PS3 Jailbreak: Deutscher Zoll entlarvt Käufer des USB-Sticks

Ein kleiner USB-Dongle sorgt seit wenigen Wochen für großes Aufsehen. Der Stick erlaubt den Besitzern einer Playstation 3, den Kopierschutz zu umgehen und Raubkopien auf der Konsole spielen zu können. Da dieser Umstand Sony natürlich schon länger ein Dorn im Auge war, hat der Hersteller, wie jetzt bekannt wurde, mit Hilfe des deutschen Zolls einige Käufer des USB-Sticks ausfindig gemacht und bereits die ersten Abmahnungen verschickt.

Bekanntlich ist es in Deutschland illegal, den Kopierschutz der Spiele zu umgehen. Und selbst die Einfuhr eines Gerätes, mit dem man Raubkopien zum Laufen bringen kann, ist untersagt. Nichts desto trotz gibt es einige Besitzer der Playstation 3, die sich den USB-Dongle PS3 Jailbreak über das Internet bestellt haben. Doch statt eines Paketes mit dem erwarteten Inhalt, bekamen die Käufer einen Brief von Sonys Anwälten. Der Inhalt: eine Abmahnung und eine Unterlassungserklärung.

Laut einem Bericht von den Kollegen von heise.de wurden einige Paketsendungen aus Hong Kong vom deutschen Zoll abgefangen. Die Hersteller des USB-Sticks machten es den Beamten auch recht einfach, denn die Pakete wurden mit „PS3 Break“ deklariert. Der Zoll gab die Informationen direkt an Sony weiter und der Konzern handelte natürlich sofort. Die Anwälte des japanischen Unternehmens verschickten eine Abmahnung, sowie eine sogenannte Unterlassungserklärung.

In dieser wurde auf die Vertragsstrafe in Höhe von 5.100 Euro hingewiesen, falls der Beschuldigte erneut versuchen sollte, den Kopierschutz der Playstation 3 zu umgehen. Wenn die Käufer die unterschriebene Unterlassungserklärung zur angegebenen Frist einreichen, so hat Sony angekündigt, werde das Unternehmen auf die Kosten der Abmahnung verzichten. Wer sich jedoch dagegen entscheidet, dem droht ein Gerichtsverfahren mit einem Streitwert von 50.000 Euro.

Bezahlte Umfragen

Bezahlte Umfragen
1 Kommentar
PS3 Jailbreak: Deutscher Zoll entlarvt Käufer des USB-Sticks
Anonymous | 25. Okt 2010, 19:47
0Punkte  Add ratingSubtract rating

und mal wieder mutiert der staat zum erfüllungsgehilfen der industrie…willkommen im doofland


Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.