Illegal Serien online anschauen wird bald verboten

Nach einem Gutachten des EugH sollen illegale Serien -und Film-Portale in naher Zukunft von Internet-Providern gesperrt und Film-Fans so der kostenlose Zugriff auf Medieninhalte verwerrt werden. Doch wie legal oder illegal ist das Streaming überhaupt?

Viele Film- und Serien-Fans kennen das Problem nur zu gut, dass die meisten Serien oder Filme, die im Ausland produziert werden, oftmals erst nach mehr als einem Jahr in Deutschland zu sehen sind. Ebenso möchten viele Nutzer ihre Lieblingsserie gerne mit dem Originalton sehen, doch ist das hierzulande derzeit faktisch nur möglich, wenn man eine der bekannten Streaming-Webseiten wie zum Beispiel kinos.to oder movie4k.to nutzt. Desweiteren finden sich auf diesen Portalen oft absolute Film- und Serien-Klassiker, die man sonst kaum noch findet. Doch wie legal ist das Streaming überhaupt?

Illegal Serien online anschauen

Quelle: episodiopiloto.tv

Wer zu den oben genannten Film- und Serien-Fans gehört und sich zudem nicht an die von den Sendern vorgegebene Ausstrahlungszeiten halten möchte, für den eigen sich die sogenannten Streaming-Portale. Dort findet man ein großes Angebot an verschiedensten Filmen, Serien und Dokumentationen, die man sich direkt per Stream im Browser anschauen kann. Allerdings haben diese Streaming-Webseiten einen großen Nachteil: sie gelten als illegal, da sie gegen das Urheberrecht verstoßen.

Bezahlte Umfragen

Die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (kurz GVU) hat vor einiger Zeit bereits das bekannte und beliebte Portal kinos.to geschlossen und die Betreiber vor Gericht gebracht. Allerdings ist bis heute kein Fall bekannt, in dem ein Nutzer offiziell verurteilt wurde weil er sich Filme über eine solche Webseite angeschaut hat. Der Grund dafür: die Nutzung solcher Streaming-Portale wie kinos.to gilt aktuell nicht als gesetzeswidrig. Der Nutzer bewegt sich zwar in einer rechtlichen Grauzone, doch wirklich illegal handeln nur die Betreiber in dem sie die urheberrechtlich geschützten Inhalte anbieten.

Wem die ganze Sache jedoch zu heikel ist, der findet im Netz auch eine wachsende Anzahl an vollkommen legalen Streaming-Webseiten wie unter anderem Lovefilm, Maxdome oder WatchEver. Allerdings bieten diese Seiten zum einen nur wenige Filme und Serien im Originalton und zum anderen ist bei dem meisten dieser Anbieter ein kostenpflichtiges Abo nötig um sich die Inhalte anschauen zu können. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Situation in Bezug auf die „illegalen“ Portale in naher Zukunft weiterentwickeln wird.

Quellen: movie4k.to, gulli.com, kinos.to

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.