Youtube Kinofilme: Mehr als 3000 Filme online sehen als Stream

Das Videoportal YouTube soll nun also auch auf dem umkämpften Video-On-Demand-Markt der Konkurrenz Druck machen. Hierfür wird dem Online-Portal von nun an über 3.000 Filme zu dem Angebot hinzugefügt. Das Ganze soll einen groß angelegten Angriff auf bekannte Portale wie zum Beispiel Netflix darstellen. Mit dem auf YouTube bereits verfügbaren Zusatzcontent an Trailern, Rezensionen und Behind-the-scenes Material, möchte das Google-Unternehmen die Konkurrenten endgültig unter Zugzwang setzen.

YouTube selbst wirbt mit den Worten „Willkommen in der Zukunft der Videos“, nachdem der Startschuss für den Upload von über 3.000 neuen Filmen gefallen ist. Diese Videos werden per kostenpflichtigen Stream angeboten. Mit dem Angebot will das Tochterunternehmen des Suchmaschinenriesen Google auf dem Video-On-Demand-Markt Fuß fassen, und bereits alt-eingesessene Portale wie Netflix von ihrem Thron stoßen.

Youtube I am number four
Quelle: preisgenau.de

Desweiteren wird YouTube mit einem neuen Förderprogramm kreative Filmemacher unterstützen. So sollen weitaus mehr „professionelle“ Produktionen den Weg auf die Plattform finden. Weitere Informationen bezüglich des Programms müssen erst noch veröffentlicht werden, doch Spekulationen zufolge konnte die Videoplattform bereits namhafte Produzenten aus Film und Fernsehen als Finanziers verpflichten. Die derzeit existierenden Förderprogramme „YouTube Partner Grants“ und „YouTube NextUp“ sollen jedoch auch weiterhin bestehen bleiben.

Bezahlte Umfragen

Bisher ist der VOD-Service von YouTube lediglich für User aus den Vereinigten Staaten verfügbar. Wann es der Dienst über den großen Teich zu uns schafft, ist derzeit noch unklar. Als Partner stehen seit neustem die Filmstudios Sony, Universal und Warner Brothers zur Verfügung. In wie weit YouTube mit dem Service eine echte Konkurrenz zu den Mitkonkurrenten darstellen wird, und ob dem Unternehmen das Vorhaben gelingt Streaming-Fernsehen auf mobilen Endgeräten zu etablieren, bleibt abzuwarten.

Quellen: techchrunch.com, golem.de, blogspot.com, youtube.com

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.