Deals

Apple Patent zeigt iPhone mit Beamer-Funktion

Pico-Projektoren sind nicht neu. Es gibt bereits Notebooks und andere mobile Gadgets, die über einen solchen kleinen, eingebauten Beamer verfügen. Offensichtlich hat auch Apple Interesse an der Technik. Dies geht aus einem Patentantrag hervor, der nun im Internet veröffentlicht wurde. Das Patent zeigt sowohl externe Mini-Beamer, als auch Pico-Projektoren, die in iPhone oder iPad integriert sind.


Kleine Pico-Projektoren gelten als möglicher Trend der Zukunft. Die kleinen Beamer könnten in Mobiltelefone, Tablets, Notebooks oder Kameras integriert werden und so bei Präsentationen eine große Hilfe sein. Erste Gadgets mit einem solchen integrierten Pico-Projektor, wie etwa Notebooks, gibt es bereits. An Hand eines Patent-Antrags, der im Internet veröffentlicht wurde, ist aktuell abzulesen, dass auch Apple Interesse an der Technik zu haben scheint.

Apple Beamer Patent
Quelle: patentlyapple.com

Das Patent beschreibt mehrere Szenarien. Die Pico-Projektoren könnten als externes Zubehör an ein MacBook angeschlossen, oder als Zusatzmodul mit einem iOS-Gerät verbunden werden. Gezeigt wird aber auch eine Lösung, bei der der Beamer in das Gehäuse integriert ist. In diesem Fall könnte das iPad oder das iPhone der Zukunft ohne weiteres Zubehör Bilder, Videos oder Präsentationen an eine Wand projizieren. Auch für Busniess-User ist dies sicherlich eine interessante Perspektive.

Möchtest du deinen alten Handyvertag kündigen oder bist du bereits am vergleichen von neuen Handyverträgen? Dann schau dir jetzt unseren Ratgeber "10 Tipps zum Sparen beim neuen Handyvertrag an. Wir stellen in dem Artikel Möglichkeiten vor, wie du deine monatlichen Kosten bei Vodafone, O2 oder der Telekom reduzieren und ein höheres Datenvolumen erhalten kannst.

Der User soll die Präsentation bzw. das iOS-Gerät oder den Mac dabei per Gesten steuern können. Hierfür befindet sich am Beamer eine Kamera-Optik, die die Bewegungen des Users erkennen kann. Weitere Neuheit: Mehrere User sollen ihre Pico-Projektoren miteinander kombinieren können, um die eigentlich eher kleine Projektionsfläche zu vergrößern. Noch ist nicht bekannt, wie weit die Technik bereits entwickelt ist. Daher ist auch unklar, ob und wann die Pico-Projektoren in kommender Apple-Hardware zum Einsatz kommen werden.

Quelle: patentlyapple.com

Deine Meinung

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .