Test: LG G3 vs. Samsung Galaxy S5 – Nachteile und Vorteile im Vergleich

Die beiden südkoreanischen Unternehmen LG und Samsung stehen sich bereits seit vielen Jahren als Konkurrenten auf dem Smartphone-Markt gegenüber. Nun hat LG das neue G3 gegen das Samsung Galaxy S5 ins Rennen geschickt und erhofft sich so den Rivalen in die Schranken zu weisen.

Ein Blick auf die technischen Spezifikationen des G3 zeigen, dass das LG-Smartphone deutlich mehr zu bieten hat – doch kann es auch im Alltagstest gegen den Konkurrenten bestehen? Wir nehmen das Samsung Galaxy S5 und das LG G3 genauer unter die Lupe und zeigen in dem folgenden Vergleichstest, was die beiden Smartphones zu bieten haben und wie es mit den äußerlichen Unterschieden aussieht.

Gehäuse

Samsung verwendet bei dem Galaxy S5 ausschließlich Kunststoff, während das Gehäuse des LG G3 aus einem Mix aus Metall und Plastik besteht – was dem G3 eine hochwertigere Optik verleiht. Dank der gummierten Rückseite liegt das Samsung-Smartphone etwas besser in der Hand – die Lederoptik ist allerdings Geschmackssache.

LG G3 Rückseite
Bezahlte Umfragen

Beide Geräte verfügen über abgerundete Ecken und bei beiden Smartphones lässt sich die Rückseite herausnehmen, um den Akku austauschen zu können. Die wasser- und staubdichten Eigenschaften des Galaxy S3 lässt das LG G3 jedoch leider vermissen. Das LG G3 hat eine deutlich schönere und hochwertigere Rückseite, das Galaxy S5 lässt sich jedoch besser greifen und liegt sicherer in der Hand. Zwischenstand: LG 1 – Samsung 1

Display

Das riesige 5,5 Zoll Quad-HD IPS Display des LG G3 bietet nicht nur eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Bildpunkten und eine Pixeldichte von 538 ppi, sondern ist zudem auch das Smartphone mit der größten Screen-to-Size Ratio auf dem Markt. Das G3 erreicht bei dieser Messung einen Display-Anteil von 76,40 Prozent, während bei dem Samsung Galaxy S5 nur 70,12 Prozent der Gesamtfläche von dem Touchscreen ausgefüllt werden.

Samsung Galaxy S5 Display

Zum Vergleich: die Screen-to-Size Ratio des iPhone 5s liegt bei knapp 61 Prozent. Das Display des Samsung Galaxy S5 ist mit einer Bildschirmdiagonalen von 5,1 Zoll zwar geringfügig kleiner als der Touchscreen des LG G3 und verfügt zudem nur über eine Pixeldichte von 432 ppi, bietet dafür jedoch hellere und intensivere Farben. Die Auflösung des Galaxy S5-Displays liegt bei 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Das LG G3 fühlt sich trotz des deutlich größeren Display in der Hand gleich groß an wie das Samsung Galaxy S5 d.h. man kann es ähnlich gut bzw. schlecht greifen wie das Pendant von Samsung. Die gesamte Breite des LG Smartphone beträgt 74.6mm, das des Galaxy S5 72.5mm. Der Unterschied fällt also mit 2,1 Millimeter sehr gering aus. Zwischenstand: LG 2 – Samsung 1

Prozessor

Sowohl im Samsung Galaxy S5 als auch im LG G3 kommt der Prozessor Snapdragon 801 von Qualcomm zum Einsatz. Die Quad-Core-CPUs sind auf 2,5 GHz pro Kern getaktet und zählen somit zu den schnellsten Smartphone-Prozessoren auf dem Markt. Bei den Prozessoren der direkten Konkurrenten Sony Xperia Z2 und HTC One M8 handelt es sich zwar auch um den Snapdragon 801, allerdings weist diese Variante nur eine Taktfrequenz von 2,3 GHz auf. Zwischenstand: LG 3 – Samsung 2

Arbeitsspeicher / Interner Speicher

LG bietet das G3 in zwei unterschiedlichen Varianten an: zum einen mit 2 Gigabyte Arbeitsspeicher und 16 GB internen Speicher und zum anderen mit 3 Gigabyte RAM und einer 32 GB großen Festplatte. Der Aufpreis liegt, je nach Anbieter, nur bei rund 50 Euro. Das Samsung Galaxy S5 ist derzeit nur mit 2 GB Arbeitsspeicher und einem 16 Gigabyte großen internen Speicher erhältlich. Beide Smartphones lassen sich dank des microSD-Speicherkartenslots um bis zu 64 GB erweitern. Ob Samsung in naher Zukunft auch verschiedene Modellvariationen anbieten wird ist zum aktuellen Zeitpunkt nicht bekannt. Zwischenstand: LG 4 – Samsung 2

Kamera

Die Hauptkamera des Samsung Galaxy S5 bietet mit 16 Megapixel nicht nur eine sehr hohe Auflösung, sondern zudem auch einen LED-Blitz, einen sehr schnellen Fokus und die Möglichkeit 4K-Videos aufzunehmen. Die Frontkamera des Galaxy S5 löst, wie auch die des LG G3, mit insgesamt 2,1 Megapixel auf. Die Hauptkamera des G3 verfügt über 13 Megapixel und einen optischen Bildstabilisator.

LG G3 Kamera

Der neue und blitzschnelle Laser-Autofokus ist zur Zeit zwar einzigartig auf dem Smartphone-Markt, doch wirklich erkennbare Unterschiede bei der Bildfokussierung gibt es nicht. Die Aufnahmequalität bei normalen und bei schlechten Lichtverhältnissen ist bei beiden Smartphones sehr gut, wobei die Bilder des Galaxy S5 insgesamt etwas lebendiger wirken. Zwischenstand: LG 4 – Samsung 3

Akku

Der Akku des LG G3 besitzt eine Leistung von 3.000 mAh. Die Batterie des Samsung Galaxy S5 bringt es hingegen nur auf 2.800 mAh. Trotz der leicht geringeren Leistung des Galaxy S5 erreichen beide Smartphones im normalen Betrieb eine durchschnittliche Nutzungsdauer von rund anderthalb Tagen. Zudem hält das Samsung-Smartphone bei dem Display-On-Test etwas länger durch. Zwischenstand: LG 4 – Samsung 4

Maße und Gewicht

146,3 x 74,6 x 8,9 Millimeter – das sind die Maße des LG G3. Das Samsung Galaxy S5 ist nur geringfügig kleiner und kommt daher auf die Maße 142 x 72,5 x 8,1mm. Bei dem Gewichtsvergleich kommt es zu ähnlich marginalen Unterschieden: das Galaxy S5 bringt 145 Gramm auf die Waage, das minimal größere G3 151 Gramm. Zwischenstand: LG 5 – Samsung 5

Betriebssystem

Auch hier sind die beiden Konkurrenten gleichauf. Sowohl das LG G3 als auch das Samsung Galaxy S5 laufen unter Android 4.4.2. Beide Hersteller haben die ursprüngliche Android-Version jedoch recht deutlich nachbearbeitet, was bei beiden Geräten hin und wieder zu Micro-Rucklern führt. Da die Smartphones erst seit kurzem auf dem Markt sind, kann man davon ausgehen, dass der Update-Support für die kommenden 24 Monate gesichert sein dürfte. Zwischenstand: LG 6 – Samsung 6

Preis

Das Samsung Galaxy S5 schlägt ohne Vertrag mit 699 Euro zu Buche und gehört somit zu den teuersten Smartphones auf dem Markt. Der Preis für das LG G3 mit 16 GB internen Speicher und 2 GB RAM liegt bei 549 Euro, während das Modell mit der 32 Gigabyte großen Festplatte und 3 GB Arbeitsspeicher runde 600 Euro kostet. Endstand: LG 7 – Samsung 6

Fazit

Die leichten Vorteile des LG G3 sind sicherlich nicht von der Hand zu weisen, doch alles in allem kann man sagen, dass sowohl das Samsung Galaxy S5 als auch das LG G3 wirklich sehr gute Smartphones sind und zurecht zu den Premium-Modellen gehören. Beide Geräte liegen trotz ihrer Größe gut in der Hand und lassen sich ohne Probleme bedienen. Das G3 macht allerdings nicht nur mehr Spaß, sondern sieht auch besser aus – besonders mit dem stylischen QuickCirle Case. Der günstigere Preis und das wirklich gelungene Design machen das LG-Smartphone zum verdienten Sieger in diesem Vergleichstest.

Bezahlte Umfragen