Die besten Flachbildfernseher mit 3D-Technologie 2010

Weihnachten steht kurz bevor und viele Branchen-Experten gehen für dieses Jahr davon aus, dass besonders die 3D-Fernseher recht häufig auf dem Gabentisch zu finden sein werden. Doch welche 3D-Fernseher gehören zu den Besten und bei welchem Modell kann man von einem Schnäppchen sprechen? Werfen wir dazu einen Blick auf drei Modelle, die aktuell zu den besten ihrer Art gehören.

Wer sich oder seinen Liebsten zum diesjährigen Weihnachtsfest etwas ganz Besonderes schenken möchte, wird sich, laut der Einschätzung vieler Branchen-Experten, für einen 3D-Fernseher entscheiden. Dieser Vermutung liegt in der Tat recht nahe, da die 3D-Technologie viele Menschen fasziniert und bereits zum Teil auch für relativ wenig Geld zu haben ist. Doch welche Geräte gehören aktuell zu den besten? Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, widmen wir uns im folgenden Bericht drei besonderen Modellen: dem derzeit besten 3D-LCD-Fernseher, einem 3D-Plasma-TV und dem aktuellen Schnäppchen-Gerät.

Der 3D-LCD-Fernseher Sharp LC-46LE925E

Der 3D-Fernseher mit der kryptischen Bezeichnung LC-46LE925E aus dem Hause Sharp gehört derzeit zu den besten 3D-Geräten, die es auf dem Markt zu kaufen gibt. In fast allen Tests der verschiedenen Technik-Magazine hat der Sharp LC-46LE925E am besten abgeschnitten, besonders was die Bildqualität angeht.
Auch durch die sogenannte Shutter-Brille bleibt das gezeigte Bild hell und verfügt über klar erkennbare Konturen. Und auch die 2D/3D-Konvertierung des Sharp LC-46LE925E gehört zu der besten, die es aktuell im Handel gibt.

Bezahlte Umfragen

Sharp LC 46LE925E

Quelle: sharp.de

Somit erreicht der Sharp LC-46LE925E nicht nur Bestnoten im Bereich des 3D-fernsehens, sondern auch dann, wenn man sich nur normale Filme auf DVD anschaut. Diese nahezu überragende Bildqualität lässt sich unter anderem auf die LED-Hintergrundbeleuchtung, die 200 Hz-Unterstützung und der speziellen Display-Technologie „Quattron“ zurückführen. Der Sharp LC-46LE925E findet sich allerdings auch im Bereich der anfallenden Kosten ganz weit oben wieder, denn der 3D-LCD-Fernseher wird derzeit für circa 2.400 Euro angeboten.

Der 3D-Plasma-Fernseher Panasonic TX-P50VT20E

Wer sich einen 3D-Fernseher zulegen möchte, muss nicht zwangsläufig auf ein LCD-Modell zurückgreifen, denn es gibt auch Plasma-Geräte, die der Konkurrenz in Sachen Bildqualität in nichts nachstehen. Besonders hervorheben konnte sich dabei der TX-P50VT20E von Panasonic, der die meisten Tests für sich entscheiden konnte. Das 3D-Plasma-Display überzeugt dabei besonders dadurch, dass die sogenannten Geisterbilder so gut wie nicht vorkommen.

Panasonic Viera TX P50VT20E

Quelle: panasonic.com

Das einzige Problem des Panasonic TX-P50VT20E: durch die Shutter-Brille wirkt das Bild des 3D-Plasma-Fernsehers in einigen Situationen zu hell, was jedoch bei den meisten Plasma-Geräten der Fall ist. Für etwa 1.700 Euro bekommt man mit dem Panasonic TX-P50VT20E jedoch eine ansonsten optimale Bildqualität und absolut scharfe Konturen.

Das 3D-Schnäppchen: der Samsung LE40C750

Wer denkt, dass gute 3D-Fernseher auch richtig viel Geld kosten müssen, der irrt. Den Beweis dazu liefert der Hersteller Samsung mit dem 3D-LCD-Display LE40C750. Der 40-Zoll-Fernseher besticht dabei nicht nur durch eine sehr gute Bildqualität, sondern bietet auch einen absolut reinen Sound. Damit gehört der Samsung LE40C750 zu den eher wenigen Fernseh-Geräten, die einen wirklich guten Ton liefern. Darüber hinaus beherrscht das LCD-Display ebenfalls die Möglichkeit der 2D/3D-Konvertrierung.

Samsung LE40C750

Quelle: samsung.com

Somit bietet der 200 Hz-Fernseher Samsung LE40C750 nicht nur im 3D-Bereich, sondern auch bei einer normalen DVD eine überzeugende Bildqualität. Einziger Wermutstropfen: die benötigten Shutter-Brillen sind nicht mit im Preis enthalten. Dafür schlägt der LE40C750 von Samsung allerdings auch nur mit runden 820 Euro zu Buche, was ihn zu dem Weihnachts-Schnäppchen schlechthin macht.

Quelle: chip.de

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.