Deals

Was bedeutet Instagram DM?

Instagram DM, kurz für Direct Message, ist eine Funktion auf Instagram, die es Benutzern ermöglicht, private Nachrichten direkt an andere Instagram-Nutzer zu senden. Diese Funktion wurde 2013 eingeführt und später, im Jahr 2020, mit Facebook Messenger zusammengeführt. Die DM-Funktion auf Instagram bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten für Benutzer, darunter private Kommunikation, Aufbau von Beziehungen, Zusammenarbeit, Feedback geben, Kundenservice, Networking und das Teilen von Medien.


Um auf DMs auf Instagram zuzugreifen, öffnet man die Instagram-App, tippt auf das Briefumschlag-Symbol in der oberen rechten Ecke des Startbildschirms und gelangt so zum DM-Posteingang. Von dort aus können spezifische Unterhaltungen geöffnet oder neue Nachrichten gesendet werden. Es ist auch möglich, DMs auf der Desktop-Version von Instagram zu nutzen. DM-Funktion auf Instagram bieten eine private und personalisierte Plattform für Kommunikation, Zusammenarbeit und den Aufbau von Beziehungen in einer Weise, die über einfache textbasierte Nachrichten hinausgeht

Instagram

Die wichtigsten Merkmale der Instagram DM-Funktion umfassen:

Textnachrichten: Benutzer können Textnachrichten senden und empfangen.

Medienteilung: Es ist möglich, Fotos, Videos, Sprachaufnahmen, Sticker, GIFs und sogar Beiträge direkt über DMs zu senden und zu empfangen.

Reaktionen: Benutzer können auf individuelle Nachrichten mit Emojis reagieren.

Nachrichten-Likes: Ähnlich wie bei Beiträgen und Kommentaren können Benutzer Nachrichten in einer Unterhaltung liken.

Verschwindende Nachrichten: Instagram ermöglicht es Benutzern, Nachrichten zu senden, die automatisch verschwinden, nachdem sie vom Empfänger gesehen wurden.

Nachrichtenanfragen: Nachrichten von Benutzern, denen man nicht folgt, erscheinen im Ordner „Nachrichtenanfragen“ des Empfängers.

Gruppenchats: Benutzer können Gruppenchats mit mehreren Teilnehmern erstellen.

Stummschalten von Unterhaltungen: Benutzer können Benachrichtigungen von bestimmten Unterhaltungen stummschalten.

Instagram ist eine der beliebtesten sozialen Netzwerkplattformen der Welt. Sie wurde erstmals im Oktober 2010 exklusiv für iOS-Geräte und 18 Monate später, im April 2012, für Android-Geräte verfügbar. Zu diesem Zeitpunkt wurde Instagram für die stolze Summe von 1 Milliarde Dollar von Facebook aufgekauft, das einen Monat später an die Börse gehen sollte. Instagram begann als Plattform für den Austausch von Fotos und besonderen Momenten mit Freunden. Sie konnten Fotos kommentieren und Emotes hinterlassen, aber Chatten war nicht Teil dieses sozialen Netzwerks.

Instagram Direct – Chatten möglich gemacht

Die Idee hinter Instagram war großartig, und die Welt hat sie schnell aufgegriffen. Unter Facebook erfuhr die Plattform einige wichtige Änderungen, die die Benutzerfreundlichkeit verbesserten. Nach dem Vorbild anderer sozialer Plattformen wurde im Jahr 2013 die Messaging-Funktion Instagram Direct eingeführt. Damit konnten die Nutzer endlich per Chat miteinander in Kontakt treten, was die Funktionsweise des Netzwerks von Grund auf veränderte. Diese Option ermöglichte den einfachen Handel mit Waren und Dienstleistungen, so dass Instagram schnell zum bevorzugten Medium für Marketingzwecke wurde.

Direct Messaging hat die Popularität dieser Social-Media-Plattform drastisch erhöht. Die Nutzer konnten endlich direkt miteinander chatten und Fotos und Videos austauschen, ohne zu einer anderen Plattform wechseln zu müssen. Das hatte erhebliche Auswirkungen auf die Kommunikation, und da Instagram als Plattform für den Austausch von Nachrichten begann, sahen die Menschen darin schnell einen idealen Weg, um ihre Nachricht an so viele Menschen wie möglich zu übermitteln.

Die Direktnachrichten auf Instagram wurden in den folgenden Jahren erheblich verbessert. Es war klar, dass sich alle Social-Media-Plattformen allmählich aneinander angleichen würden. Die Funktionen, die bei einer Plattform gut funktionierten, wurden von anderen kopiert, so dass Direct Messaging, Stories und verschwindende Nachrichten zu einem Bestandteil vieler verschiedener Plattformen geworden sind.

Die Entwicklung von Instagram Direct Messaging

Nachdem 2013 die Möglichkeit geschaffen wurde, anderen Nutzern auf Instagram direkt Nachrichten zu senden, war klar, dass diese Option stark verbessert werden musste. Man konnte nur chatten, aber das Teilen von Links, Videos und Fotos war zu diesem Zeitpunkt noch unmöglich.

Das erste große Update kam im September 2015. Instagram fügte Konversations-Threads hinzu und ermöglichte endlich das Teilen von Hashtags, Profilen und Orten mit Ihren Followern. Das war ein enormer Schritt nach vorn für Instagram und zog Millionen neuer Nutzer an.

Es gab jedoch noch Raum für Verbesserungen. Im November 2016 wurde die Option des geheimen Chats eingeführt. Das gab es zuerst bei Snapchat, aber wie bereits erwähnt, ist man in den sozialen Medien nie lange der Einzige, es sei denn, man hat es völlig falsch gemacht. Wenn jemand einen Screenshot der Nachrichten machte, bevor sie sich selbst löschten, erhielt der Nutzer, der sie gesendet hatte, eine Benachrichtigung, dass seine Nachricht aufgezeichnet wurde.

Das letzte große Update war im April 2017, als die Chat-Option auf Instagram endlich vollständig war. Mit dem letzten Update wurde es möglich, Website-Links in Direktnachrichten zu teilen.

Wie kann man anderen Nutzern direkt Nachrichten schicken?

Vor 2016 war die Nutzung von Instagram Direct Messaging ein wenig verwirrend. Nachdem die Plattform viele Rückmeldungen von Nutzern erhalten hatte, konnte sie ihre Nachrichtenoptionen komplett umgestalten und ihr das heutige Aussehen verleihen. Wenn Sie auf Instagram Nachrichten senden möchten, gehen Sie folgendermaßen vor:

Instagram DM

Schritt 1: Tippe auf die obere rechte Ecke deines Feeds

Schritt 2: Tippen Sie auf die obere rechte Ecke

Schritt 3: Wählen Sie die Personen aus, denen Sie die Nachricht senden möchten, und tippen Sie auf Weiter

Schritt 4: Geben Sie Ihren Text ein, wählen Sie ein Foto oder Video aus Ihrer Galerie aus oder nehmen Sie einfach ein neues auf, indem Sie auf das Display tippen.

Schritt 5: Fügen Sie zusätzliche Effekte, Bildunterschriften oder Filter hinzu.

Schritt 6: Tippen Sie auf Senden

Vorteile von Instagram DM

Die Nachrichtenübermittlung an andere Personen ist bei allen sozialen Medien und Chat-Apps fast gleich. Das Instagram DM-System hat jedoch einige wesentliche Vorteile, die immer mehr Nutzer anziehen. Der Hauptgrund, warum viele Nutzer von WhatsApp und Facebook zu Instagram wechseln, ist die Selbstlöschung von Nachrichten. Das bedeutet, dass Ihre Nachrichten zwischen Ihnen und dem Empfänger verborgen bleiben. Sie werden nach dem Betrachten automatisch gelöscht, so dass ein Dritter niemals herausfinden kann, worum es in dem Chat ging.

Können andere meine Instagram-DMs sehen?

Kann man die Instagram-DMs einer anderen Person einsehen? Kann man in das Konto einer anderen Person eindringen, ohne dass diese davon weiß? Jemand weiß, was ich jemandem als DM geschickt habe, und er sollte das nicht wissen können, weil wir es ihm nicht gesagt haben.

Dies ist zwar eine ganz spezielle Reihe von Fragen, aber sie bezieht sich auf viele Fragen, die wir im Zusammenhang mit dem Datenschutz und der Sicherheit in sozialen Medien sehen. Das ist ein Hobby von mir, deshalb wurde ich mit dieser Antwort beauftragt. Da die meisten von uns Instagram nutzen, ist der Gedanke, dass unsere Aktivitäten im Netzwerk aufgedeckt oder von jemandem gesehen werden könnten, der das nicht möchte, nicht sehr angenehm.

Instagram-Konten sind relativ sicher, solange Sie ein gutes Passwort verwenden und gute Sicherheitsgewohnheiten pflegen. Es gibt viele Apps und Websites, die behaupten, das Instagram-Konto anderer hacken zu können, aber nur selten funktionieren sie tatsächlich – und wenn doch, ist es sowohl illegal als auch kostspielig. Ich würde jedem dringend davon abraten, Apps von dubiosen Websites zu installieren, die anbieten, Instagram-Konten zu hacken, da man nicht weiß, was man auf seinem Handy installiert!

Instagram hat keinen Mechanismus, mit dem man die DMs anderer Personen überprüfen kann. Wie der Name „Direct Message“ schon sagt, ist das ganze System darauf ausgelegt, privat, direkt und von Mensch zu Mensch zu sein. In seltenen Fällen können die Administratoren von Instagram DMs einsehen und sie an die Behörden weitergeben, aber das wird selten bis nie passieren, es sei denn, Sie haben sich wissentlich und willentlich verschworen, über die Plattform gegen Bundesgesetze zu verstoßen.

Wenn jemand von den DMs zwischen Ihnen und einer anderen Person Kenntnis erlangt hat, gibt es eigentlich nur zwei Möglichkeiten: Entweder hat der Empfänger der DMs es ihnen freiwillig mitgeteilt oder Ihr Konto wurde kompromittiert. Während Sie im ersten Fall nicht viel tun können, außer bessere Leute für Ihre DMs auszuwählen, ist der zweite Fall leicht zu lösen.

Wenn jemand definitiv Ihre DMs durchgesehen hat, wurde Ihr Instagram-Konto wahrscheinlich kompromittiert. Die Person, die die DMs gelesen hat, ist irgendwie in den Besitz Ihrer Anmelde-E-Mail und Ihres Passworts gelangt und hat Zugriff auf Ihr Konto. Um zu überprüfen, ob sich jemand bei Ihrem Konto angemeldet hat, können Sie auf der Website nachsehen, wer darauf zugegriffen hat.

  1. Melden Sie sich über einen Webbrowser bei Instagram an.
  2. Klicken Sie auf Ihr Profilbild in der oberen rechten Ecke, um zu Ihrem Profil zu navigieren.
  3. Klicken Sie auf das Zahnrad neben Ihrem Benutzernamen und auf die Schaltfläche „Profil bearbeiten“, um auf die Einstellungen zuzugreifen.
  4. Klicken Sie in der angezeigten Liste auf die Option „Anmeldeaktivität“.
  5. Es wird eine Liste der letzten Anmeldungen angezeigt, die die Zeit, den Ort und die Plattform angibt, auf der Ihr Konto angemeldet war.

Schauen Sie sich die letzten Anmeldungen an und überprüfen Sie, ob Sie jede einzelne von ihnen erkennen. Wenn Sie eine oder mehrere nicht erkennen, hat möglicherweise jemand Ihr Konto ohne Ihr Wissen benutzt, und es ist an der Zeit, Schritte zu unternehmen, um Ihr Konto vor böswilligem Zugriff zu schützen. Klicken Sie zunächst auf die nicht autorisierten Anmeldungen und dann auf die Schaltfläche „Abmelden“.

Sichern Sie Ihr Instagram-Konto

Es ist ganz einfach, Ihr Instagram-Konto zu sichern. Sie müssen lediglich Ihr Passwort ändern und die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) aktivieren. Wenn jemand Zugang zu Ihrem Passwort hat, haben Sie wahrscheinlich keine 2FA aktiviert – sonst würden Sie sofort benachrichtigt werden, wenn jemand versucht, sich anzumelden.

  1. Melden Sie sich bei Instagram an und navigieren Sie zur Seite zum Ändern des Passworts.
  2. Geben Sie Ihr aktuelles Passwort in das oberste Feld sowie zweimal ein neues, sichereres Passwort in die Felder darunter ein.
  3. Klicken Sie auf Passwort ändern, um es zu speichern, und notieren Sie Ihr neues Passwort an einem sicheren Ort.
  4. Melden Sie sich bei Instagram ab und melden Sie sich mit Ihrem neuen Passwort wieder an.

Wählen Sie ein starkes Passwort oder eine Passphrase. Machen Sie es so kompliziert wie möglich, aber dennoch einprägsam. Wenn Ihnen keine guten Passwörter einfallen, verwenden Sie einen Passwort-Manager – eine Erweiterung oder App, die sich um Ihre Passwörter kümmert, sichere Passwörter generiert, sie automatisch zu Logins hinzufügt und Sie informiert, wenn sie kompromittiert wurden.

Das Ändern Ihres Passworts sollte jeden mit böswilligen Absichten davon abhalten, sich in Ihr Konto einzuloggen, aber die Aktivierung von 2FA kann die Sicherheit Ihres Kontos erheblich erhöhen. Es ist kein Allheilmittel, das jeden möglichen Hack verhindert, aber es hält Leute davon ab, in Ihr Konto einzudringen, ohne Ihre Textnachrichten abzufangen.

Aktivieren der textbasierten Zwei-Faktor-Authentifizierung

Die textbasierte Zwei-Faktor-Authentifizierung ist ein sehr unkompliziertes System. Du meldest dich wie gewohnt bei Instagram an und erhältst dann einen Code per SMS, um zu bestätigen, dass du es wirklich bist. Dies ist ein zusätzlicher Schritt, der etwas Zeit in Anspruch nehmen kann, aber es bedeutet, dass jeder Angreifer Zugang zu Ihren Textnachrichten und Ihrem Passwort benötigt, um sich erfolgreich anzumelden.

  1. Melden Sie sich über einen Webbrowser bei Instagram an.
  2. Klicken Sie auf Ihr Profilbild in der oberen rechten Ecke, um zu Ihrem Profil zu navigieren.
  3. Klicken Sie auf das Zahnrad neben Ihrem Benutzernamen und auf die Schaltfläche „Profil bearbeiten“, um auf die Einstellungen zuzugreifen.
  4. Klicken Sie in der angezeigten Liste auf die Option „Anmeldeaktivität“.
  5. Wählen Sie Datenschutz und Sicherheit.
  6. Scrollen Sie nach unten und wählen Sie „Einstellung für Zwei-Faktor-Authentifizierung bearbeiten“.
  7. Wählen Sie „Textnachricht verwenden“ und dann „Einschalten“.
  8. Geben Sie Ihre Telefonnummer ein und bestätigen Sie sie mit dem Sicherheitscode, den Sie per SMS erhalten haben, um 2FA zu aktivieren.

Von nun an müssen Sie Ihr Telefon immer bei sich haben, wenn Sie sich bei Instagram anmelden, um den Sicherheitscode einzugeben. Da die meisten von uns ihr Telefon ohnehin für den Zugriff auf Instagram verwenden, sollte dies kein Problem darstellen. Es ist kein angenehmes Gefühl zu wissen, dass jemand anderes auf unsere Social-Media-Konten zugreift oder unsere privaten Unterhaltungen mitverfolgt. Sie haben die Kontrolle über die Apps, die Sie verwenden, und können Maßnahmen ergreifen, um Ihre Konten zu schützen, aber die Personen zu verwalten, mit denen Sie sich verbinden, ist eine ganz andere Sache!

Fazit

Mit der Direct Messaging-Option von Instagram können Sie Fotos, Videos und Nachrichten sicher und fernab von allen neugierigen Blicken senden und empfangen. Sie können nicht nur mit Freunden und Familie, sondern auch mit Unternehmen aller Art in Kontakt treten. Instagram hat sich zu einer der sichersten und am einfachsten zu bedienenden Plattformen für soziale Netzwerke entwickelt. Die Hashtag-Option ist besonders nützlich, wenn Sie eine Gruppe mit bestimmten Themen und Interessen kontaktieren möchten. Probieren Sie Instagram DM aus, und Sie werden sehen, was wir meinen.

Deine Meinung

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .