Deals

Apple Patent zeigt wie iPhone Klingeltöne durch Animationen ersetzt werden sollen

Im Internet ist ein neues Patent von Apple veröffentlicht worden. Demnach könnte es beim iPhone künftig möglich sein – statt eines Bildes und eines Klingeltons – bei einem eingehenden Anruf Videos und Animationen abzuspielen. Der Clou: Auch der Anrufer selbst soll das Video, das beim Empfänger des Anrufs erscheint, beeinflussen können.

Ruft man ein Handy an, dann klingelt es. Der Empfänger des Anrufs kann sein Mobiltelefon dann wiederum mit vordefinierten Klingeltönen und Anruferbildern individualisieren. Der Anrufer hat hierbei bislang keinen Einfluss. Wenn es nach den Vorstellungen Apples geht, könnte sich dies bald ändern. Im Internet ist ein neues Patent von Apple veröffentlicht worden. Demnach könnte es beim iPhone künftig möglich sein – statt eines Bildes und eines Klingeltons – bei einem eingehenden Anruf Videos und Animationen abzuspielen.

Musik Klingelton Video Konzeptbild
Quelle: patentlyapple.com

Der User soll die Anruf-Signalisierung selbst gestalten können. Hierzu sollen die Musik der iTunes Bibliothek sowie Videos (auch selbst erstellte Filme) und andere Elemente verwendet werden können. Das ist nun nicht vollkommen neu, denn Video-Klingeltöne gibt es schon länger. Doch Apple hat sich etwas Besonderes ausgedacht. Auch der Anrufer selbst soll das Video, das beim Empfänger des Anrufs erscheint, beeinflussen können. So soll der Anrufer sowohl bei Klingelton, als auch bei Animation eingreifen können und Songs oder Videos an den Empfänger senden können, die dann automatisch in die Anruf-Signalisierung einfließen sollen.

Apple Patent Klingelton Video
Quelle: patentlyapple.com

Möchtest du deinen alten Handyvertag kündigen oder bist du bereits am vergleichen von neuen Handyverträgen? Dann schau dir jetzt unseren Ratgeber "10 Tipps zum Sparen beim neuen Handyvertrag an. Wir stellen in dem Artikel Möglichkeiten vor, wie du deine monatlichen Kosten bei Vodafone, O2 oder der Telekom reduzieren und ein höheres Datenvolumen erhalten kannst.

Bezahlte Umfragen

Auch andere Daten wie Text oder kurze Nachrichten, sollen auf dem Display des Angerufenen erscheinen können. Der Ansatz ist durchaus interessant. Als Empfänger eines Anrufs könnte man so bereits vorab erfahren, ob es sich um ein wichtiges Telefonat oder nur um einen Zeitvertreib handelt. Das Patent wurde von Apple im Jahr 2009 eingereicht und nun veröffentlicht. Denkbar ist, dass die Technik in eine der kommenden Versionen von iOS übernommen wird.

Quelle: golem.de

Deine Meinung

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .