Notebooks 2011: Die 5 besten Notebooks mit der längsten Akkulaufzeit

Moderne Notebooks haben nicht nur eine stattliche Leistung, sondern auch eine lange Akkulaufzeit vorzuweisen. Wir haben uns fünf empfehlenswerte Langläufer mit langer Akkulaufzeit angesehen. Dabei wird die tatsächliche Laufzeit, einmal im Office-Betrieb und einmal unter Vollast, betrachtet.

Apple MacBook Pro 15,4 Zoll (MC723D/A)

Der Akku des aktuellen Apple MacBook Pro hat eine Kapazität von 7.078 mAh. Dies reicht für lange Arbeitszeiten. Bei der typischen Office-Nutzung hält das Apple MacBook Pro mit 15,4 Zoll Display über acht Stunden durch. Kein anderes Notebook kann da mithalten. Unter Volllast sieht das Ergebnis jedoch deutlich anders aus. Bereits nach 1:10 Stunden ist dann Schluss. Das können andere Notebooks deutlich besser. Die Preise für das Apple MacBook Pro mit 15,4 Zoll Display beginnen bei rund 1.900 Euro. Käufer erhalten hierfür ein typisches Apple Notebook im Aluminium-Design. Der Prozessor ist ein Intel Core i7-2720QM mit einer Taktfrequenz von 2,20 GHz.

MacBook Pro 15 und 17 Zoll
Bezahlte Umfragen

Quelle: apple.com

Als Grafiklösung kommt eine AMD Radeon HD 6750 mit 1 GB Speicher zum Einsatz. Der Arbeitsspeicher hat eine Kapazität von 4 GB und lässt sich auf 8 GB erweitern. Das spiegelnde Display hat eine Auflösung von 1.440 mal 900 Pixel. Mit einem Wert von 267 cd/m² ist es zudem sehr hell. Die Festplatte hat eine Kapazität von 750 GB und ein DVD-Brenner ist ebenfalls an Bord. Das Apple MacBook Pro verfügt über zwei USB 2.0 Ports, einmal Firewire 800 und über einen Mini-Display-Port. Eine Webcam und ein Kartenleser für SDs bzw. MMCs gehört jedoch zur Serienausstattung. Das Apple MacBook Pro (MC723D/A) überzeugt im Test zudem mit guten Benchmark-Werten. Besonders die Werte im 3DMark01 und im 3DMark06 überzeugen.

Asus U53JC-XX133V

Der Akku des Asus U53JC-XX133V hat eine Kapazität von 5.600 mAh. Das ist nicht viel, wegen seiner effizienten Arbeitsweise überzeugt das Asus Notebook dennoch im Akku-Test. Fast acht Stunden Dauerbetrieb sind bei Office-Anwendungen möglich. Unter Volllast sind es immerhin noch knapp zwei Stunden – und damit hält das Asus U53JC-XX133V deutlich länger durch, als das Apple MacBook Pro, 15,4 Zoll (MC723D/A). Ein weiteres Plus: Mit knapp 700 Euro ist das Asus U53JC-XX133V ein echtes Schnäppchen.

Asus notebook

Quelle: asus.com

Als Prozessor kommt ein Intel Core i3-370M mit einer Taktfrequenz von 2,40 GHz zum Einsatz, dem eine GeForce 310M Grafikkarte mit 1.024 MB Speicher zur Seite steht. Der Arbeitsspeicher hat eine Kapazität von 4 GB und kann bis auf 8 GB erweitert werden. Das spiegelnde 15,6 Zoll Display hat eine Auflösung von 1.366 mal 768 Pixel. Die Festplatte des Asus U53JC-XX133V hat eine Kapazität von 500 GB. Zur Serienausstattung gehört auch ein DVD-Brenner. Neben zwei USB 2.0 Ports bietet das Asus Notebook mit Bluetooth, einem analogen Monitoranschluss und einem HDMI Port weitere Anschlussmöglichkeiten.

Acer TravelMate 6594e-464G32Mikk

Das Acer TravelMate 6594e hat einen 5.700 mAh großen Akku. Besonders unter Volllast überzeugt das Acer Notebook. Mehr als 2,5 Stunden hält das Acer TravelMate 6594e hierbei durch – mehr als doppelt so lang, wie das Apple MacBook Pro. Im Office-Betrieb ist eine Laufzeit von 7:23 Stunden möglich. Das Acer TravelMate 6594e kostet knapp 1.000 Euro und bietet hierfür einen Intel Core i5-460M Prozessor mit einer Taktfrequenz von 2,53 GHz. Eine separate Grafikkarte hat das Acer Notebook nicht.

Acer TravelMate 6594e-464G32Mikk

Quelle: acer.com

Der Arbeitsspeicher des Acer TravelMate 6594e hat eine Kapazität von 4 GB und kann auf bis zu 8 GB erweitert werden. Das 15,6 Zoll Display ist matt und hat eine Auflösung von 1.366 mal 768 Pixel. Die Festplatte hat eine Kapazität von 320 GB. Ein DVD-Brenner ist ebenfalls vorhanden. Das Acer TravelMate 6594e hat vier USB 2.0 Ports und verfügt über Bluetooth, ein Kabel- und UMTS-Modem, eine Docking-Station Schnittstelle, einen PCIe-Slot, HDMI sowie einem analogen Monitor Anschluss.

Lenovo ThinkPad T510 (NTI2RGE)

Das Lenovo Notebook hat einen sehr großen Akku mit einer Kapazität von 8.400 mAh und bietet so ausdauernde Reserven im harten Business Alltag. Im Office-Betrieb sind so 6:51 Stunden und unter Volllast knapp zwei Stunden Dauerbetrieb möglich. Das Lenovo ThinkPad T510 ist mit einem Intel Core i7-620M Prozessor ausgestattet, der eine Taktfrequenz von 2,67 GHz aufweist. Als Grafiklösung kommt eine Quadro NVS 3100M mit 256 MB Speicher zum Einsatz.

Lenovo ThinkPad T510

Quelle: lenovo.com

Der Arbeitsspeicher des Business Notebooks hat eine Kapazität von 4 GB und kann bei Bedarf auf 8 GB aufgerüstet werden. Das 15,6 Zoll Display des Lenovo Notebooks ist matt und hat eine Auflösung von 1.600 x 900 Pixel. Mit 224 cd/m² ist es zudem sehr hell. Die Festplatte des Lenovo ThinkPad T510 hat eine Kapazität von 500 GB. Ein DVD-Brenner ist ebenfalls vorhanden. Das ca. 1.600 Euro teure Lenovo ThinkPad T510 besitzt viermal USB 2.0, einmal eSATA, Bluetooth, ein konventionelles und eine UMTS-Modem, Firewire, einen PCIe-Slot, einen digitalen und analogen Monitoranschluss sowie eine Docking-Station Schnittstelle.

Acer Aspire Ethos 5950G (LX,RA502,044)

Die Kapazität des Akkus des Acer Notebooks liegt mit 6.000 mAh eher im Mittelfeld. Da das Acer Aspire Ethos 5950G aber energieeffizient arbeitet, überzeugen die Akkulaufzeiten dennoch. Im Office-Betrieb hält das Acer Notebook 6:20 Stunden und unter Volllast immerhin 2:11 Stunden durch. Das Acer Aspire Ethos 5950G gibt es bereits ab ca. 1.400 Euro zu kaufen. Im Innern kommt ein Intel Core i7-2630QM Prozessor mit 2,00 GHz Taktfrequenz zum Einsatz. Als Grafikkarte verwendet Acer eine Mobility Radeon HD 6850 mit 1 GB Speicher.

Acer Aspire Ethos 5950G

Quelle: acer.com

Der Arbeitsspeicher ist mit 16 GB mehr als üppig dimensioniert. Das spiegelnde 15,6 Zoll Display hat eine Auflösung von 1.366 mal 768 Pixel. Die im Acer Aspire Ethos 5950G verwendete Festplatte hat eine Kapazität von 750 GB. Ein Blu-ray Brenner ist ebenfalls vorhanden. An Anschlüssen bietet das Acer Aspire Ethos 5950G dreimal USB, eine eSATA-Schnittstelle, Bluetooth und Firewire. Einen externen Monitor kann man über einen analogen VGA-Anschluss, bzw. via HDMI anschließen.

Quelle: chip.de

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.