Anleitung: Kabelloses Drucken mit WLAN am PC einrichten

Wer von seinem PC, beziehungsweise von dem Notebook drucken möchte, der muss den Drucker erst mal per Kabel an den Rechner anschließen. Eine Stromversorgung braucht das Gerät natürlich auch und schon wieder sind es zwei Kabel mehr, die das Chaos perfekt machen. Doch das muss nicht sein, denn mittlerweile lässt es sich auch bequem und vor allem ohne Kabelsalat drucken, per Wlan. Der folgende Ratgeber zeigt zudem, wie man einen alten Drucker einfach und schnell mit dem kabellosen Netzwerk ausrüsten kann.

Wer ohne ein störendes Kabel drucken möchte, der benötigt, neben dem Wlan-Drucker selbst, natürlich auch einen Router. Dieser sollte nicht nur über den 11b- beziehungsweise 11g-Standard verfügen, sondern auch mit dem neuen 11n-Standard kompatibel sein. Nach der Installation des Treibers muss auch der Wlan-Drucker kurz per USB-Kabel mit dem Rechner verbunden werden, um diesen einrichten zu können. Um jederzeit auf den Drucker zugreifen zu können, muss sich dieser allerdings im Standby-Modus befinden. Daher empfiehlt es sich, beim Kauf des Gerätes auch auf den Stromverbrauch zu achten.

wlan drucker ohne kabel

Quelle: canon.com / avm.de

Ab und an kann es bei einem Druck-Auftrag zu dem Problem kommen, dass der Drucker nicht erkannt wird. Sollte dies der Fall sein, muss man die Firewall so konfigurieren, dass der Port für den Wlan-Drucker freigegeben wird. Auch sollte man darauf achten, dass der Drucker nicht zu weit vom Router steht. Optimal sind hier bis zu fünf Meter. Verfügt man bereits über einen Drucker, der jedoch nicht über ein eingebautes Wlan-Modul verfügt, kann man diesen meist relativ einfach nachrüsten.

Bezahlte Umfragen

Dazu bedarf es jedoch einer FritzBox, die über einen USB-Anschluss verfügt. Hier nutzt man einfach die „Erweiterten Einstellungen“ im Expertenmodus. Nachdem man den Drucker direkt an die Box angeschlossen hat, kann man unter Windows einen neuen Netzwerkdrucker einrichten. Als IP-Adresse verwendet man „fritz.box“, das verwendete Protokoll sollte „Raw“ sein und die „9100“ wird als Port-Nummer gewählt. So kann man nun das alte Gerät als Netzwerkdrucker nutzen, obwohl es sich eigentlich nicht um einen Wlan-Drucker handelt.

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.