Facebook uncool, SchülerVZ Nr. 1 bei deutschen Schülern

Facebook ist mit seinen über 500 Millionen Usern bekanntlich der klare Marktführer im Segment der sozialen Netzwerke. Doch bei den Jugendlichen und Schülern in Deutschland ist eine ganz andere Plattform die Nummer Eins: das SchülerVZ. Nach einer Bitkom-Studie liegt die Nutzerzahl hier deutlich höher, als im Vergleich zu Facebook, zumindest bei den 10- bis 18-Jährigen. Doch wie sieht es mit den anderen Online-Portalen aus?

Obwohl Facebook den weltweiten Markt klar dominiert, gibt es bei den deutschen Schülern und Jugendlichen einen ganz anderen Favoriten, das sogenannte SchülerVZ. Bei dieser Social-Community handelt es sich um einen Ableger von meinVZ, das sich bereits vor einigen Jahren am Markt etablieren konnte. Laut einer Studie des Bitkom-Verbandes sind 49 Prozent der 10- bis 18-Jährigen bei SchülerVZ angemeldet, wobei nur rund 40 Prozent das Netzwerk auch aktiv nutzen.

Grafik welches Sozialenetzwerk Nutzen Kinder

Quelle: bitkom.org

Der Branchen-Krösus Facebook ist bei der Studie auf dem zweiten Platz zu finden. Demnach sind dort 42 Prozent der Jugendlichen angemeldet, und 38 Prozent nutzen den Dienst aktiv. Die Folgeränge sind jedoch weit abgeschlagen. So liegt das Portal „Wer kennt wen“ mit gerade mal 14 Prozent an angemeldeten Usern auf dem dritten Platz. Dazu gibt die Bitkom-Studie allerdings auch zu bedenken, dass viele der Jugendlichen auch zeitgleich in mehreren sozialen Netzwerken aktiv sind.

Bezahlte Umfragen

Einen wirklichen Grund, warum sich die deutsche Jugend eher für das SchülerVZ, als für Facebook interessiert, ist der Studie jedoch leider nicht zu entnehmen. Auf Grund der eklatanten Schwächen in Sachen Privatsphäre und Datenschutz, die seit einiger Zeit bei den VZ-Portalen vorherrschen, ist es fraglich, ob sich der erste Platz in naher Zukunft noch halten lässt. Wir bleiben am Ball und berichten erneut zum Thema, sobald es weiterführende Informationen dazu gibt.

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.