Fernsehen 2012: Einheitliche Lautstärke bei allen TV-Sendern und Werbepausen

Jeder kennt es, keiner mag es: Kaum beginnt die Werbepause, wird das TV-Programm plötzlich lauter. Auch beim Wechsel zwischen verschiedenen Fernsehsendern können Unterschiede in der Lautstärke unangenehm auffallen. Bald ist hiermit Schluss. Ab Mitte 2012 tritt eine Vereinbarung in Kraft, die für eine einheitliche Lautstärke bei allen TV-Sendern und auch während der Werbepausen sorgen soll.

Eine Empfehlung der European Broadcasting Union (EBU) dürfte vielen TV-Junkies gefallen. Die Empfehlung sieht vor, dass Fernsehsender ihre Lautstärke einheitlich gestalten sollen. Möglich werden soll dies durch einen Umstieg auf die so genannte Lautheitsmessung und -aussteuerung. Damit sollen die Unterschiede in der Lautstärke, die sich zum Beispiel beim Wechsel zwischen verschiedenen Fernsehsendern ergeben, verschwinden. Hierzulande haben sich alle TV-Sender nun entschlossen, dieser Empfehlung zu folgen.

Fernseher Laut leiser lautstärke

Quelle: preisgenau.de

Die neue Regelung soll sowohl bei öffentlich-rechtlichen und privaten TV-Sendern als auch bei Pay-TV Sendern greifen. Die einheitliche Lautstärke soll zudem nicht nur während der eigentlichen Sendungen, sondern auch bei Werbepausen verwendet werden. Derzeit erhöhen viele Sender die Lautstärke, um so die Aufmerksamkeit des Users kurzzeitig anzuheben. In der Praxis führt die schwankende Lautstärke allerdings zu häufigen Korrekturen der Lautstärke am Fernseher oder aber zu unangenehmen Überraschungen – bis hin zu kurzen Schreckmomenten.

Bezahlte Umfragen

Eine Ausnahme sieht die Regelung allerdings auch vor. „Dramaturgisch gewollte Unterschiede“ sollen auch zukünftig durch unterschiedlich laute Passagen kenntlich gemacht werden können. Was „dramaturgisch gewollte Unterschiede“ sind, wird allerdings nicht erläutert. Es bleibt zu hoffen, dass die Sender auf dramaturgisch wichtige Phasen während Werbepausen verzichten. Die einheitliche Regelung soll nicht nur von deutschen TV-Sendern, sondern auch von Sendern aus der Schweiz und Österreich eingeführt werden. Starttermin ist Mitte 2012, rechtzeitig zur IFA. Die Branchenmesse beginnt am 31. August 2012 in Berlin.

Bezahlte Umfragen
2 Kommentare
Fernsehen 2012: Einheitliche Lautstärke bei allen TV-Sendern und Werbepausen
mediter | 5. Jan 2012, 23:00
-1Punkte  Add ratingSubtract rating

zusätzlich sollten sich Filmemacher mal überlegen, ob die teilweise gewollte
dramaturgische Untermalung mit sinnlosem Geduddel(Musik genannt), nicht
in vielen Fällen eher eine abschreckende Wirkung hat.
Die Krönung ist die“ musikalische“Untermalung während der Dialoge, die dadurch manchmal nicht zu verstehen sind.

Taxifahrt | 24. Sep 2012, 13:37
0Punkte  Add ratingSubtract rating

Kabel1 hält sich nicht an diese Abmachung! Ich werde gerade wieder durch die laute Werbung genervt! Habe ich eine Möglichkeit die Sender auf diese Abmachung Festzunageln?


Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.