Arbeitsstunden berechnen mit Excel – Mustervorlagen zur Zeiterfassung

Das Programm Microsoft Excel ermöglicht bekanntlich nicht nur die komplette Abwicklung der Buchhaltung und die Darstellung von verschiedenen Grafiken, sondern eigent sich zudem auch um beispielsweise ein Haushaltsbuch zu führen oder die eigenen Arbeitsstunden zu berechnen.

Da Excel jedoch nicht wirklich selbsterklärend ist, zeigen wir in dem folgenden Artikel, wie man schnell und einfach die Arbeitszeiten detailliert erfassen und bearbeiten kann. Benötigt wird dazu nur eine Standartversion von Microsoft Excel, wobei das Alter beziehungsweise die Version nicht entscheiden ist.

Arbeitsstunden berechnen

Quelle: preisgenau.de

Wenn man das Programm Microsoft Excel öffnet, erscheint bekanntlich eine große Tabelle. Diese ist in der Horizontalen nach Buchstaben und in der Vertikalen nach Nummern geordnet. Nun hat man die Möglichkeit jedes einzelne Feld individuell zuzuordnen. Um die eigenen Arbeitsstunden berechnen zu können, sollte man zuerst festlegen, ob Excel die Tabellen in dem Hoch- oder dem Querformat anzeigen soll. Darüber hinaus kann man die verschiedenen Spalten je nach Wunsch vergrößern oder verlängern. Dazu muss man die Maus nur über die gewünschte Spalte führen und kann dann die Größe per Linksklick verändern.

Um den Überblick zu behalten empfiehlt es sich jede Spalte individuell zu benennen. Die erste Spalte sollte für die Überschrift genutzt werden. In der nächsten Spalte kann man dann das jeweilige Datum und den Verwendungszweck eintragen. In der dritten Spalte werden die Arbeitsstunden notiert. Natürlich kann man die Spaltenanzahl beliebig erhöhen, wenn man zum Beispiel die Arbeitsstunden von mehreren Mitarbeitern festhalten möchte.

Bezahlte Umfragen

Um in einer Spalte das Datum zu formatieren, muss man die entsprechende Zeile markieren und dann in den Optionen den Punkt „Zellen formatieren“ auswählen. Stattdessen kann man auch die Strg-Taste und die 1 drücken. Danach wählt man unter „Zahlen“ das entsprechende Datum aus und bestätigt die Eingabe. Das Gleiche macht man dann auch mit den Spalten, in denen man die Arbeitszeiten eingestellt hat. Danach kann Excel die Stunden automatisch berechnen. Dazu richtet man am Ende der Tabelle eine neue Zeile ein, markiert dann die Spalte mit den eingetragenen Arbeitsstunden und klickt danach auf „Summe“. Die so berechnete Gesamtstundenzahl wird dann in der letzten Spalte angezeigt und aktualisiert sich nach jeder Änderung automatisch.

Mustervorlagen um Arbeitsstunden zu berrechnen

Vorlage 1 – Arbeitsstunden

Vorlage 2 – Arbeitsstunden

Vorlage 3 – Arbeitsstunden

Quellen: cnet.com, microsoft.com, ibtimes.com

Bezahlte Umfragen