Die 5 besten Core i5 Notebooks in 2010

Während viele Anwender unterwegs nur wenig Prozessorleistung benötigen, sind andere auf eine starke CPU angewiesen. Wird viel Leistung benötigt, sind Intels Core i-Prozessoren eine gute Wahl. Zwischen Core i3 und Core i7 angesiedelt bieten Core i5-Prozessoren einen guten Kompromiss zwischen Rechenleistung und Preis. Wir geben einen Überblick über fünf der besten Core i5 Notebooks.

Viel Rechenleistung im Notebook braucht nicht jeder. Viele Anwender benötigen noch nicht einmal ein Notebook, sondern kommen sehr gut mit einem Netbook aus. Manche Programme benötigen allerdings viel Rechenleistung, sodass es sich lohnt, etwas mehr für seinen Laptop auszugeben. Wir stellen fünf der besten Core i5 Notebooks vor.

1. Samsung R780 Aura Core i5-520M Hero

Dieses große Samsung Notebook ist weniger für den mobilen Einsatz draußen gedacht, sondern eignet sich eher für den flexiblen Einsatz in den eigenen vier Wänden. Mit seinem Gewicht von von mehr als 2,8 Kilogramm und seinen alles andere als schlanken Maßen ist das Samsung R780 Aura Core i5-520M Hero ein Multimedia-Notebook für zu Hause. Nicht zuletzt sorgt seine geringe Akkulaufzeit dafür, dass man abseits einer Steckdose nur kurze Zeit arbeiten oder spielen kann.

Bezahlte Umfragen

Samsung R780 Aura Core i5-520M Hero

Quelle: Samsung.com

Das 17,3 Zoll-Display bietet eine Auflösung von 1.600 mal 900 Bildpunkten. Wie die meisten Notebook-Displays spiegelt es, aber ansonsten wird man kaum etwas daran auszusetzen finden. Als Hauptprozessor kommt eine Intel Core i5-520M CPU zum Einsatz, die mit 2,4 GHz getaktet ist. Als Massenspeicher steht eine 500 GB große Festplatte zur Verfügung, der 4 GB große Arbeitsspeicher kann auf 8 GB erweitert werden. Das mit GeForce GT 330M-Grafikkarte, WLAN, HDMI-Ausgang, Webcam und Kartenleser ausgestattete Samsung R780 Aura Core i5-520M Hero ist für weniger als 1.000 Euro erhältlich.

2. Asus N61JA-JX008V

Das Asus N61JA-JX008V ist ebenfalls mit einer Intel Core i5 520M CPU mit 2,4 GHz Taktrate bestückt und besitzt ebenso eine 500 GB große Festplatte sowie 4 GB Arbeitsspeicher. Bei der Grafikkarte handelt es sich allerdings um eine ATI Mobility Radeon HD 5730, die sogar Direct-X11-Unterstützung bietet. Die Auflösung des spiegelnden 16 Zoll-Bildschirms beträgt 1.366 mal 768 Pixel.

Asus N61JA-JX008V

Quelle: Asus.com

Mit USB 3.0- statt USB 2.0-Anschlüssen, eSATA, HDMI, und Bluetooth ist das fast 3 Kilogramm schwere Asus N61JA-JX008V gut ausgestattet. Das Notebook ist in Onlineshops für weniger als 950 Euro zu bekommen.

3. HP EliteBook 8540p (WH130AW)

Beim HP EliteBook 8540p (WH130AW) handelt es sich zwar um ein Notebook für geschäftliche Anwender, was auch am eher nüchternen Gehäuse-Design zu erkennen ist. Dennoch ist das ab rund 1.500 Euro erhältliche HP EliteBook 8540p (WH130AW) für weit mehr als nur zum Arbeiten geeignet.

HP EliteBook 8540p (WH130AW)

Quelle: HP.com

Die mit 2,53 GHz getaktete Intel Core i5 540M CPU, die Grafikkarte Nvidia NVS 5100 mit 1.024 MB Grafikspeicher und das 15,6 Zoll große Display mit seiner hohen Auflösung von 1.600 mal 900 Bildpunkten machen das HP EliteBook 8540p (WH130AW) spieletauglich.

Mit seinem matten Display (mit LED-Hintergrundbeleuchtung) und seiner hochwertigen Tastatur ist dieses Core i5 Notebook sehr gut zum Arbeiten geeignet. Solide Verarbeitung und Spritzwasserschutz unterstützen ein Arbeiten außer Haus, doch sein Gewicht von nahezu 3 Kilogramm spricht dagegen, dieses leistungsfähige Business-Notebook zum ständigen Begleiter zu machen.

4. HP ProBook 6540b

Im Gegensatz zum zuvor vorgestellten Core i5 Notebook desselben Herstellers handelt es hier um einen vor allem zum Arbeiten geeigneten mobilen Computer. Mit seinen rund 2,5 Kilogramm Gewicht ist das HP ProBook 6540b leichter als die zuvor genannten Notebooks. Die Intel Core i5 520M CPU (2,4 GHz Taktrate) wird nur von einer Onboard-Grafiklösung unterstützt, was in typischen Arbeitssituationen allerdings völlig ausreichend ist. Zudem muss man derzeit kaum mehr als 1.000 Euro für das HP ProBook 6540b ausgeben.

HP ProBook 6540b

Quelle: HP.com

Das 15,6 Zoll große Display spiegelt nicht und bietet gute Kontraste, seine Auflösung beträgt 1.366 mal 768 Pixel. Die gute Tastatur und das niedrige Betriebsgeräusch im Normalbetrieb qualifizieren das HP ProBook 6540b ebenfalls als Arbeitsgerät, doch unter hoher Last ist der Lüfter deutlich zu hören.

5. Fujitsu Lifebook S710

Dieses Core i5 Notebook beweist, dass ein Business-Notebook mit schnellem Hauptprozessor nicht viel kosten muss. Schon für rund 800 Euro ist das Fujitsu Lifebook S710 zu bekommen, das mit einer Intel Core i5 520M CPU (2,4 GHz Taktrate) ausgestattet ist. Tastatur und Verarbeitung könnten zwar besser sein und die Festplatte ist mit 160 GB sehr klein. Andererseits benötigt man auf einem reinen Arbeitscomputer selten mehr Speicherplatz, denn im Gegensatz zu Musik- und Filmsammlungen benötigen Office-Dokumente verschwindend wenig Festplattenplatz.

Fujitsu Lifebook S710

Quelle: fujitsu.com

Negativ fällt da eher der mit 2 GB kleine Arbeitsspeicher auf, doch die Erweiterbarkeit auf bis zu 8 GB gleicht diesen Mangel zum Teil wieder aus. Mit einem nicht spiegelnden 14,1 Zoll großen Bildschirm mit LED-Hintergrundbeleuchtung und einer Auflösung von von 1366 x 768 Bildpunkten, n-WLAN und sogar UMTS mit HSDPA für Datenraten bis zu 7,2 MBit/s sowie Windows 7 Professional bietet das leise Core i5 Notebook ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.