Windows 7 BitLocker nicht mehr sicher vor Passwort Generatoren

Die Software Firma „Passware“ hat das erste Passwort-Tool veröffentlicht, um den Microsoft BitLocker unter Windows 7 zu knacken.

Windows 7 BitLocker
Quelle: microsoft.com

Mit einem Programm namens „Passware Kit Forensic v9“ kann das Bitlocker Sicherheitssystem überwunden werden, das unter Windows 7 Dateien und Programmeinstellungen vor einem unerlaubten Zugriff schützen soll. Die Software kann in nur wenigen Minuten den Microsoft BitLocker entschlüsseln und soll das erste kommerzielle Tool dieser Art sein.

Passware hat das Entschlüsselungs-Tool in Zusammenarbeit mit Polizei -und Strafverfolgungsbehörden entwickelt. Beschlagnahmte Computer zum Beispiel von Pädophilen besitzen sehr häufig eine Verschlüsselung der kompletten Festplatte, was ein großes Problem in der Ermittlungsarbeit darstellt.

Bezahlte Umfragen

Die Software „Passware Kit Forensic v9“ soll die Marktlücke nun schließen und ist für rund 795 Dollar erhältlich. Mit dem Tool kann man zudem Passwörter verschiedener Dateitypen wiederherstellen, so zum Beispiel von Microsoft Word oder Excel Dateien. Es gibt auch eine portable Version der Software, die von einem USB-Stick aus genutzt werden kann.

Bitlocker ist ein Festplattenverschlüsselungstool in der Ultimate und Enterprise Edition von Windows Vista und Windows 7. Es wurde primäre für Unternehmen und Business-Anwender entwickelt, um Unternehmensdaten zu schützen.

3 Kommentare
Daniel Melanchthon [MS] | 10. Feb 2010, 18:03
3 Punkte  Add rating Subtract rating

Das Tool benötigt aber als Voraussetzung einen Speicherdump des laufenden Systems, aus dem es die Entschlüsselungsschlüssel extrahieren kann. Das hat nichts mit „überwinden“ zu tun. Um an den ranzukommen, muss man physikalischen Zugriff auf das laufende, etnsperrte System haben. Wenn man soweit ist, warum dann nicht gleich die Daten vom System direkt kopieren?

Na toll… | 11. Mai 2011, 14:33
0 Punkte  Add rating Subtract rating

Jetzt kann also jeder dahergelaufene Vollidiot die Verschlüsselung knacken? Wo ist denn das toll? Und die sch*** Polizei glaubt etwa, dass ihre Methoden von anderen nicht genutzt werden können? Danke Polizei, dass ihr mir jegliche Datensicherheit wegnehmt!

HackAttack | 29. Jun 2011, 14:16
-1 Punkte  Add rating Subtract rating

Hmnja, aber auch ohne diese SW geht es mit’ner klassischen Brute-Force und ein paar Graka im Cluster.

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.