Vorsicht: Facebook Virus verbreitet sich via Fotoalben

Ein neuer Facebook Virus sorgt derzeit für Aufregung. Mehrere Sicherheitsspezialisten schlugen Alarm. Über eine schadhafte Bildbetrachtungssoftware wurde der Wurm „W32/Palevo-BB“ auf Windows-Rechnern von Facebook Usern installiert. Inzwischen hat Facebook reagiert und das betreffende App entfernt.

Längst werden auch Soziale Netzwerke für die Verbreitung von Viren und anderen Schädlingen genutzt. Kürzlich sorgte so ein Facebook Virus für Aufregung. Renommierte Sicherheitsexperten schlugen Alarm, denn über ein schadhaftes Facebook App konnte ein Virus installiert werden. Hierbei handelte es sich um den Wurm „W32/Palevo-BB“, von dem nur Facebook User mit Windows Computer befallen werden konnten. Facebook reagierte auf den Virus, indem man das entsprechende App entfernte. Das App hat sich über Nachrichten von Freunden verbreitet.

Facebook invizirt

Quelle: preisgenau.de

In diesen Nachrichten wurde man aufgefordert einem Link zu folgen. Teilweise automatisch, teilweise nach Bestätigung eines mit „View Photo“ beschrifteten Button wurde daraufhin die schadhafte Software installiert. Wie schnell sich solche Viren über die Sozialen Netzwerke verbreiten können, wurde kürzlich auch in einem anderen Fall deutlich. Die Masche ist dabei häufig gleich: Ein Video oder ein Bild soll zum Klick anregen. In diesem Fall handelte es sich um den Link zu einem Video, das den Mord am Rapper Tupac Shakur aufdecken sollte.

Bezahlte Umfragen

Insgesamt klickten mindestens 125.000 User auf den Link. Statt zu einem Video führte der Link jedoch zu einer als Test getarnten Umfrage an der die Hintermänner verdienten. Der entsprechende Link wurde nicht nur via Facebook, sondern auch via Twitter verbreitet. Facebook überwacht daher den massenhaften Versand von Nachrichten. Wird ein und dieselbe Nachricht binnen kürzester Zeit massenhaft versendet, soll diese blockiert werden, um die weitere Verbreitung zu verhindern.

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.