online-Filmportale in Deutschland immer mehr an Beliebtheit. So gehen die Experten von Bitkom davon aus, dass die verschiedenen Portale durch den Verkauf und den Verleih von Filmen und Serien in diesem Jahr einen Umsatz von über 130 Millionen Euro und damit eine Steigerung um 20 Prozent generieren werden.

Film-Portale

Quelle: netflix.com

Darüber hinaus zeigt eine Studie des Marktforschungsinstituts IHS Screen Digest, dass die Zahl der online gekauften beziehungsweise ausgeliehenen Filme sprunghaft angestiegen ist. Während im vergangenen Jahr knapp 22 Millionen Filme im Internet gekauft oder ausgeliehen wurden, rechnet IHS Screen Digest damit, dass diese Zahl in 2014 auf über 27 Millionen ansteigen wird. Darüber hinaus bestätigt das Marktforschungsinstitut auch die Prognose des IT-Brancheverbandes Bitkom. Laut den vorliegenden Informationen konnte die Branche im vergangenen Jahr einen Umsatz von etwas über 110 Millionen Euro erzielen. Dieser wird in 2014 voraussichtlich um weitere 25 Millionen Euro anwachsen.

Bezahlte Umfragen

Michael Schidlack, einer der führenden Mitarbeiter von Bitkom, geht davon aus, dass immer weniger Nutzer mit den derzeitigen TV-Programmen zufrieden sind. Daher kaufen beziehungsweise leihen sich immer mehr Menschen die gewünschten Filme und Serien lieber im Internet und profitieren zudem davon, dass die Titel allesamt werbefrei sind. Aus dem Bericht des Brancheverbandes Bitkom geht zudem hervor, dass auch die Zahl der verkauften Smart-TV-Geräte in der letzten Zeit sprunghaft angestiegen ist.

Bei einem sogenannten Smart-TV handelt es sich um einen internetfähigen Fernseher, mit dem man direkt auf die Angebote der verschiedenen Film-Portale zugreifen kann. Laut Bitkom gab es im Jahre 2010 in Deutschland etwa 4 Millionen Smart-TVs. Bis zum Ende des vergangenen Jahres stieg die Zahl der verkauften Geräte auf über 14 Millionen an. Durch die neuen Spielekonsolen Xbox One und Playstation 4, die sich ebenfalls als Smart-TV nutzen lasssen, wird sich diese Zahl in den kommenden Monaten jedoch noch weiter erhöhen.

Quellen: screendigest.com, bitkom.org

Bezahlte Umfragen