YouTube Videos offline anschauen mit iPhone & iPad App Roadshow

Bisher konnten Videos lediglich mit der Apple-eigenen Software iTunes auf dem iPad gesichert, und so auch offline betrachtet werden. Wer hingegen seine Lieblingsclips von der Plattform YouTube offline anschauen wollte, dem war dies allerdings nicht möglich. Doch hier schafft nun eine App Abhilfe, die Videomaterial von diversen Internetseiten herunterladen kann, und es dem User ermöglicht, diese auch ohne Webverbindung anzusehen.

YouTube, Google Video, Vimeo, Dailymotion oder auch College Humor – all diese und viele weitere Portale kann der iPad Nutzer ab sofort mit der App „Roadshow“ durchforsten, und die Lieblingsclip auf dem Tablet-PC speichern.

Apple und TomTom

Quelle: fetchsoftworks.com

Und einfacher kann es nicht sein. Mittels des integrierten Webbrowsers wird die favorisierte Seite aufgesucht, die Software dahinter listet sämtliche eingebetteten Videos auf, und wartet auf den Download-Befehl. Nach dem entscheidenden Fingertipp wird der Clip heruntergeladen, was ein Anschauen auch ohne Internetverbindung ermöglicht.

Bezahlte Umfragen

Apple und TomTom

Quelle: fetchsoftworks.com

Der Fokus der App liegt vor allem auf Nutzern, die des Öfteren keinen dauerhaften Internetanschluss zur Verfügung haben, so wie beispielsweise Reisende oder Pendler. Zwar hat sich die Einwahl über das Mobilfunknetz mittlerweile etablieren können, die Preise hierfür können allerdings immer noch deutlich in die Höhe schnellen. Mit „Roadshow“ kann man sich nun bereits zu Hause mit den gewünschten Videos versorgen, und eine Art Videopool für unterwegs anlegen.

Apple und TomTom

Quelle: fetchsoftworks.com

„Roadshow“ gibt es in zwei verschiedenen Versionen. Zum Einen gibt es die kostenlose Fassung, welche das Herunterladen von 15 Videos ermöglicht, dem Nutzer dabei jedoch Werbung einblendet. Wer ein wenig mehr möchte, und ein bisschen weniger Werbung, kann sich für die kostenpflichtige Variante entscheiden. Diese schlägt mit rund 4 Euro zu Buche, lässt lediglich durch den internen Speicher des iPad begrenztes Herunterladen zu, und verzichtet komplett auf die Werbebanner.

Quellen: thenextweb.com, 9to5mac.com, apple.com

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.