Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

iPad 2 – Alles was du über’s neue Apple iPad wissen musst

Das iPad ist zwar nicht einmal 1 Jahr auf dem Markt, doch das iPad 2 steht bereits vor der Tür. Offizielle Aussagen von Apple gibt es zwar noch nicht, doch haben verschiedene Branchen-Experten angeblich bereits schon einige Produktdetails in Erfahrung bringen können. Wir fassen im folgenden Artikel kurz zusammen, welche Informationen es bisher zum iPad 2 gibt.

Ein Gerücht, was sich bis heute standhaft hält, ist der Erscheinungstermin. Angeblich soll das iPad 2 bereits im ersten oder spätestens zweiten Quartal des nächsten Jahres in den Läden stehen. Die Tatsache, dass Apple nach etwa einem Jahr vielen Produkten ein Update verpasst, lässt diese Vermutung als realistisch erscheinen. Doch auch was die Hardware an sich angeht, so gibt es bereits einige, jedoch unbestätigte Mutmaßungen. So war unter anderem zu lesen, dass das iPad 2 mit einer 5-Megapixel-Kamera ausgestattet sein soll.

Apple iPad
Quelle: apple.com

Auch was den Prozessor angeht, könnte das iPad 2 deutlich schneller werden. Hier wird beispielsweise am Häufigsten über die neue Apple A5-CPU gesprochen. Dementsprechend ist anzunehmen, dass sich auch die Grafik- und Arbeitsspeicher-Leistung deutlich erhöhen wird. Und trotz der Leistungssteigerung ist davon auszugehen, dass das iPad 2 an Umfang und Größe verlieren wird. Hier ist das aktuelle MacBook Air sicherlich als Vorbild zu nehmen.

Bezahlte Umfragen

Und auch an einer höheren Auflösung des Touchscreens arbeitet Apple angeblich. Des Weiteren könnte es gut möglich sein, dass das iPad 2 die Apps aus dem neuen Mac App Store bezieht. Somit würde sich die Tablet-Lösung wieder etwas weiter an den Mac-Rechnern orientieren. Es bleibt also mit Spannung abzuwarten, bis Apple das iPad 2 offiziell ankündigt. Doch bis dahin werden sicherlich noch einige weitere Spekulationen folgen.

Update

Spekulationen bezüglich des iPad 2 und sogar schon des iPad 3, gab es in letzter Zeit mehr als genug. Nun versucht eine chinesische Website Licht ins Dunkel zu bringen und veröffentlicht Bilder, die Nachbildungen des iPad 2 zeigen. Sollten sich die Mock-Up Bilder als richtig erweisen, bestätigen sie gleichzeitig, dass das neue iPad externe Speichermedien über einen SD-Karten Slot unterstützt und flacher ist, als sein beliebter Vorgänger. Die Präsentation des Apple iPad 2 steht unmittelbar bevor. Viele technische Details sind bereits jetzt, zumindest gerüchteweise bekannt. Die wichtigsten Gerüchte rund um das neue Apple Tablet betreffen ein überarbeitetes Gehäuse, einen schnelleren Prozessor, zwei Kameras und ein besseres Display.

Als Mock-Up bezeichnet man maßstabsgetreue Nachbildungen von Produkten, die meist zu Präsentationszwecken benutzt werden. Nun sind auf der chinesischen Website iLab.cc Fotos von iPad 2 Modellen veröffentlicht worden. Diese zeigen eindeutig, falls die Attrappen wirklich dem iPad 2 entsprechen, dass der Nachfolger des beliebten Tablet PCs flacher ist, als sein Vorgänger. Außerdem sind SD-Karten Slots zu erkennen, die darauf schließen lassen, dass externe Speichermedien unterstützt werden.

Apple iPad 2
Quelle: ilab.cc

Mittels der Nachbildungen sollen Hersteller bereits im Vorfeld die Gelegenheit haben, entsprechendes Zubehör zu den Produkten zu fertigen. Ob diese die Chance jedoch nutzen werden, bleibt fraglich. Sollte sich die Meldung als Ente erweisen, ist mit der Möglichkeit ein hohes Kostenrisiko verbunden. Außerdem wäre es zu diesem Zeitpunkt unnötig ein solch hohes Risiko einzugehen, denn die offizielle Vorstellung des Geräts ist nicht mehr weit entfernt. Da würde sich dann natürlich die Frage stellen, wozu das Ganze?

Bereits am Mittwoch, den 2. März, soll das iPad 2 offiziell vorgestellt werden. In wie weit die Fotos dem eigentlichen Produkt ähneln, oder ob es sich bei den Fotomotiven nur um gut hergestellte Fakes handelt, sehen wir also spätestens dann. In jedem Fall darf man nicht nur mit Spannung abwarten, wie der Tablet-Rechner am Ende aussehen wird, sondern auch welche technischen Spezifikationen er mit sich bringen wird.

Prozessor und Leistung beim iPad 2

Das Apple iPad 2 soll über einen Cortex A9 Dual-Core Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1,2 GHz verfügen, den Apple im Kontext der vorherigen Bezeichnungen als Apple A5 bezeichnen dürfte. Hersteller des neuen Prozessors soll Samsung sein. Dem Prozessor soll ein POWERVR SGX543 Grafikchip von Imagination Technologies zur Seite stehen. Auch der Arbeitsspeicher soll ein Upgrade erhalten.

iPad2 A5 Chip
Quelle: preisgenau.de

Die Rede ist hier von 512 statt 256 MB, die zudem mit einer höheren Taktfrequenz von 1.066 statt 800 MHz angesteuert werden sollen. Denkbar ist zudem, dass die gleiche Kombination von CPU, GPU und Ram auch beim ebenfalls in diesem Jahr erwarteten Apple iPhone 5 zum Einsatz kommt.

Front-Kamera und Facetime

Das Apple iPad 2 soll anders als sein Vorgängermodell über zwei integrierte Digitalkameras verfügen. Eine Kamera an der Front soll hauptsächlich für den Einsatz mit Apples Videochat Software FaceTime konzipiert sein. Eine zweite Kamera an der Rückseite soll für Fotos und Videos genutzt werden.

iPad 2 Kamera
Quelle: preisgenau.de

Die Auflösung der rückseitigen Digitalkamera soll dabei jedoch nicht an die Auflösung des Apple iPhone 4 heranreichen können. Die 5 Megapixel Kamera soll somit zumindest vorerst dem Apple iPhone vorbehalten bleiben.

Entspiegeltes Display

Auch das Display des Apple iPad 2 soll verbessert worden sein. Entgegen einiger anders lautender Gerüchte, soll die Auflösung des neuen Apple Tablets im Vergleich zum aktuellen Modell jedoch unverändert bei 1.024 mal 768 Pixel liegen. Für eine bessere Darstellungsqualität sollen stattdessen eine Antireflexionsbeschichtung und eine flachere Bauweise sorgen.

iPad2 Display
Quelle:apple.com

So soll das Displays insgesamt 1 Millimeter flacher und knapp 10 Gramm leichter ausfallen, als das des derzeitigen Modells. Auf Grund beschränkter Produtionskapazitäten soll mit einem Retina Display erst beim Apple iPad 3 zu rechnen sein.

NFC zum bargeldlosen bezahlen

Near Field Communication, oder kurz NFC, ermöglicht drahtlose Kurzstreckenkommunikation. Die Technik kann beispielsweise zum Bezahlen oder zum Lösen von Tickets eingesetzt werden. Auch in der Kommunikation zwischen Tablet und Computer oder zwischen Tablet und Zubehör ist der Einsatz der NFC-Technik denkbar.

iPad mit NFC Logo
Quelle: preisgenau.de

Das Apple iPad 2 soll mit einem solchen NFC-Chip ausgestattet sein. In der Folge soll man das Apple Tablet als virtuelle Geldbörse nutzen können und viele Komfort-Extras hinzugewinnen, hierzu zählt zum Beispiel die automatische Synchronisation, wenn sich das iPad in der Nähe eines Computers befindet.

UMTS und CDMA

Wie gehabt soll das kommende Apple iPad 2 in verschiedenen Varianten auf den Markt kommen. So soll es weiterhin eine Version mit Wlan und eine mit Wlan und UMTS geben. Daneben wird jedoch auch von einer CDMA-Version für die Märkte in Nordamerika und Teilen Asiens berichtet. In den USA hat Apple so jüngst eine CDMA-Version des Apple iPhone 4 veröffentlicht. Denkbar ist daher, dass Apple das iPad 2 von Beginn an als Welt-Modell konzipiert und das Mobilfunk-Modul des Apple Tablets daher sowohl in UMTS- als auch in CDMA-Netzen funktioniert.

Redesign des Gehäuse

Das Gehäuse des Apple iPad 2 soll ein Redesign erfahren. Das Apple iPad 2 soll daher flacher werden als das aktuelle Modell. Das Design der Rückseite soll sich stärker am aktuellen iPod touch orientieren, also gewölbter ausfallen. Um die Stabilität des Tablets zu gewährleisten und das Gewicht weiter zu senken, soll über den Einsatz einer Karbonfaser statt Aluminium nachgedacht werden.

iPad 2 Rückseite
Quelle: engadget.com

Möglicherweise kommt das neue Material jedoch erst beim Nachfolger des kommenden Apple iPad 2 zum Einsatz. Im unteren Teil der Rückseite des iPad-Gehäuses soll künftig zudem ein größerer und besserer Lautsprecher zum Einsatz kommen.

Neue Anschlüsse

Auf Grund der Bilder von Schutzhüllen, die für das Apple iPad 2 konzipiert sein sollen, wird über neue Anschlüsse beim Apple Tablet diskutiert. So sind Aussparungen an der Seite und am oberen Rand zu erkennen.

iPad 2 neue anschlüsse
Quelle: appleinsider.com

Die seitliche Aussparung könnte zu einem Speicherkartenslot passen, während es sich beim oberen Anschluss um einen mini Display Port handeln könnte.

Das 7 Zoll iPad

Ein Gerücht, das immer wiederkehrt und immer wieder dementiert wird, besagt, dass es auch ein kleines iPad mit einem 7 Zoll Display geben könnte. Nachdem eine solche Version zuletzt ausgeschlossen erschien, melden sich nun neue Quellen, die behaupten, dass das Thema noch nicht erledigt ist.

klein groß iPad
Quelle: micgadget.com

Denkbar ist jedoch auch, dass ein kleineres iPad erst zu einem späteren Zeitpunkt erscheint und dann die Auflösung des aktuellen iPad übernimmt, während ein späteres iPad ein Retina Display erhält.

Gyroskop

iPad 2 Spiele
Quelle: preisgenau.de

Beim Apple iPhone 4 und beim Apple iPod touch der vierten Generation ist ein Gyroskop bereits Standard. Nun soll ein dreiachsiges Gyroskop auch beim Apple iPad 2 zum Einsatz kommen. Für die Spielehersteller würde dies neue Optionen bei der Konzeption neuer Games und Steuerungsvarianten ermöglichen.

Quelle: pcworld.com, 9to5mac.com, ilounge.com

3 Kommentare
Andi | 8. Feb 2011, 17:34
1 Punkte  Add rating Subtract rating

Mein Gott…
Ein knappes halbes Jahr??? Wann seid Ihr denn aufgestanden??? Das wäre ja August-September…
Wenn alle Eure Recherchen so fundamental sind, dann prost…

Viele Grüße
Andi

admin | 8. Feb 2011, 18:05
2 Punkte  Add rating Subtract rating

@Andi: Ist ein älterer Artikel der neu geupdatet wurde, kleiner Schönheitsfehler

admin | 8. Feb 2011, 18:08
0 Punkte  Add rating Subtract rating

@Andi: Ist korrigiert

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.