Externe Festplatte formatieren unter Windows Vista und XP

Eine neue externe Festplatte ist in den meisten Fällen nicht formatiert. Um sie zu formatieren, sind nur einige wenige Schritte unter Windows XP und Vista notwendig.

Wer eine externe Festplatte gekauft hat, kann diese direkt an den Rechner anstecken. In den meisten Fällen wird dies über einen USB-Anschluss möglich sein. Dabei wird der PC die externe Festplatte oft noch nicht als solches erkennen und im Datei-Explorer daher nicht anzeigen. Nun ist es jedoch möglich, über Start – Einstellungen und Systemsteuerung in den Bereich Verwaltung des Computers vorzudringen. Anschließend muss nur noch der Button Computerverwaltung angeklickt werden.

In dem Fenster, welches sich jetzt öffnet, findet sich links eine Liste, in der das Thema der Datenträgerverwaltung auftaucht. Nach dem Anklicken kann man im rechten Feld dann die bereits vorhandenen Festplatten oder Partitionen ansehen. In dem gleichen Fenster ist es nun möglich, die neue Festplatte je nach Wunsch nur zu formatieren oder auch zu partitionieren. Grundsätzlich ist die Partition einer externen Festplatte nicht nötig, wird aber von vielen Usern gewünscht.

Direkt im Anschluss daran ist die neue externe Festplatte dann betriebsbereit, oft schon nach nur zehn Minuten. Usern, denen die Möglichkeiten der Computerverwaltung des PC´s nicht genügen, können auch mit Softwareprogrammen die externe Festplatte formatieren. Hier gibt es dann zwar mehr Möglichkeiten, allerdings sind die meistens Partitionsprogramme wie beispielsweise PartitionMagic nicht kostenlos erhältlich.

Bezahlte Umfragen

Bezahlte Umfragen
1 Kommentar
Externe Festplatte formatieren unter Windows Vista und XP
Stefan | 21. Jun 2009, 13:52
0Punkte  Add ratingSubtract rating

Wenn man die Festplatte auch auf einem Mac verwenden will, so sollte man auf FAT32 formatieren.

Stefan


Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.